Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Neugestaltetes Ehrenmahl eingesegnet

Neben rund 15 Helfern aus Glehn waren der Mechernicher Bauhof und die RWE Companius Stiftung an der Restaurierung beteiligt

Mechernich-Glehn – Auch der strömende Regen konnte zahlreiche Glehner Bürger nicht davon abhalten, nach der Heiligen Messe das neugestaltete Ehrenmahl einzuweihen. Eingerahmt von den Feuerwehrleuten des Ortes, hielt Ortsvorsteher Karl-Heinz Seeliger die Eröffnungsrede. Auch Mechernichs Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick nahm an der Feier teil, lobte das soziale Engagement der Glehner Bevölkerung und unterstrich die Bedeutung von Ehrenmählern in den Orten der Stadt Mechernich.

Eingerahmt von den Glehner Feuerwehrleuten, hielt Mechernichs Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick (r.) seine Rede, in der er die Bedeutung der Ehrenmäler hervorhob. Foto: Paul Düster/pp/Agentur ProfiPress

Eingerahmt von den Glehner Feuerwehrleuten, hielt Mechernichs Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick (r.) seine Rede, in der er die Bedeutung der Ehrenmäler hervorhob. Foto: Paul Düster/pp/Agentur ProfiPress

Zum Abschluss verlass Ludger Bröders die Namen der gefallen Soldaten aus dem 1. und 2. Weltkrieg und gedachte auch der verstorbenen Zivilisten. Die Einsegnung des Denkmals übernahm dann Pfarrer Heinz-Josef Arenz. Musikalisch untermalt wurde die Einsegnung von Musikverein Glehn, der zum Abschluss der Veranstaltung die deutsche Nationalhymne spielte.

Der Musikverein Glehn musizierte bei der Einweihung des Ehrenmahls. Foto: Paul Düster/pp/Agentur ProfiPress

Der Musikverein Glehn musizierte bei der Einweihung des Ehrenmahls. Foto: Paul Düster/pp/Agentur ProfiPress

„Nachdem wir den alten Belag vor dem Ehrendenkmal entfernt haben, hat der Bauhof der Stadt Mechernich den Platz neu gepflastert. Wir haben in Eigeninitiative neue Treppenstufen im Wert von 2.000 Euro angeschafft und eingebaut. Zur Hälfte übernahm die RWE Companius Stiftung den Betrag“, erklärte Karl-Heinz Seeliger. Die Stiftung des Energieunternehmens initiiert, koordiniert und fördert ehrenamtlichen Einsatz. Und davon gab es ihn Glehn eine ganze Menge.

Trotz des strömenden Regens verfolgten zahlreiche Glehner Bürger die Einsegnung des neugestalteten Ehrenmals durch Pfarrer Heinz-Josef Arenz. Foto: Paul Düster/pp/Agentur ProfiPress

Trotz des strömenden Regens verfolgten zahlreiche Glehner Bürger die Einsegnung des neugestalteten Ehrenmals durch Pfarrer Heinz-Josef Arenz. Foto: Paul Düster/pp/Agentur ProfiPress

Zehn Ehrenamtler waren bei der Renovierung des Ehrenamtes aktiv im Einsatz, weitere fünf arbeiten das Jahr über unentgeltlich an der Pflege des Dorfplatzes. So wurde ein Stein der alten Glehner Schule vor Jahren auf einem Feldweg gefunden und auf dem Dorfplatz aufgestellt. Auch ein Kreuz, das man in einem alten Fachwerkhaus entdeckte, restaurierten die engagierten Ehrenamtler und stellten es auf dem Platz auf. „Im kommenden Jahr wollen wir den Platz weiter gestalten. In der Mitte soll ein Rastplatz für Wanderer, Fahrradfahrer und natürlich unsere Bürger entstehen“, kündigt Ortsvorsteher Seeliger das neue Projekt.

Dieser alter Stein und ein altes Kreuz zieren nach vorangegangener Restaurierung nun den Glehner Dorfplatz. Foto: Paul Düster/pp/Agentur ProfiPress

Dieser alter Stein und ein altes Kreuz zieren nach vorangegangener Restaurierung nun den Glehner Dorfplatz. Foto: Paul Düster/pp/Agentur ProfiPress

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Konzerte in der ...

Zum Abschluss der diesjährigen Konzertreihe noch zwei musikalische Leckerbissen – ...

Kein Nine-to-Fiv...

Die Kommerner Werbeagentur „Clausen und Reitsma“ entwirft Reklamekonzepte für die ...

Borussen-Fanzent...

„Fanclub Treue Nordeifel“ feierte in der „Hennes-Weisweiler-Allee“ im Gartenhäuschen der ...

Bürgerverein mi...

Dem jahrzehntealten Verein drohte die Auflösung – Großes Engagement der ...

„Haus Sonne“...

Arbeitstherapie der gemeinnützigen Einrichtung für psychisch behinderte Menschen in Bad ...

Konzerte in der ...

Zum Abschluss der diesjährigen Konzertreihe noch zwei musikalische Leckerbissen – ...

Kein Nine-to-Fiv...

Die Kommerner Werbeagentur „Clausen und Reitsma“ entwirft Reklamekonzepte für die ...

Borussen-Fanzent...

„Fanclub Treue Nordeifel“ feierte in der „Hennes-Weisweiler-Allee“ im Gartenhäuschen der ...

Bürgerverein mi...

Dem jahrzehntealten Verein drohte die Auflösung – Großes Engagement der ...

„Haus Sonne“...

Arbeitstherapie der gemeinnützigen Einrichtung für psychisch behinderte Menschen in Bad ...