Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Mechernich „zum Verschicken“

Ansichtskarten in zwei Motiven ab sofort für 50 Cent erhältlich – Touristik-Agentur kommt häufiger Anfrage nach – Jahrespraktikantin hat mitgewirkt

Mechernich – Sommerzeit ist Postkartenzeit – das gilt jetzt auch für Mechernich. „Wir hatten hier immer wieder Anfragen nach Ansichtskarten mit Motiven aus dem Stadtgebiet“, berichtet die Geschäftsführerin der Touristik-Agentur, Sabine Wahlen. Dem sind sie, ihre Mitarbeiterin Gabriele Schumacher und die Praktikantin Jasmin Vossel jetzt nachgekommen. Sie haben zwei Bilderkollagen entworfen, die nun als Postkarten vorliegen und für 50 Cent pro Stück abgegeben werden.

Neben kompletten Stadtansichten präsentieren die Postkarten Impressionen aus dem historischen Kommerner Ortskern, aus dem Freilichtmuseum, von römischen Relikten, Kirchen, Burgen und Schlössern sowie weiteren Sehenswürdigkeiten im Stadtgebiet. Grafik: Marike Lotz-Colditz

Neben kompletten Stadtansichten präsentieren die Postkarten Impressionen aus dem historischen Kommerner Ortskern, aus dem Freilichtmuseum, von römischen Relikten, Kirchen, Burgen und Schlössern sowie weiteren Sehenswürdigkeiten im Stadtgebiet. Grafik: Marike Lotz-Colditz

Jasmin Vossel absolviert in der Stadtverwaltung ein Jahrespraktikum, derzeit ist sie im Fachbereich Tourismus, Kultur und Sport eingesetzt. „Ich finde, eine schöne Stadt wie Mechernich mit so vielen Sehenswürdigkeiten sollte die auch auf einer Ansichtskarte präsentieren“, erklärt die Weyererin Jasmin Vossel, warum ihr die Mitarbeit so viel Spaß gemacht hat. Beteiligt war sie unter anderem an der Auswahl der Motive, die dann von der Grafikerin Marike Lotz-Colditz in Szene gesetzt wurden.

Immer wieder erreichten die Touristik-Agentur Nachfragen nach Mechernich-Postkarten – jetzt liegen sie vor. Grafik: Marike Lotz-Colditz

Immer wieder erreichten die Touristik-Agentur Nachfragen nach Mechernich-Postkarten – jetzt liegen sie vor. Grafik: Marike Lotz-Colditz

Neben kompletten Stadtansichten präsentieren die Postkarten Impressionen aus dem „Historischen Ortskern Kommern“, aus dem Freilichtmuseum, von römischen Relikten, Kirchen, Burgen und Schlössern sowie weiteren Sehenswürdigkeiten im Stadtgebiet.

Die Jahrespraktikantin Jasmin Vossel hat bei der Gestaltung der neuen Ansichtskarten mitgewirkt. Foto: Stadt Mechernich/pp/Agentur ProfiPress

Die Jahrespraktikantin Jasmin Vossel hat bei der Gestaltung der neuen Ansichtskarten mitgewirkt. Foto: Stadt Mechernich/pp/Agentur ProfiPress

Die Ansichtskarten sind ab sofort für 50 Cent pro Stück erhältlich bei Schreibwaren Löllmann, der Buchhandlung Schwinning, der Postfiliale in Mechernich sowie im Rathaus bei der Touristik-Agentur Mechernich.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Kleine Energiede...

Dollendorfer Vorschulkinder besuchten ein Windrad Blankenheim-Dollendorf – Den natürlichen Wissensdurst zu ...

Jedem Kind sein ...

Kinderschutzbund Mechernich und Lions Club Euskirchen-Nordeifel überreichten Blockflöten Mechernich – Erstmals ...

Konzepte gegen d...

Arbeitsgruppe widmet sich seit Anfang des Jahres der Bekämpfung leerer ...

Geld ist hier Ne...

Aktionstag der Wirtschaft vernetzt Unternehmen und gemeinnützige Einrichtungen Kreis Euskirchen/Mechernich – ...

Stadt Mechernich...

Forschungsprojekt, groß dimensionierte Regenrückhaltebecken in Neubaugebieten, Hochleistungskanäle: Risikomanagement in Sachen ...

Kleine Energiede...

Dollendorfer Vorschulkinder besuchten ein Windrad Blankenheim-Dollendorf – Den natürlichen Wissensdurst zu ...

Jedem Kind sein ...

Kinderschutzbund Mechernich und Lions Club Euskirchen-Nordeifel überreichten Blockflöten Mechernich – Erstmals ...

Konzepte gegen d...

Arbeitsgruppe widmet sich seit Anfang des Jahres der Bekämpfung leerer ...

Geld ist hier Ne...

Aktionstag der Wirtschaft vernetzt Unternehmen und gemeinnützige Einrichtungen Kreis Euskirchen/Mechernich – ...

Stadt Mechernich...

Forschungsprojekt, groß dimensionierte Regenrückhaltebecken in Neubaugebieten, Hochleistungskanäle: Risikomanagement in Sachen ...