Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Maxis Arbeit war nicht vergebens

Der Brucker-Junior hat mit seinem Großvater wochenlang für den Weihnachtsmarkt gebastelt, der nun ausfällt – Am Samstag, 28. November, verkauft er seine Kunstwerke im Foyer des Möbelhauses zugunsten der Hilfsgruppe Eifel

Kall – Seit der Premiere im Dezember 2017 fand jedes Jahr am ersten Adventsamstag ein Weihnachtsmarkt im Möbelhaus Brucker statt. Doch in diesem Jahre macht die Corona-Pandemie den vierten vorweihnachtlichen Markt zunichte.

Einer, der den Ausfall besonders bedauert, ist der 14-jährige Firmen-Junior Maxi Brucker, der bei den Märkten vor dem Möbelhaus stets einen Verkaufsstand hatte, in dem er selbst gebastelte Holzarbeiten für den guten Zweck verkaufte.

Der 14jährge Maxi Brucker verkauft am Samstag, 28. November, von 11 bis 16 Uhr im Foyer des Haupthauses seine weihnachtlichen Holzarbeiten zugunsten der Hilfsgruppe Eifel. Foto: Reiner Züll/pp/Agentur ProfiPress

Das war auch in diesem Jahr vorgesehen. Schon im Spätsommer beginnt Maxi stets mit den Arbeiten und opfert dafür gern seine Freizeit. In der Werkstadt seines Großvaters Willi Frey in Zülpich wird fleißig gesägt, gebohrt und gepinselt. In den drei Jahren entstanden Holzarbeiten wie Rentiere, Fensterdeko, Meisenknödelhalter, mit LED beleuchtete Tannenbäume, Tischdekorationen, Herzanhänger und im letzten Jahr sogar Eichhörnchen-Häuschen.

Auch in diesem Jahr hat das Opa-Enkel-Team Willi & Maxi wieder fleißig Holz-Weihnachtsschmuck gebastelt. Nach der Corona bedingten Absage des Brucker-Weihnachtsmarktes soll das aber nicht vergebens gewesen sein. Und so beschloss der 14-Jährige kurzerhand, seine kunstvollen Bastelarbeiten am ersten Adventsamstag zugunsten der Hilfsgruppe Eifel zu verkaufen.

Im Möbellhaus Brucker fand zum zweiten Mal ein ansprechender Weihnachtsmarkt statt. Ein starkes Bastel-Team sind Willi Frey und dessen Enkel Maxi Brucker. In diesem Jahr unterstützen sie die Hilfsgruppe Eifel. Foto: Reiner Züll/pp/Agentur ProfiPress

Maxi wird nun am Samstag, 28. November, von 11 bis 16 Uhr seine Kunstwerke in seinem Weihnachts-Pavillon im Eingangsbereich des Haupthauses zum Verkauf anbieten. Den gesamten Erlös wird er der Hilfsgruppe Eifel spenden. Im letzten Jahr hatte Maxi seinen Verkaufserlös von 1047,14 Euro an die Euskirchener Initiative „Stark für Kinder“ gespendet.

www.moebel-brucker.de

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Kontaktlose Abho...

In der Kaller Bibliothek können Medien bestellt und kontaktlos abgeholt ...

Wo Napoleon übe...

Ein spannender Spaziergang mit Hubert Büth durch sein Heimatviertel und ...

Hans Schmitz Vor...

Mechernicher Sozialdemokrat führt in der 15. Landschaftsversammlung Rheinland den Ausschuss ...

„Beratercafés...

Malte Duisberg, Geschäftsführer der Stiftung Evangelisches Alten- und Pflegeheim Gemünd ...

Msgr. Lambert va...

Trauer in der Communio in Christo und in der GdG ...

Kontaktlose Abho...

In der Kaller Bibliothek können Medien bestellt und kontaktlos abgeholt ...

Wo Napoleon übe...

Ein spannender Spaziergang mit Hubert Büth durch sein Heimatviertel und ...

Hans Schmitz Vor...

Mechernicher Sozialdemokrat führt in der 15. Landschaftsversammlung Rheinland den Ausschuss ...

„Beratercafés...

Malte Duisberg, Geschäftsführer der Stiftung Evangelisches Alten- und Pflegeheim Gemünd ...

Msgr. Lambert va...

Trauer in der Communio in Christo und in der GdG ...