Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Nöthener Springprozession

GdG Mechernich bietet an und in der Pfarrkirche St. Willibrordus eine Alternative zum Corona-bedingt abgesagten Echternacher Original – Treffpunkt Pfingstdienstag um 18 Uhr

Mechernich/Nöthen – „Weltjugendtag zu Hause“ gab es vor einigen Jahren schonmal, weil das „echte“ Glaubenstreffen junger Christen mit Papst Franziskus in Brasilien stattfand – und damit für viele unter finanziellen und Sicherheitsgesichtspunkten unerreichbar weit weg.

Dieses Jahr gibt es in der Gemeinschaft der Gemeinschaft St. Barbara Mechernich eine „Echternacher Springprozession daheim“. Das Original, das seit Jahrhunderten Jahr für Jahr immer am Pfingstdienstag im luxemburgischen Städtchen Echternach stattfindet – und zwar zu Ehren des dort bestatteten Heiligen Willibrordus – fällt 2020 wegen Covid 19 aus.

Der Nöthener und Mechernicher Pfarrer Erik Pühringer – hier mit Jugendlichen aus seinen Pfarreien bei einer früheren Echternacher Springprozession – ist ein ausgesprochener Verehrer der legendären „Springprozession“. Weil das Original in Luxemburg 2020 wegen Covid 19 abgesagt wurde, hat der Chef der Gemeinschaft der Gemeinden St. Barbara, für Pfingstdienstag, 2. Juni, um 18 Uhr an der Nöthener Pfarrkirche St. Willibrordus zu einer alternativen Springprozession eingeladen. Archivfoto: Holle Goertz/pp/Agentur ProfiPress

Deshalb hat der Mechernicher und Nöthener Pfarrer und GdG-Leiter Erik Pühringer Pfingstdienstag, 2. Juni, um 18 Uhr zu einer alternativen Springprozession nach Echternacher Vorbild an und anschließend in die Pfarrkirche Nöthen eingeladen, die ebenfalls dem Heiligen Willibrord geweiht ist.

Der religiöse Brauch, Teil des immateriellen Kulturerbes der UNESCO, geht auf eine Nervenkrankheit im Mittelalter zurück, den sogenannten „Veitstanz“, dessen Verschwinden man dem heiligen Willibrord zuschrieb.

Weiße Taschentücher mitbringen

Die Teilnehmer „springen“ dabei zu Polka-Melodien in Reihen durch die Straßen der Stadt bis zum Grab des Heiligen in der Echternacher Basilika. In Nöthen will der örtliche Musikverein unter Michael Schmitz am Pfingstdienstag für die entsprechende Musik sorgen.

Auch der Kaller Domkapitular Hans-Joachim Hellwig ist meistens bei der Echternacher Springprozession anzutreffen. Dieses Jahr fällt sie aus – es gibt aber eine alternative Springprozession um die Pfarrkirche St. Willibrordus in Nöthen. Archivfoto: Holle Goertz/pp/Agentur ProfiPress

Auf der GdG-Webseite heißt es unter der Überschrift „Echternacher Springprozession in Nöthen“: „Auf Grund der Corona-Pandemie ist die Echternacher Springprozession in diesem Jahr abgesagt worden. Alternativ zur Wallfahrt nach Echternach bieten wir in diesem Jahr am Pfingstdienstag, 2.Juni, um 18 Uhr eine kleine Springprozession in Nöthen um die Pfarrkirche an mit anschließender Messe mit dem Musikverein Nöthen.“

Die Springer werden gebeten, weiße Taschentücher oder Stoffservietten mitzubringen. Der Sicherheitsabstand von 1,5 bis 2 Meter wird während des Springens gewährleistet, so Pfarrer Pühringer.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Ungehindert durc...

Naturparke und Eifel-Tourismus (ET) erneuern ihr Internetangebot  www.eifel-barrierefrei.de – Pressekonferenz ...

Maxis Arbeit war...

Der Brucker-Junior hat mit seinem Großvater wochenlang für den Weihnachtsmarkt ...

Expertennachwuch...

Die Oberstufe der Wirtschaftsfachschule am Berufskolleg Kall präsentierte Auftraggebern aus ...

Wenn, dann auch ...

Stadt beantragt Fördermittel aus „Investitionspakt zur Förderung von Sportstätten“, um ...

Zweimal Markttag...

Geöffnet sind die Verkaufsstände am Dienstag, 22. Dezember, und Mittwoch, ...

Ungehindert durc...

Naturparke und Eifel-Tourismus (ET) erneuern ihr Internetangebot  www.eifel-barrierefrei.de – Pressekonferenz ...

Maxis Arbeit war...

Der Brucker-Junior hat mit seinem Großvater wochenlang für den Weihnachtsmarkt ...

Expertennachwuch...

Die Oberstufe der Wirtschaftsfachschule am Berufskolleg Kall präsentierte Auftraggebern aus ...

Wenn, dann auch ...

Stadt beantragt Fördermittel aus „Investitionspakt zur Förderung von Sportstätten“, um ...

Zweimal Markttag...

Geöffnet sind die Verkaufsstände am Dienstag, 22. Dezember, und Mittwoch, ...