Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Mittelalterlicher Ferienspaß

Altertümliche Spiele – Ermöglicht durch Zusammenarbeit mit Gesamtschule – weitere Aktion geplant

Mechernich – Kinder im Alter von sieben bis elf Jahren tollen auf der Wiese des Dietrich-Bonhoeffer-Hauses herum und jagen einem Ball hinterher. Ein Mann in mittelalterlicher Montur gibt die Regeln vor: „Den Damen wird der Vortritt gelassen!“ Jirka Bükow heißt der Mann im altertümlichen Gewand. Er vermittelt den Kindern in der ersten Woche der Ferien spielerisch historische Manieren und Benimmregeln.

Den Kindern werden bei der Ferienaktion der evangelischen Kirche Mechernich in spielerischer Art Benimmregeln beigebracht. Foto: Mirco Meuser/pp/Agentur ProfiPress

Zustande gekommen ist die Ferienaktion der evangelischen Kirche in Mechernich durch die Zusammenarbeit mit der städtischen Gesamtschule. Dort wird seit einiger Zeit eine Arbeitsgemeinschaft mit dem Titel „Sozialer erster Hilfedienst“ angeboten, die ihren Fokus auf die Integration von Flüchtlingen richtet. Die Schüler, die sich in dieser AG engagieren, helfen nun auch bei der Ferienaktion mit. „Davon profitieren beide Seiten. Die Gesamtschule zeigt, dass sie engagierte Schüler hat, die sich auch in den Ferien einsetzen. Und die Schüler aus den Grundschulen haben ihren Spaß“, sagt die stellvertretende Vorsitzende des Presbyteriums, Cornelia Carl.

Fechten und Bogenschießen sehr beliebt

Die 16 Kinder durften zum Beispiel eine schwere Ritterrüstung anprobieren. Auch Fechtübungen mit Schaumstoffschwertern oder Bogenschießen wurden bereits angeboten. „Das kam bei den Kindern sehr gut an“, so Carl. Seit Ferienbeginn läuft das von Bükow vorbereitete Programm, das eine Woche dauert. „Für den Fall, dass es regnet, haben wir auch mittelalterliche Würfelspiele, die wir dann im Haus spielen können“, betont Carl.

Die stellvertretende Vorsitzende des Presbyteriums, Cornelia Carl, zeigt die Schaumstoffschwerter, mit denen sich die Kinder an Fechtübungen probieren konnten. Foto: Mirco Meuser/pp/Agentur ProfiPress

Die Corona-Maßnahmen bedeuten aber natürlich auch für diese Aktion Einschränkungen. „Wir hätten doppelt so viele Kinder versorgen können“, berichtet Cornelia Carl. Auch das gemeinsame Mittagessen, unter normalen Umständen in großer Runde, kann nicht stattfinden. „Wir haben für das Haus ein Hygienekonzept erstellt. Wir haben zudem eine enge Zusammenarbeit mit dem Jugendreferat in Aachen, das hält uns bei allen Regelungen auf dem Laufenden“, so die stellvertretende Vorsitzende des Presbyteriums.

„Ritter“ Artjom probierte die Rüstung an. Um die zehn Kilogramm wiegt die ganze Montur. Foto: Mirco Meuser/pp/Agentur ProfiPress

Carl verweist zudem auf eine weitere Aktion: Am Donnerstag, 9. Juli, sowie am Freitag, 10. Juli, findet ebenfalls am Dietrich-Bonhoeffer-Haus die Aktion “#Bester Sommer 2020“ statt. Jeweils von 12 bis 18 Uhr werden dann verschiedene Aktivitäten wie zum Beispiel Bogenschießen, Wasserschlachten oder eine Fahrradwerkstatt angeboten. Jeder ist dazu eingeladen, es wird keine Anmeldung benötigt. Weitere Infos können unter der Telefonnummer 02443/901867 bei Pfarrerin Susanne Salentin eingeholt werden.

mm/pp/Agentur ProfiPress    

Comments are closed.

„Pumptrack“ ...

Hügeliger Rundkurs für Mountainbiker, Skateboard-Fahrer und Inline-Skater – Stadtrat muss ...

Kaller Rewe spen...

Die beiden Grundschulen in Kall und Sistig haben dank Markt-Inhaberin ...

Gaming-Ecke und ...

Kall erhält aus dem Soforthilfeprogramm für zeitgemäße Bibliotheken in ländlichen ...

Der „Mark Twai...

Der Schriftsteller und Mundart-Kolumnist Fritz Koenn (93) hat seinen imaginären ...

„ETZ“ bleibt...

Neue Schäden bei der Inbetriebnahme des Erlebnisbeckens entdeckt Mechernich – Eigentlich ...

„Pumptrack“ ...

Hügeliger Rundkurs für Mountainbiker, Skateboard-Fahrer und Inline-Skater – Stadtrat muss ...

Kaller Rewe spen...

Die beiden Grundschulen in Kall und Sistig haben dank Markt-Inhaberin ...

Gaming-Ecke und ...

Kall erhält aus dem Soforthilfeprogramm für zeitgemäße Bibliotheken in ländlichen ...

Der „Mark Twai...

Der Schriftsteller und Mundart-Kolumnist Fritz Koenn (93) hat seinen imaginären ...

„ETZ“ bleibt...

Neue Schäden bei der Inbetriebnahme des Erlebnisbeckens entdeckt Mechernich – Eigentlich ...