Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Mit beiden Beinen fest im Leben

Anastasia Bold, Elena Dederichs und Janis Wiesen haben ihre Ausbildung bei der VR-Bank Nordeifel eG begonnen

Nordeifel/Blankenheim – Seit ihrer Kindheit interessiert sich Elena Dederichs für Zahlen. Sie wird ihre Stärke nun zum Beruf machen. Die 18-Jährige aus dem Hellenthaler Elf-Einwohner-Ort Kradenhövel hat am 1. August ihre Ausbildung bei der VR-Bank Nordeifel angefangen – gemeinsam mit Anastasia Bold (22, Ripsdorf) und Janis Wiesen (19, Hollerath).

„Ich arbeite gerne mit Menschen und berate sie gerne“, erklärt Anastasia Bold ihre Beweggründe, warum sie sich bei der VR-Bank Nordeifel beworben hat. In ihrer 2,5-jährigen Ausbildungszeit werden die neuen Auszubildenden alle Bereiche der Bank durchlaufen.

Die ersten Tage galten aber doch eher dem Kennenlernen, wie Ausbildungsleiter Maximilian Koenn mitteilte. Mit den Auszubildenden aus dem zweiten und dritten Lehrjahr ging es am zweiten Arbeitstag zu einer Teambuilding-Maßnahme auf die Kartbahn nach Kerpen.

Vorstand Kai Zinken (l.) begrüßte die neuen Auszubildenden der VR-Bank Nordeifel eG: Janis Wiesen (vorne, v.l.), Elena Dederichs und Anastasia Bold. Im Hintergrund: Ausbildungsleiter Maximilian Koenn und „Alt-Azubi“ Marcel Rodert, der Koenn unterstützt. Foto: Thomas Schmitz/pp/Agentur ProfiPress

Am dritten Arbeitstag hieß sie Vorstandsmitglied Kai Zinken in Blankenheim willkommen. „Wir freuen uns, dass wir mit Anastasia Bold, Elena Dederichs und Janis Wiesen drei junge Menschen gefunden haben, die sich für dieses spannende Berufsfeld begeistern und ich wünsche Ihnen abwechslungsreiche 2,5 Jahre“, sagte Zinken.

Der Bank-Vorstand ist sich aber sicher, dass der engagierte Ausbildungsleiter Maximilian Koenn dafür sorgen wird, dass die drei Azubis eine lehrreiche Zeit haben werden. Für die Qualität unserer Ausbildung sprechen die tollen Abschlüsse wie zuletzt von Hannah Mahlberg, die mit „Sehr gut“ ihre Ausbildung beendete.

Die VR-Bank Nordeifel bietet ihren Auszubildenden fast immer eine berufliche Perspektive. Maximilian Koenn ergänzt: „Mehr als 90 Prozent unserer Azubis haben wir in den vergangenen Jahren übernommen.“

Für ihn als Ausbildungsleiter ist es spannend, die Entwicklung der Nachwuchs-Bankkaufleute nicht nur zu beobachten, sondern auch aktiv mitzugestalten. „Man kann rückblickend wunderbar anhand der Bilder vom ersten Tag erkennen, wie die Azubis innerhalb der 2,5 Jahre nicht nur fachlich, sondern auch persönlich reifen. Das bestätigt unsere gute Arbeit. Unsere Azubis stehen mit beiden Beinen im Leben.“

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Wieder „Anno P...

„Weyer Blöömche“ wagen Neuauflage der sagenhaft gut angekommen Nostalgiesitzung – ...

Ergebnisse „Bl...

Bürgerversammlung am Montag, 2. September, 18 Uhr, in der GAT-Aula Mechernich ...

Neugierig aufs W...

Neues Kursprogramm der vhs startet jetzt im September – Jetzt ...

Schinder-Hunnes ...

Die legendäre „Eifel-Gäng“ plant für den 30. November um 20 ...

Lit.Eifel sucht ...

Einsendeschluss zum Eifeler Jugendliteraturpreis 2019 endet bereits am Montag, 2. ...

Wieder „Anno P...

„Weyer Blöömche“ wagen Neuauflage der sagenhaft gut angekommen Nostalgiesitzung – ...

Ergebnisse „Bl...

Bürgerversammlung am Montag, 2. September, 18 Uhr, in der GAT-Aula Mechernich ...

Neugierig aufs W...

Neues Kursprogramm der vhs startet jetzt im September – Jetzt ...

Schinder-Hunnes ...

Die legendäre „Eifel-Gäng“ plant für den 30. November um 20 ...

Lit.Eifel sucht ...

Einsendeschluss zum Eifeler Jugendliteraturpreis 2019 endet bereits am Montag, 2. ...