Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Mehr Einbrüche in Mechernich

Vortrag im Mechernicher Rathaus – Stadt und Kreispolizeibehörde betreiben gemeinsam Prävention

Mechernich – Jährlich registriert die Kreispolizeibehörde zirka 550 Einbrüche im Kreis Euskirchen. Die Zahl der Wohnungseinbrüche ist im vergangenen Jahr im Stadtgebiet Mechernich von 54 (2014) auf 82 angestiegen – das ist jeder siebte Einbruch.

Trotzdem haben an der Informationsveranstaltung zum Thema Einbruchsschutz, zu der die Stadt Mechernich und die Kreispolizeibehörde jährlich einladen, nur 26 Bürger teilgenommen. „Beim Zusatztermin am 4. Mai dieses Jahres waren trotz Nachfrage und Organisation durch den Ortsvorsteher Günther Schulz nur 14 Zuhörer anwesend“, bedauert Kriminalhauptkommissar Ingo Kreuder.

„Ein Einbruch bedeutet eine erhebliche Beeinträchtigung des Sicherheitsgefühls. Diese verursachen nicht nur materielle Schäden, sondern auch Ängste“, betont Kreuder, der hofft, dass die Zunahme der Einbrüche die Bürger für das Thema Einbruchsschutz sensibilisiert.

Im vergangenen Jahr hat sich die Zahl der Wohnungseinbrüche im Stadtgebiet Mechernich von 54 auf 82 erhöht. In einer Veranstaltung am Mittwoch, 26. Oktober, um 19 Uhr, im Ratssaal des Mechernicher Rathauses, informiert die Kreispolizeibehörde über wirksame Vorbeugungsmaßnahmen. Foto: pp/Agentur ProfiPress

Im vergangenen Jahr hat sich die Zahl der Wohnungseinbrüche im Stadtgebiet Mechernich von 54 auf 82 erhöht. In einer Veranstaltung am Mittwoch, 26. Oktober, um 19 Uhr, im Ratssaal des Mechernicher Rathauses, informiert die Kreispolizeibehörde über wirksame Vorbeugungsmaßnahmen. Foto: pp/Agentur ProfiPress

Unter dem Motto „Einbruchschutz geht alle an“ laden daher die Stadt Mechernich und die Kreispolizeibehörde am Mittwoch, 26. Oktober, 19 Uhr (bis ca. 21 Uhr), erneut in den Ratssaal der Stadtverwaltung Mechernich (Raum 205, zweites Obergeschoss) ein. Die Abteilung Kriminalprävention/Opferschutz informiert in einem Vortrag zum Thema „Sicher Wohnen“, bei dem es um die Vorbeugung durch die technische Sicherheit von Häusern und durch Verhaltenstipps für die Bürger geht.

Schon mit einfachen Vorsichtsmaßnahmen und einer erhöhten Aufmerksamkeit könne Einbrechern ein Schnippchen geschlagen werden, so Experte Kreuder. Die Veranstaltung im Mechernicher Rathaus findet im Rahmen einer Kampagne der nordrhein-westfälischen Polizei unter dem Motto „Riegel vor“ statt, die unter anderem auf die Mitarbeit der Bürger zählt. Dazu zählen die drei Kernmaßnahmen „Wohnung sichern, aufmerksam sein, Polizei via 110 rufen“.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Kanal muss erneu...

Nach Karneval beginnen die Arbeiten in der Hubert-Roggendorf-Straße Mechernich – Weil ...

Geschichte der T...

Verein bittet um Unterstützung bei der Erstellung der Vereinschronik Mechernich – ...

Konzert mit dem ...

Kammermusik und indische Musik in St. Rochus Strempt Mechernich-Strempt – Der ...

Schulseelsorge a...

Dreikönigsgottesdienst mit Ausflug nach Bleibuir Mechernich – „Was macht eigentlich einen ...

Blutspende mit d...

Tolles Ergebnis: Dank Unterstützung der Kommerner Narren kamen 126 Blutspender ...

Kanal muss erneu...

Nach Karneval beginnen die Arbeiten in der Hubert-Roggendorf-Straße Mechernich – Weil ...

Geschichte der T...

Verein bittet um Unterstützung bei der Erstellung der Vereinschronik Mechernich – ...

Konzert mit dem ...

Kammermusik und indische Musik in St. Rochus Strempt Mechernich-Strempt – Der ...

Schulseelsorge a...

Dreikönigsgottesdienst mit Ausflug nach Bleibuir Mechernich – „Was macht eigentlich einen ...

Blutspende mit d...

Tolles Ergebnis: Dank Unterstützung der Kommerner Narren kamen 126 Blutspender ...