Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Müll loswerden

Am Abfallwirtschaftszentrum Mechernich-Strempt (AWZ)  können private Haushalte aus Mechernich etliche Abfallarten kostenlos oder gegen einen nur geringen Aufpreis abgeben

Mechernich – Entrümpeln à la Marie Kondo ist in. Die Japanerin hat mit ihrem Aufräum-Konzept einen regelrechten medialen Hype ausgelöst. Ihr Auswahlmotto, solche Dinge, welche das zu Hause mit Freude füllen, bleiben, alles Andere kommt weg. Leider findet man aber auch immer wieder wilde Müllkippen in der Natur, wo alte Möbelstücke, Farbeimer, Altreifen oder auch Elektrogeräte achtlos weggeworfen wurden.

Das muss nicht sein, denn viele Abfallarten können von den Einwohnern Mechernichs außerhalb der turnusmäßigen (Sperr-)Müllabfuhr sogar kostenlos oder gegen einen geringen Aufpreis am nahegelegenen AWZ in Strempt abgegeben werden, darunter auch Sondermüll. Darauf wurde kürzlich nochmal ausdrücklich in einer Ratssitzung hingewiesen.

Kostenfrei

Gebührenfrei sind für private Haushalte zum Beispiel ölverunreinigte Betriebsmittel, Farben, Lacke, Säuren und Laugen (zum Beispiel Rohrreiniger) oder auch Lösemittel, Benzin, Bremsflüssigkeit und Frostschutzmittel. Kostenlos wird ebenfalls entgegengenommen: Altpapier, Altglasverpackungen (etwa Marmeladengläser), Altmetalle sowie Gelbe-Tonne-Verpackungsabfälle, alles bis zu einem Kubikmeter pro Tag.

Wilder Müll – wie er hier in Satzvey vorgefunden wurde – ist nicht schön und kostet die Steuerzahler viel Geld. Am AWZ in Strempt können Mechernichs private Haushalte etliche Abfallarten kostenlos oder gegen einen nur geringen Aufpreis abgeben. Foto: Stadt Mechernich/Archiv/pp/Agentur ProfiPress

Außerdem sind kostenfrei: Pflanzenschutz- und Schädlingsbekämpfungsmittel, Quecksilber, Spraydosen, Altmedikamente, Speiseöle und -fette, PU Schaumdosen. Ebenso muss nichts bei Autobatterien, Batterien, Elektro- und Elektronikgeräten, Leuchtstoffröhren, Energiesparlampen und LED-Lampen gezahlt werden. Bei Bodenaushub, der aus der hiesigen, geogen belasteten Region kommt, ist bis zu einem Kubikmeter pro Tag keine Gebühr fällig.

Geringe Gebühren

Bei bestimmten Abfällen fallen bei Kleinmengen unter 200 Kilogramm lediglich eine geringe Gebühr an, so zahlt man pauschal drei Euro für kompostierbare Bio- und Grünabfälle oder Strauch- und Astwerk sortenrein, also ohne Grasschnitt.

Fünf Euro sind zu entrichten bei Ziegel- und Kalksandsteinmauerwerk, Leichtbausteinen, Beton, Fliesen und Keramik, genauso wie für Altholz, dazu gehören Paletten, Laminat oder Fensterglas.

Bei sulfathaltigen Baustoffen, Gasbetonsteine oder Gipsputz (ausgenommen Regipsplatten) oder Altholz, das mit Holzschutzmitteln behandelt wurde, wie Jägerzäune oder Schaukelgestelle sind zehn Euro bei Anlieferung zu zahlen.

Altreifen eines PKW oder Kraftrades kosten 2,80 Euro pro Stück (ohne Felge) bzw. 5,50 Euro (mit Felge). Für Altöl muss je Kilogramm 2,30 Euro gezahlt werden.

Öffnungszeiten

Geöffnet ist das „Abfallwirtschaftszentrum“, Strempter Heide 1, 53894 Mechernich montags bis freitags von 8 bis 16.30 Uhr, und samstags 8 bis 12 Uhr.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Fitnesstipps von...

Bettina Wiegmann kommt für ein persönliches „Meet&Greet“ nach Mechernich – ...

Begegnungscafé ...

Begegnungscafé der Flüchtlingshilfe Kall am Donnerstag, 19. September, von 16 ...

Zur kleinen Schw...

Am Michaelstag, 29. September, führt eine Fahrt zum belgischen Marienwallfahrtsort ...

Firma Vetter Gmb...

Das Unternehmen aus Zülpich finanziert beim nächsten Termin am 1. ...

„Tabula rasa...

Katholische Frauengemeinschaft Bleibuir „plünderte“ nach Auflösung die Vereinskasse für den ...

Fitnesstipps von...

Bettina Wiegmann kommt für ein persönliches „Meet&Greet“ nach Mechernich – ...

Begegnungscafé ...

Begegnungscafé der Flüchtlingshilfe Kall am Donnerstag, 19. September, von 16 ...

Zur kleinen Schw...

Am Michaelstag, 29. September, führt eine Fahrt zum belgischen Marienwallfahrtsort ...

Firma Vetter Gmb...

Das Unternehmen aus Zülpich finanziert beim nächsten Termin am 1. ...

„Tabula rasa...

Katholische Frauengemeinschaft Bleibuir „plünderte“ nach Auflösung die Vereinskasse für den ...