Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

„Mit Holz in die Zukunft“

Holzbau-Fachtagung und Kick-Off-Veranstaltung „Mobile Holz-Expo.NRW“ am Montag, 19. März, ab 10 Uhr im Holzkompetenzzentrum Rheinland in Nettersheim

Nettersheim/Eifel – Die „Mobile Holz-Expo.NRW“, eine ganz besondere Ausstellung auf vier Rädern, wird kommenden Montag, 19. März, im Rahmen einer Holzbau-Fachtagung im Holzkompetenzzentrum Rheinland (HKZR) in Nettersheim vorgestellt.

Wohnen mit Holz soll ein großes Zukunftsthema in der Architektur werden. Diese Spechtfamilie stand lediglich für das Symbolfoto für eine Fachtagung „Mit Holz in die Zukunft“ am Montag, 19. März, im Eifeler Holzkompetenzzentrum Modell. Foto: Fotolia, Natureimmortal/Veranstalter HKZR/pp/ProfiPress

Diese neue, unter der Regie des HKZR konzipierte Ausstellung des Landesbetriebes Wald und Holz Nordrhein-Westfalen hat die Form eines ausziehbaren und begehbaren Anhängers.

Sprecherin Annette Köhne-Dolcinelli vom Landesbetrieb Wald und Holz Nordrhein-Westfalen, Regionalforstamt Hocheifel-Zülpicher Börde: „ Die Ausstellung präsentiert in besonders attraktiver Form die Bedeutung, Vielfalt und Möglichkeiten moderner Holzverwendung – angefangen bei der nachhaltigen Produktion in unseren Wäldern bis hin zu den faszinierenden Aspekten des Schwerpunktthemas Holzbau.“

Holz ist ein Synonym für familiengerechtes Bauen und Wohlfühlarchitektur geworden. Im Holzkompetenzzentrum Eifel referieren am 19. März Hochschulprofessoren und Architekten zum Thema. Foto: Peter Oszvald/Veranstalter HKZR/pp/ProfiPress

Von Nettersheim aus soll das Exponat in ganz NRW auf unterschiedlichen Veranstaltungen eingesetzt werden, um Information und Begeisterung für Forstwirtschaft, Holzverwendung und insbesondere den Holzbau vor Ort zu vermitteln. Annette Köhne-Dolcinelli: „Hintergrund ist das Entwicklungspotential, das nach wie vor in der stofflichen Holzverwendung und besonders im Holzbau liegt, und die Aufgabe, dieses im Sinne der Nachhaltigkeit, des Klimaschutzes und der Ressourceneinsparung mehr als bisher zu nutzen.“

Professoren und Architekten referieren

Mit Hermann Blumer, Honorarprofessor an der FH Aachen, berichtet am Montag bei der Fachtagung im HKZR ein weltweit bekannter Visionär und Praktiker an Hand faszinierender Holzbauwerke über seine Erfahrungen in der Überwindung von Grenzen. Der Architekt Manfred Stieglmeier von der TU München stellt ein wichtiges Forschungsprojekt vor, das Bedarf und Möglichkeiten für Verbesserungen in der Planungskultur von Holzbauten untersucht hat.

Christian Schlüter von ACMS-Architekten, Professor an der Hochschule Bochum, teilt mit den Zuhörern seine Erfahrungen im mehrgeschossigen Holzhybridbau, dem in NRW und darüber hinaus in Zukunft eine besonders große Bedeutung beigemessen wird.

Holz als nachwachsender Baustoff schließt keineswegs atemberaubende architektonische Konstruktionsweisen aus. Foto: Metropol Parasol, Getty Images/Veranstalter HKZR/pp/Agentur ProfiPress

Die Fachtagung und die „Mobile Holz-Expo.NRW“ sollen einen Beitrag leisten auf dem Weg in die Zukunft, die mehr denn je mit dem nachhaltigen Rohstoff Holz gestaltet werden kann, so Annette Köhne-Dolcinelli.

Das Holzkompetenzzentrum Rheinland (HKZR) ist eine Kooperationseinrichtung des Regionalforstamtes Hocheifel-Zülpicher Börde mit der Gemeinde Nettersheim und eine Schwerpunktaufgabe von Wald und Holz NRW.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Gesichter der Ar...

Kirchenausstellung mit Figuren der Künstlerin Jana Merkens zum selbst Mitmachen ...

Eifel-Gäng im H...

Handfestes Mundart- und Regionalkabarett mit Günter Hochgürtel, Ralf Kramp und ...

Chöre der Weihn...

Konzert des Singkreises Kuchenheim am Sonntag, 30. Dezember, 18 Uhr, ...

Mama Muh und Dra...

Fesselnde Geschichten werden den Zuhörern an den Vorlesenachmittagen in der ...

Das Begegnungsca...

Letztes Begegnungscafé der Flüchtlingshilfe Kall für Unterstützer und alle Bürger ...

Gesichter der Ar...

Kirchenausstellung mit Figuren der Künstlerin Jana Merkens zum selbst Mitmachen ...

Eifel-Gäng im H...

Handfestes Mundart- und Regionalkabarett mit Günter Hochgürtel, Ralf Kramp und ...

Chöre der Weihn...

Konzert des Singkreises Kuchenheim am Sonntag, 30. Dezember, 18 Uhr, ...

Mama Muh und Dra...

Fesselnde Geschichten werden den Zuhörern an den Vorlesenachmittagen in der ...

Das Begegnungsca...

Letztes Begegnungscafé der Flüchtlingshilfe Kall für Unterstützer und alle Bürger ...