Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Nachts im Schwimmbad

„Ferienspaß“ der Stadt Mechernich: „Eine Zeltnacht in der Eifel-Therme-Zikkurat“ – 60 Kinder und Jugendliche beim Zeltlager im Schwimmbad – Sprungcontest, Rutsch-Wettbewerb, Sauna-Aufguss und ein Ausflug in die Technik

Mechernich-Firmenich – Wenn es Nacht wird im Schwimmbad – dann erobern die Kinder das Wasser. Zumindest bei der Aktion „Ferienspaß“ der Stadt Mechernich. Dort durften die Kinder nämlich „Eine Zeltnacht in der Eifel-Therme-Zikkurat“ verbringen.

60 Kinder und Jugendliche nahmen an der städtischen Ferienaktion „Eine Zeltnacht in der Eifel-Therme-Zikkurat“ teil. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

60 Kinder und Jugendliche nahmen an der städtischen Ferienaktion „Eine Zeltnacht in der Eifel-Therme-Zikkurat“ teil. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Am Samstagmittag startete die Ferienaktion für 60 Kinder und Jugendliche zwischen neun und vierzehn Jahren. Gemeinsam wurden die Zelte auf der Wiese am Freibad aufgebaut. Zur Abkühlung war es danach zum Glück nicht weit. Bei Sonnenschein und heißen Temperaturen war ein Tag im Schwimmbad genau das Richtige.

Geradezu akrobatisch waren die Sprünge vom Drei-Meter-Turm ins Becken. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Geradezu akrobatisch waren die Sprünge vom Drei-Meter-Turm ins Becken. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Spaß und Spiel garantierten die Betreuer mit lustigen Aktionen im Wasser. Beim Sprungcontest zeigten die Kinder und Jugendlichen, was sie können. Mit viel Anlauf und Drehungen in der Luft waren die Sprünge vom Ein-Meter-Brett geradezu akrobatisch. Nase zu und pfeilgerade runter, mit Anlauf und angezogenen Beinen oder sogar im Rückwärtssalto ging es vom Drei-Meter-Turm ins Becken.

Die Eifel-Therme-Zikkurat nahm zum ersten Mal an dem Mechernicher „Ferienspaß“-Programm teil. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Die Eifel-Therme-Zikkurat nahm zum ersten Mal an dem Mechernicher „Ferienspaß“-Programm teil. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Beim Mattenlaufen gab es viel zu lachen – am besten ohne dabei zuviel Wasser zu schlucken. Die Herausforderung: Auf einer Schaumstoffmatte ins Wasser laufen. Dabei schaukelten die dünnen blauen Matten auf der Wasseroberfläche und es wurde gestolpert und gerutscht dass es nur so spritzte. Wer dann noch Power hatte, konnte versuchen, mit Purzelbäumen über die Matte ins Wasser zu rollen.

Der abgesperrte Bereich auf der Wiese am Freibad wurde am Wochenende in einen bunten Zeltplatz verwandelt. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Der abgesperrte Bereich auf der Wiese am Freibad wurde am Wochenende in einen bunten Zeltplatz verwandelt. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Um den Ferienkindern einen tollen Nachmittag zu bereiten, hatten die Aktionsleiter sich noch weitere Spiele überlegt. Darunter Wasserball in verschiedenen Mannschaften, ein Bootsrennen im Schwimmerbecken, einen Rutsch-Wettbewerb und Unterwasserfotos vor einem Banner mit bunten Fischen und großen Haien.

Tagsüber standen verschiedene Aktionen wie der Sprungcontest auf dem Programm. Nachts hatten die Kinder und Jugendlichen das Schwimmbad dann ganz für sich alleine. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Tagsüber standen verschiedene Aktionen wie der Sprungcontest auf dem Programm. Nachts hatten die Kinder und Jugendlichen das Schwimmbad dann ganz für sich alleine. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Spannend wurde es schließlich, als das Schwimmbad um 21 Uhr offiziell geschlossen wurde und die letzten Besucher die Halle verließen. Denn dann hatten die Kinder und Jugendlichen vom Mechernicher „Ferienspaß“ das ganze Schwimmbad mit Becken und Rutschen für sich alleine.

