Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Mechernicher Schul-Sanis gelang der Hattrick

Wanderpokal ging nach dem dritten Sieg in Folge an das Turmhof-Team – 20 Gruppen beim  Erste-Hilfe-Wettbewerb des Roten Kreuzes im Gymnasium am Turmhof in Mechernich am Start 

Groß war der Jubel bei der Siegehrung in der Aula des Mechernicher Gymnasiums. Foto: Rotes Kreuz/pp/Agentur ProfiPress

 

Mechernich – Das Team des städtischen Mechernicher Gymnasiums Am Turmhof gewann zum dritten Mal in Folge den Erste-Hilfe-Wettbewerb des Roten Kreuzes in der Klasse der Schulsanitäter. Mehr als 220 Teilnehmer aus den Rotkreuz- und Jugendrotkreuzgruppen sowie aus den Schulsanitätsdiensten maßen ihr Können in den lebensrettenden Sofortmaßnahmen. „Und es werden immer mehr“, zitiert die Kommerner Autorin Claudia Hoffmann im „Kölner Stadt-Anzeiger“ den leitenden Rotkreuz-Arzt Frank Gummelt, der den Wettbewerb vor fünf Jahren ins Leben gerufen hat.

Dabei ging es in den Räumen des Mechernicher Gymnasiums zwar nicht wirklich um Leben und Tod. Doch für ein möglichst realitätsnahes Szenario sorgten unter anderem die 28 wirkungsvoll geschminkten Mimen aus den Reihen der Kaller Jugendfeuerwehr.   

Mit strengem Blick bewerteten die Schiedsrichter die Leistungen der Nachwuchsretter nach einem Punktesystem. Neben der Praxis galt es auch einen schriftlichen Teil zu absolvieren. Dabei ist es die Mischung aus Wissen, Können und Spaß, die dafür sorgt, dass die Veranstaltung sich zum Selbstläufer etabliert hat und auf eine große Resonanz bei den Gruppen aus dem gesamten Kreisgebiet stößt. Elf Jugendrotkreuzgruppen, sechs Rotkreuz-Gruppen und drei Schulsanitätsdienste waren in diesem Jahr mit dabei. Die Siegerteams werden in Kürze am Landeswettbewerb teilnehmen.

„Die Aufgaben sind gar nicht so leicht, wie man vielleicht vermuten könnte. Es sind doch ganz andere Handgriffe, die ein Ersthelfer auszuführen hat im Vergleich zu einem Rettungssanitäter“, sagte Alex Heine, hauptberuflicher Rettungssanitäter, im Gespräch mit Vera Junker von der „Kölnischen Rundschau“.

Ein „kollabierter Jogger“ oder ein „von der Leiter gestürzter Mann“ waren Notfälle, die es fachmännisch und mit großer Umsicht zu versorgen galt.

Von den frühen Morgenstunden an war auch das Küchenteam des Zülpicher Roten Kreuzes um Küchenchefin Gabi Weinand im Einsatz und bereitete für die Wettbewerbsteilnehmer im Versorgungsbus leckere Tortellini zu.

Am Nachmittag stand die Auswertung der Ergebnisse an, die bei den Mechernicher „Schul-Sanis“ Jubelstürme hervorrief. Der Wanderpokal ging mit dem dritten Sieg in Folge in ihren Besitz über. Landrat Günter Rosenke, der die Siegerehrung durchführte, sicherte bereits einen neuen Pokal zu. Den Gymnasiasten folgten auf den Plätzen zwei und drei die beiden Teams der städtischen Realschule im Feytal Mechernich.

Die Ergebnisse:

Schülersanitätsteams:

1. Gymnasium am Turmhof Mechernich mit Ronja Braun, Fabian Keil, Niklas Marx, Johannes Paetsch, Mirjam Pessara und Simon Schade.

2. Realschule im Feytal II, Mechernich mit  Tabea Apel, Jaqueline Baumgart, Vanessa Evertz, Lorena Miehl und Lena Thorwesten.

3. Realschule im Feytal I, Mechernich mit Mike Bergmann, Tobias Bungart, Rudi Müller, Till Stürmer und Florian Vitten.

Jugendrotkreuzteams:                                               

1. Weilerswist „Paulchen“ mit Marcel Hartwig, Niklas Molitor, Lisa Graubner, Inga Janßen, Fabienne Geyer und Annika Heinze.

2. Euskirchen „Mittwochs 1“ mit Lisa Iwanow, Tina Iwanow, Michelle Merse, Oliver Schwade und Tobias Ulrich.

3. Euskirchen „Junior-Team“ mit Jan Birkmann, Angelina Ulrich, Jana Lintermann, Janine Bruse, Morgane Burat und Knut Pröpper.

Rotkreuz-Teams:                                                                                   

1. Wasserwacht Dahlem I mit Anna Bungartz, Katrin Gobelius, Andrea Michels, Nicole Michels, Christiane Wawer.

2. Bereitschaft Kall mit Ulrich Weigel, Oliver Kliem, Patricia Saar, Daniel Larres und  Jonathan Klinkhammer.

3. Wasserwacht Dahlem II Marius Dovern, Daniel Göbel, Martin Hupperich, Christian Wawer und Patrick Weber.

pp/Agentur ProfiPress

 

 

 

Comments are closed.

„Calli“ erö...

Reiner Calmund ist am 2. September zu Gast im Möbelhaus ...

Bergfest auf der...

Unterwegs unfreiwilliger Stopp an Eisentor – Sightseeing in Colmar Mechernich-Eicks/Nyons – ...

Cajóns gebaut u...

Beim jüngsten Begegnungscafé der Flüchtlingshilfe Kall drehte sich alles um ...

Mit dem Rad nach...

Nach Mitgliedern des Freundeskreises Mechernich-Nyons jetzt Mitglieder des Musikvereins Eicks ...

Film über Diako...

Norbert Jeub, Chefredakteur von "Radio Euskirchen", setzt als ambitionierter Filmjournalist ...

„Calli“ erö...

Reiner Calmund ist am 2. September zu Gast im Möbelhaus ...

Bergfest auf der...

Unterwegs unfreiwilliger Stopp an Eisentor – Sightseeing in Colmar Mechernich-Eicks/Nyons – ...

Cajóns gebaut u...

Beim jüngsten Begegnungscafé der Flüchtlingshilfe Kall drehte sich alles um ...

Mit dem Rad nach...

Nach Mitgliedern des Freundeskreises Mechernich-Nyons jetzt Mitglieder des Musikvereins Eicks ...

Film über Diako...

Norbert Jeub, Chefredakteur von "Radio Euskirchen", setzt als ambitionierter Filmjournalist ...