Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Neue Werke der Requisiteurin

Elgin Schulz zeigt in der Galerie im Rathaus erstmals ihre Bilder zum Thema „Der Turm“ – Vernissage am Freitag, 3. August, um 19 Uhr – Schauspielerin Gisela Keiner rezitiert Gedichte

Mechernich – Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick und Franz Kruse, Kurator der Galerie im Rathaus, laden zur nächsten Ausstellung ein. Die Künstlerin Elgin Schulz wird ihre Werke zeigen. Die Vernissage ist am Freitag, 3. August, um 19 Uhr, Bergstraße 1, Mechernich. Zum ersten Mal sind Bilder zu ihrem neuen Thema „Der Turm“ zu sehen.

Elgin Schulz, geboren in Mönchengladbach, studierte an der Fachhochschule Aachen, Fachbereich Design. Objekt- Objekt-Design und erhielt 1989 ihr Diplom in Malerei. 1990 erstellte sie eine Einzelausstellung im „Atrium“ am Elisenbrunnen in Aachen zu ihrem Diplomthema „Der Garten“ und feierte damit große Erfolge, so Kruse.

Die Künstlerin arbeitet als Requisiteurin für die Bühnen der Stadt Köln in der Requisiten-Abteilung der Oper. Sie stellte schon in unzähligen Settings ihre Arbeiten aus. Zum Thema „Das Sofa“ entstanden großformatige Bilder, die in Wuppertal und Köln zu sehen waren.

Mit ihren Werken zum Thema „Der Garten“ feierte Elgin Schulz schon große Erfolge im Aachener Elisenbrunnen. In der Galerie im Rathaus zeigt die in Köln lebende Künstlerin erstmals Bilder zu ihrem neuen Thema „Der Turm“. Foto: Franz Kruse/pp/Agentur ProfiPress

„Ich drücke meine Gefühlswelt in alltäglichen Motiven aus, so dass sich jeder Betrachter in seinem Alltag wiederfinden kann“, so Elgin Schulz, die mit ihrer Tochter und zwei Katern in Köln wohnt, wo auch ihre Werke entstehen.

Bei der Vernissage wird Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick die Begrüßungsansprache halten. Die Einführung zur Ausstellung übernimmt Franz Kruse als Kurator. Schauspielerin Gisela Keiner rezitiert Gedichte berühmter Menschen passend zum Motiv-Thema.

Keiner ist bekannt aus Funk und Fernsehen – zum Beispiel aus der Serie „Die Anrheiner“ oder dem Spielfilm „Altersglühen – Speeddating für Senioren“.

Musikalisch umrahmt wird die Vernissage von Valentin Hochgürtel, Sohn von Günter Hochgürtel, dem „Eifeltroubadour“ und Bandchef von „Wibbelstetz“.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

UNESCO stolz auf...

Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung lobt die herausragende Arbeit ...

Sieben erste Lan...

Auch Eifeler beim sehr erfolgreichen Handwerksnachwuchs der Handwerkskammer Trier dabei ...

Mit der Knollenf...

Schnitzkursus am 2. November von 11 bis 17 Uhr und ...

Gospel and more...

Gemeinsames Konzert mehrerer Chöre am Sonntag, 4. November, 17 Uhr, ...

Der neue Eventma...

Der mit Familie in Euskirchen lebende 34jährige Kulturanthropologe Daniel Manner ...

UNESCO stolz auf...

Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung lobt die herausragende Arbeit ...

Sieben erste Lan...

Auch Eifeler beim sehr erfolgreichen Handwerksnachwuchs der Handwerkskammer Trier dabei ...

Mit der Knollenf...

Schnitzkursus am 2. November von 11 bis 17 Uhr und ...

Gospel and more...

Gemeinsames Konzert mehrerer Chöre am Sonntag, 4. November, 17 Uhr, ...

Der neue Eventma...

Der mit Familie in Euskirchen lebende 34jährige Kulturanthropologe Daniel Manner ...