Gar nicht so einfach: Beim Mattenlaufen wurde gestolpert und gerutscht, dass es nur so spritzte. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Gar nicht so einfach: Beim Mattenlaufen wurde gestolpert und gerutscht, dass es nur so spritzte. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Für Technikinteressierte gab es indessen einen spannenden Blick hinter die Kulissen – beziehungsweise unter das Becken. Im Keller der Eifel-Therme-Zikkurat befindet sich nämlich die Filteranlage, in der das Wasser für die Schwimmbecken aufbereitet wird. „Viele unserer Besucher können sich das gar nicht vorstellen, dass es unter den Becken noch mit so viel Technik weitergeht“, erklärte Verena Schulz, Leiterin der Ferienaktion.

Bei sommerlichen Temperaturen brachte die Ferienaktion in der Eifel-Therme-Zikkurat genau die richtige Abkühlung. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Bei sommerlichen Temperaturen brachte die Ferienaktion in der Eifel-Therme-Zikkurat genau die richtige Abkühlung. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Ab 23 Uhr konnten die Zeltlager-Teilnehmer schließlich noch den länger geöffneten Saunabereich entdecken. In der großen Meri-Sauna wurden duftende Aufgüssen erklärt und ausprobiert. Entspannt ging es dann im Dunkeln zurück zum Zeltlager. Am Lagerfeuer wurde Stockbrot gebacken – und sicherlich auch die eine oder andere Gruselgeschichte erzählt.

Viel zu lachen gab es bei einer Herausforderung mit Nass-Garantie: Die Kinder und Jugendlichen sollten versuchen, Purzelbäume über die Schwimmmatte zu schlagen. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Viel zu lachen gab es bei einer Herausforderung mit Nass-Garantie: Die Kinder und Jugendlichen sollten versuchen, Purzelbäume über die Schwimmmatte zu schlagen. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Die Eifel-Therme-Zikkurat bot die außergewöhnliche Zeltnacht in diesem Sommer zum zweiten Mal an, erstmals allerdings im Rahmen des „Ferienspaß“-Programms der Stadt Mechernich. Die Aktion war ein voller Erfolg: Im Vergleich zum letzten Mal nahmen dreimal so viele Kinder teil – und hatten sichtlich viel Spaß dabei.

Das „Ferienspaß“-Programm wird seit 1984 jedes Jahr von der Stadt Mechernich angeboten. Weitere Veranstaltungen in diesen Sommerferien sind ein Besuch beim Bürgermeister und bei der Polizeiwache der Stadt Mechernich, ein Kurs zur Selbstverteidigung, ein Gummibärchen-Workshop in der Apotheke, ein Ausflug in den „Movie-Park“ in Bottrop-Kirchhellen, das Zelten nach Westernart und vieles mehr.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Auszeit für Elt...

Fachtagung zum Thema Kurzzeitwohnen beim LVR in Köln – Lebenshilfe ...

Plädoyer für G...

Bei der Lit.Eifel begeisterte Theologe Eugen Drewermann 230 Zuhörer in ...

Brings mit „Va...

Lesung und Musik im Saal Gier – Ein gelungener Abend ...

Willi Greuel auf...

Der Kaller Eishockey-WM-Botschafter Dieter Züll spendete sein Honorar an die ...

Zuversicht zum J...

Deutsche Mechatronics feiert 70 Jahre in Mechernich – Mehrere hundert ...

Auszeit für Elt...

Fachtagung zum Thema Kurzzeitwohnen beim LVR in Köln – Lebenshilfe ...

Plädoyer für G...

Bei der Lit.Eifel begeisterte Theologe Eugen Drewermann 230 Zuhörer in ...

Brings mit „Va...

Lesung und Musik im Saal Gier – Ein gelungener Abend ...

Willi Greuel auf...

Der Kaller Eishockey-WM-Botschafter Dieter Züll spendete sein Honorar an die ...

Zuversicht zum J...

Deutsche Mechatronics feiert 70 Jahre in Mechernich – Mehrere hundert ...