Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Mit dem Shuttle zur Oldienacht

Die Hilfsgruppe Eifel für tumor- und leukämiekranke Kinder und das Mechernicher Traditionsunternehmen „Schäfer-Reisen“ stellen am 22. Juni zur „Eifeler Oldienacht“ in Urft insgesamt drei Zubringer-Buslinien zur Verfügung, die die Konzertbesucher nach Mitternacht auch wieder nach Hause bringen

Mechernich/Kall – Drei Shuttlebuslinien zur ersten „Eifeler Oldienacht“ am Freitag, 22. Juni, in Kall-Urft setzt das Mechernicher Traditions-Busunternehmen „Schäfer-Reisen“ ein.

Bei der Nachfolgeveranstaltung der „Mechernicher Oldienacht“, die ab 17.30 Uhr als Open-Air-Konzert im Park des Jugendgästehauses Dalbenden gefeiert wird, treten die legendären „Rattles“, die Bee-Gees-Coverband „Night Fever“, die Sängerin Tertia Botha, das Ensemble „The Wild Bobbin Baboons“, die „Beatles Forever Band“, die „Eifelperlen“, „De Schlingele“ und die Dürener Nachwuchsband „Different“ in Aktion.

Stellten den Shuttleservice zur ersten Eifeler Oldienacht im Park von Haus-Dalbenden in Kall-Urft bei „Schäfer-Reisen“ in Mechernich vor (von links): Paul Schneider, Willi Greuel, Guido Bauer und Rolf Schäfer. Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

Durch das Programm führt DJ Hacky Heinen vom Sender Radio 700. 1000 Tickets sind bereits verkauft worden, so Willi Greuel von der veranstaltenden Hilfsgruppe Eifel für tumor- und leukämiekranke Kinder. Es gibt aber noch genügend Eintrittskarten für 25 Euro beziehungsweise 30 Euro (Sitzplatz)  im Vorverkauf bei Bücher Mütter (Bad Münstereifel), SVE-Ticket-Shop und Wochenspiegelbüro (Euskirchen), Rewe-Center (Zülpich),  Bücher Schwinning und „Das Lädchen“ im Bahnhof (Mechernich), Rewe-Center und Bauzentrale Schumacher (Kall), Schneiders Eck (Urft), Buchhandlung Wachtel (Gemünd), Postagentur Herr (Schleiden), Lotto-Toto Winter-Thelen (Kommern) und unter www.karten.hilfsgruppe-eifel.de bei der Hilfsgruppe Eifel.

Start in Blankenheim, Euskirchen und Hellenthal

Die Shuttebusse von „Schäfer-Reisen“ gab es bereits seit Jahren zur Mechernicher Oldienacht in der Firmenicher Kultur- und Freizeitfabrik Zikkurat. Statt damals zwei Linien aus Richtung Euskirchen und aus Richtung Hellenthal setzt Guido Bauer von „Schäfer Reisen“ am 22. Juni nach Urft erstmals drei Shuttlebusse mit je 100 Sitzplätzen Kapazität ein. Der dritte Bus startet in Blankenheim und kommt über Nettersheim zum Festivalgelände nach Urft.

„Wir wollen, dass die Leute beim Open-Air-Fest so richtig abfeiern können ohne sich um die Hinfahrt zu sorgen oder die Rückfahrt in der Nacht selbst organisieren zu müssen“, so Willi Greuel und Paul Schneider von der Hilfsgruppe Eifel. Die beiden bedankten sich bei den Firmeninhabern Guido Bauer und Rolf Schäfer, die die Hilfsgruppe seit ihren Anfängen vor über 25 Jahren unterstützen – damals bereits mit Ferienfahrten für Kinder aus dem Gebiet der Reaktorkatastrophe Tschernobyl.

Der Shuttleservice 1 startet um 15.55 Uhr am Bahnhof Euskirchen und stoppt in Euenheim, Wisskirchen, in Kommern am Denkmal (16.35 Uhr), am Mechernicher Bahnhof (16.50 Uhr), am Kaller Busbahnhof (17.10 Uhr und erreicht Dalbenden gegen 17.30 Uhr.

Bus 2 beginnt seinen Zubringerdienst um 16.15 Uhr am Hellenthaler Bahnhof, fährt über Blumenthal, Schleiden (Busbahnhof, 16.35 Uhr), Gemünd (Busbahnhof, 16.55 Uhr), Kall und Sötenich (Haltestelle Trierer Straße, 17.15 Uhr) nach Urft.

Shuttleservice 3 startet um 16.15 Uhr ab Busbahnhof Blankenheim und fährt über Tondorf (Kirche, 16.25 Uhr), Engelgau (Dorfgemeinschaftshaus, 16.35 Uhr), Zingsheim, Nettersheim und Marmagen (Eiffelplatz 17 Uhr) zum Park von Haus Dalbenden.

Die Mitfahrt kostet nur drei Euro pro Strecke, egal ob die Mitreisenden am ersten oder letzten Haltepunkt einsteigen. Willi Greuel: „Es gibt sicher auch die Möglichkeit, zur Hinfahrt den Zug zu benutzen – Urft hat ja einen eigenen Bahnhof – und zurück mit dem Bus zu fahren.“ Die Shuttles treten nach Konzertende um 24 Uhr die Rückreise gegen 0.30 Uhr an.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Bäcker kreativ ...

Tageszeitungen stellen in einer neuen Serie „Berufsstart“ die Sistiger Bäckerei ...

Babysitter-Diplo...

Die Familienbildung des Roten Kreuzes macht am Samstag, 3. November, ...

Kirmes und Handw...

Buntes Programm mit Party, Umzug und Kindertag von Freitag, 19. ...

„Brings“-Mit...

Am 13. Dezember ab 19 Uhr im „Magu“: Wahl-Mechernicher Stephan ...

Damit es nie wie...

Marina Barth, Chefin des Kölner Klüngepütz, erzählt bei der Lit.Eifel-Lesung ...

Bäcker kreativ ...

Tageszeitungen stellen in einer neuen Serie „Berufsstart“ die Sistiger Bäckerei ...

Babysitter-Diplo...

Die Familienbildung des Roten Kreuzes macht am Samstag, 3. November, ...

Kirmes und Handw...

Buntes Programm mit Party, Umzug und Kindertag von Freitag, 19. ...

„Brings“-Mit...

Am 13. Dezember ab 19 Uhr im „Magu“: Wahl-Mechernicher Stephan ...

Damit es nie wie...

Marina Barth, Chefin des Kölner Klüngepütz, erzählt bei der Lit.Eifel-Lesung ...