Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Mehr als nur unterrichten

Dorothea Sina ist neue Konrektorin der Gemeinschafts-Grundschule Satzvey – Schulleiterin Alexandra Offermann froh über Unterstützung – Nächstes Projekt: Digitalisierung

Mechernich-Satzvey – „Ich bin froh, mit Dorothea Sina als neuer Konrektorin wieder eine feste Kollegin in der Schulleitung zu haben“, freut sich Alexandra Offermann, Schulleiterin der Gemeinschafts-Grundschule Satzvey. Für Lehrerkollegium und Schüler ist die neue Konrektorin keine Unbekannte: Dorothea Sina ist seit 2002 Lehrerin an der Satzveyer Grundschule und unterrichtet derzeit als Klassenlehrerin im zweiten Schuljahr.

Seit dem 1. August ist Dorothea Sina nicht mehr »nur« Lehrerin, sondern auch Konrektorin an der Gemeinschafts-Grundschule Satzvey. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

„Der Gedanke, in der Schulleitung mitzuwirken reizt mich schon lange“, sagt Dorothea Sina. Die zweifache Mutter fügt hinzu: „Jetzt ist privat und beruflich ein guter Zeitpunkt für mich, sodass ich hoffentlich allen Aufgaben gerecht werden kann.“ Schon im November hatte sich Dorothea Sina auf die Konrektoren-Stelle beworben. Nach einer entsprechenden Prüfung Anfang Juni, der sogenannten Revision, gehört sie seit dem 1. August offiziell zur Schulleitung.

Als Konrektorin unterstützt sie, neben ihrem normalen Unterricht, Schulleiterin Alexandra Offermann bei allen anfallenden Aufgaben. Dazu gehören zum Beispiel die Organisation und inhaltliche Entwicklung der Schule, die Elternarbeit sowie der regelmäßige Austausch mit Kommune und Schulamt.

Zusammenarbeit seit 18 Jahren

„Ich bin sehr glücklich, die Dinge des täglichen Schulalltags wieder mit jemandem besprechen zu können – und dann mit einer Kollegin, mit der ich schon seit 18 Jahren zusammenarbeite“, betont Alexandra Offermann, nachdem der Posten des Konrektors an der Grundschule eineinhalb Jahre lang nicht besetzt war.

„Ich finde es spannend, mein Aufgabenfeld verlagern zu können. Ich bin jetzt in einem Berufs- und Lebensalter, wo es an der Zeit ist, mein Wissen an andere weiterzugeben“, erklärt Dorothea Sina, die auch schon über mehrere Jahre Referendare als Mentorin betreut hat. „Bis jetzt habe ich selbst viel von anderen profitiert, aber nach rund 20 Jahren als Lehrerin möchte ich auch andere anleiten, in den Lehrerberuf hineinzuwachsen“, so die 46-Jährige.

Rektorin Alexandra Offermann und Konrektorin Dorothea Sina bilden jetzt gemeinsam das Schulleitungs-Team der Gemeinschafts-Grundschule Satzvey. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Wie ein drittes Staatsexamen habe sich die Revision durch die Bezirksregierung angefühlt, erinnert sich die frisch gebackene Konrektorin. Für den Prüfungsunterricht hatte sie eine Mathestunde zum Thema Statistik anhand aktueller Corona-Fallzahlen im Kreis Euskirchen vorbereitet, doch im Rahmen der Pandemie änderten sich immer wieder die Vorgaben für den Schulalltag, sodass sie lange Zeit nicht wusste, mit welcher Klasse sie vor dem Prüfgremium stehen würde. „Da hat sie gezeigt, wie flexibel sie sich auf neue Situationen einstellen kann“, lobt Alexandra Offermann ihre neue Stellvertreterin.

Vorbilder Kaiser und Plack

Zur Prüfung gehörte auch die Leitung einer Lehrerkonferenz, bei der in diesem Fall das Medienkonzept der Schule weiter erarbeitet wurde. Die Digitalisierung sehen Alexandra Offermann und Dorothea Sina als ihr nächstes großes Projekt. An entsprechenden Sitzungen der Stadt Mechernich haben sie deshalb schon gemeinsam teilgenommen. Aufgrund der Entwicklungen in der Corona-Pandemie seien Landesmittel nun schneller als geplant freigegeben worden, etwa um Dienst-Rechner für die Lehrer anzuschaffen. Diese dürfen zwar theoretisch zu Hause auch auf einem privaten Computer arbeiten, aber keine Daten von Kindern dort speichern.

Eine weitere Herausforderung sieht das neue Schulleitungs-Team im anstehenden Umbruch des Lehrerkollegiums. Zwei der insgesamt 14 Lehrerstellen sollen in diesem Schuljahr neu besetzt werden. „Da wollen wir natürlich weitergeben, wie wir arbeiten, unterrichten und erziehen. Es ist wichtig, dass wir im Team an einem Strang ziehen“, sind sich Alexandra Offermann und Dorothea Sina einig.

Als Vorbilder sehen sie beide die ehemaligen Rektoren der Grundschule Satzvey, Michael Kaiser und Stefan Plack. Dorothea Sina: „Sie haben uns als Lehrer gefördert, aber auch ausprobieren lassen und so alles machbare aus uns rausgekitzelt. Das hat mir gezeigt, dass »Lehrer sein« mehr ist, als nur zu unterrichten.“

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Wilde Vielfalt i...

Neues ökologisches Projekt dient dem Schutz alter Wildpflanzen in Dorf ...

MINT-freundliche...

Gesamtschule der Stadt Mechernich vom Verein „MINT-Zukunft“ ausgezeichnet – Förderung ...

Erfahrungsaustau...

Nächstes Treffen der Diabetiker-Selbsthilfe-Gruppe Mechernich am Dienstag, 6. Oktober, um ...

Dank für Dienst...

Abschiedsbesuch des bisherigen Bundeswehrkommandeurs Lars Rauhut und Antrittsbesuch seines Nachfolgers ...

Merkblatt Bleibe...

Kreis Euskirchen gibt auf www.kreis-euskirchen.de Handlungsempfehlungen und Verhaltensmaßregeln für Mechernich-Kaller ...

Wilde Vielfalt i...

Neues ökologisches Projekt dient dem Schutz alter Wildpflanzen in Dorf ...

MINT-freundliche...

Gesamtschule der Stadt Mechernich vom Verein „MINT-Zukunft“ ausgezeichnet – Förderung ...

Erfahrungsaustau...

Nächstes Treffen der Diabetiker-Selbsthilfe-Gruppe Mechernich am Dienstag, 6. Oktober, um ...

Dank für Dienst...

Abschiedsbesuch des bisherigen Bundeswehrkommandeurs Lars Rauhut und Antrittsbesuch seines Nachfolgers ...

Merkblatt Bleibe...

Kreis Euskirchen gibt auf www.kreis-euskirchen.de Handlungsempfehlungen und Verhaltensmaßregeln für Mechernich-Kaller ...