Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Musikalisch-meditatives Angebot

Kantor Gereon Krahforst, Abteiorganist in Maria Laach, spielt beim Konzert in der Holzheimer Pfarrkirche am 1. März, 17 Uhr, die als eigenwillig und charaktervoll bekannte Meurer-Orgel – Insgesamt vier kirchenjahrgebundene Orgelkonzerte – Werke aus 700 Jahren Musikgeschichte – Eintritt frei, um Spenden wird gebeten

Mechernich-Holzheim – Ein besonderes musikalisch-meditatives Angebot hält die GdG Mechernich mit vier kirchenjahrgebundenen Orgelkonzerten bereit, die in der Pfarrkirche St. Lambertus in Holzheim stattfinden. Zum Auftakt am Sonntag, 1. März, nimmt um 17 Uhr am Spieltisch Kantor Gereon Krahforst Platz.

Gereon Krahforst gehört zu den derzeit erfolgreichsten deutschen Konzertorganisten. Seit nunmehr fünf Jahren ist er Abteiorganist in Maria Laach. Sein Programm umfasst Werke von Bach, Muffat, Weckmann, Bruna, Telemann sowie eigene Kompositionen und Improvisationen.

Gereon Krahforst, Abteiorganist in Maria Laach, gehört zu den derzeit erfolgreichsten deutschen Konzertorganisten und spielt am Sonntag, 1. März, 17 Uhr, in der Holzheimer Kirche. Repro: Gereon Krahforst/pp/Agentur ProfiPress

Die große Meurer-Orgel in der Holzheimer Kirche aus dem Jahr 1848 zählt neben den berühmten barocken Instrumenten in Steinfeld und Schleiden zu den bedeutenden Denkmalorgeln des Kreises Euskirchen. An diesem ebenso eigenwilligen wie charaktervollen Instrument werden die Interpreten jeweils zur Kirchenjahreszeit passende Werke aus 700 Jahren Musikgeschichte und Improvisationen darbieten.

Zugängliche Programmauswahl

Bei der Programmgestaltung der jeweils knapp einstündigen Konzerte wird ein besonderes Augenmerk auf eine zugängliche Programmauswahl gelegt, so Kantor Axel Wilberg, der für Konzeption und Durchführungen verantwortlich zeichnet. Weitere Konzerte mit Kurt-Ludwig Forg (Borken), Regionalkantorin Holle Goertz (Kall) und Kantor Axel Wilberg (Mechernich) sind in Planung.

Die historisch wertvolle Meuer-Orgel in der Holzheimer Pfarrkirche St. Lambertus gilt als „eigenwilliges“ und „charaktervolles“ Instrument. Foto: Axel Wilberg/pp/Agentur ProfiPress

Der in Bonn geborene Krahforst hat sich besonders als Improvisator weltweit einen Namen gemacht. Bereits 1987 gewann er als 14-jähriger einen landesweiten Kompositionswettbewerb mit einem Konzert für Klavier und Orchester, zahlreiche weitere, auch internationale Preise, in Komposition, Klavier und Orgel schlossen sich an. Konzerte führten ihn in viele Kathedralen, Kirchen und Konzertsäle Europas, nach Südkorea und mehrmals in die USA. Nach Stationen in Minden und Mönchengladbach war er Domorganist an den Kathedralen in Paderborn und St. Louis (USA).
Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist frei, um eine Spende wird gebeten.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

„Beethoven –...

„Klassik im Kloster Steinfeld“ am Wochenende, Samstag und Sonntag, 24. ...

Feier des MV Ble...

100-jähriges Bestehen wird dieses Jahr nicht gefeiert – Hoffen auf ...

Kanalisation wir...

Kommerner Kanäle betroffen – Einschränkungen im Straßenverkehr möglich Mechernich-Kommern – In ...

Keine akute Blei...

Bleigutachten in einer Bürgerversammlung im GAT vorgestellt – Bundesweit relevante ...

GdG informiert ...

Neuigkeiten aus dem Familiennewsletter der Gemeinschaft der Gemeinden St. Barbara ...

„Beethoven –...

„Klassik im Kloster Steinfeld“ am Wochenende, Samstag und Sonntag, 24. ...

Feier des MV Ble...

100-jähriges Bestehen wird dieses Jahr nicht gefeiert – Hoffen auf ...

Kanalisation wir...

Kommerner Kanäle betroffen – Einschränkungen im Straßenverkehr möglich Mechernich-Kommern – In ...

Keine akute Blei...

Bleigutachten in einer Bürgerversammlung im GAT vorgestellt – Bundesweit relevante ...

GdG informiert ...

Neuigkeiten aus dem Familiennewsletter der Gemeinschaft der Gemeinden St. Barbara ...