Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Orgelvesper in Steinfeld

Der Erkelenzer Kantor Stefan Emanuel Knauber spielt am Sonntag, 13. Oktober, 16 Uhr, Werke von Mozart, Mendelssohn Bartholdy und Bach

Kall-Steinfeld – Das Kirchenmusikteam des Kloster Steinfeld lädt für Sonntag, 13. Oktober, 16 Uhr, zur Orgelvesper mit Stefan Emanuel Knauer an der Königorgel in die Basilika ein. Auf dem Programm stehen Musik von Mozart, Mendelssohn Bartholdy und Bach.

Von Wolfgang Amadeus Mozart werden die Intrada und Fuge C-Dur KV 399 in der Bearbeitung von Franz Lehrndörfer und die Kirchensonaten Es-Dur KV 67 und D-Dur KV 144 in der Bearbeitung von Zsigmond Szathmáry zu hören sein. Knauer widmet sich außerdem der Sonate VI d-Moll op. 65 über den Choral „Vater unser im Himmelreich“ (Choral mit Variationen – Fuga (Sostenuto e legato) – Finale (Andante)) sowie dem Präludium und Fuge G-Dur op. 37 von Felix Mendelssohn Bartholdy. An Bach-Stücken spielt der Erkelenzer Kantor die Choralbearbeitung „Schmücke dich, o liebe Seele“ BWV 654 und Passacaglia c-Moll BWV 582.

Der Erkelenzer Kantor Stefan Emanuel Knauber spielt bei der Orgelvesper am Sonntag, 13. Oktober, 16 Uhr, im Kloster Steinfeld. Foto: Irma Korthals/pp/Agentur ProfiPress

Stefan Emanuel Knauer, geboren 1980 in Lichtenfels (Oberfranken), absolvierte seine Studien in katholischer Kirchenmusik (A), Konzertfach Orgel und Musikpädagogik an den Musikhochschulen Detmold, Heidelberg und Frankfurt/Main. Meisterkurse bei international renommierten Organisten ergänzen seine Ausbildung.

Von 2001 bis 2004 wirkte er als hauptamtlicher Organist am Münster St. Nikolaus in Überlingen/Bodensee sowie als Orgeldozent der kirchenmusikalischen C-Ausbildung der Erzdiözese Freiburg. Des Weiteren war er Bezirks-Chorleiter und stellvertretender Bundeschorleiter beim Bodensee-Hegau-Sängerbund.

2002 wurde ihm für seine bisherigen musikalischen Leistungen ein Stipendium der Richard-Wagner-Stipendienstiftung verliehen. 2004 bis 2007 war er als Kantor im Pastoralverbund Bad Lippspringe tätig. Seit 2007 ist er Kantor an St. Lambertus in Erkelenz, einer kirchenmusikalischen Schwerpunktstelle im Bistum Aachen. Neben einer umfangreichen Organistentätigkeit und Probenarbeit mit den verschiedenen Chorgruppen baute er neue musikalische Konzertreihen auf. Ebenso führte er die Tradition der „Erkelenzer Kirchenmusikwoche“ fort.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

„Erftzwerge“...

Rotkreuz-Kindertagesstätte in Kirspenich eingeweiht – Viel Platz zum Spielen auf ...

Goldener Meister...

Führt Mechernich-Floisdorfer Familien-Traditionsunternehmen: Mit 19 den Meister gemacht, schon 16 ...

Teil von „Frid...

Städtisches Gymnasium am Turmhof: Aktion statt Demonstration im Projekt deutscher und ...

Herbstwanderung ...

Sportler der Turn- und Sportvereinigung (TuS) Mechernich auf Wandertour – ...

Mit dem Bus zu J...

Auch in diesem Jahr bieten das Mechernicher Traditionsunternehmen Schäfer Reisen ...

„Erftzwerge“...

Rotkreuz-Kindertagesstätte in Kirspenich eingeweiht – Viel Platz zum Spielen auf ...

Goldener Meister...

Führt Mechernich-Floisdorfer Familien-Traditionsunternehmen: Mit 19 den Meister gemacht, schon 16 ...

Teil von „Frid...

Städtisches Gymnasium am Turmhof: Aktion statt Demonstration im Projekt deutscher und ...

Herbstwanderung ...

Sportler der Turn- und Sportvereinigung (TuS) Mechernich auf Wandertour – ...

Mit dem Bus zu J...

Auch in diesem Jahr bieten das Mechernicher Traditionsunternehmen Schäfer Reisen ...