Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Lourdes mit Pater Elias

Pfarrgemeinde St. Margareta Vussem/Breitenbenden organisiert mit dem in Kallmuth geborenen Priester und Benediktinermönch Karl-Heinz Stoffels eine Pilgerreise vom 13. bis 20. Mai 2020 nach Lourdes, Ars und Nevers – „Marienfrömmigkeit richtet immer den Blick auf Christus“

Mechernich/Lourdes – Der in Kallmuth als Karl-Heinz Stoffels geborene Benediktinerpater Elias OSB aus der berühmten Abtei Maria Laach konnte als geistlicher Leiter der nächsten Lourdes-Wallfahrt der Pfarrgemeinde St. Margarete Vussem/Breitenbenden (Gemeinschaft der Gemeinden St. Barbara, Mechernich) gewonnen werden.

Bereits vor Karneval traf sich der frühere Pfarrer von Blankenheim und Monschau jetzt bei „Schäfer-Reisen“ in Mechernich mit Anneliese Klinkhammer, Guido Bauer und den Eheleuten Gertrud und Kaspar Wirtz, um die geistlichen Inhalte der achttägigen Lourdes-Wallfahrt über Ars und Nevers abzustimmen.

Tickets zur Teilnahme an einer Pilgerreise zur Internationalen Soldatenwallfahrt nach Lourdes im Mai hat die Katholische Pfarrgemeinde St. Margarete Vussem/Breitenbenden im Angebot. Wallfahrtsleiter ist Benediktinerpater Elias OSB aus der Abtei Maria Laach (m.), links Anneliese Klinkhammer und Kaspar Wirtz, rechts Guido Bauer und Gertrud Wirtz vom Lourdes-Orgateam. Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

Pater Elias verfügt bereits über reichlich Wallfahrtserfahrung und organisierte und leitete über ein Dutzend Pilgerreisen zum berühmten französischen Marienerscheinungsort Lourdes. Nach Überzeugung der Gläubigen kam es dort vor 160 Jahren zu Erscheinungen an der Grotte de Massabielle.

Bei der Internationalen Soldatenwallfahrt war Karl-Heinz Stoffels noch nie. Er freut sich darauf. Johannes Klinkhammer, der Erstorganisator, war ehedem bei der Bundeswehr beschäftigt und organisierte seit seiner Pensionierung „zivile“ Pilgerfahrten von Vussem/Breitenbenden zur Internationalen Soldatenwallfahrt.

Kreuzweg und Militärmusikkonzert

Dabei besteht in diesem Jahr reichlich Gelegenheit, an den Gnadenorten zu sein, Kirchen zu besichtigen und an Gottesdiensten, Kreuzweg und der Sakramentsprozession teilzunehmen, aber auch Feierlichkeiten der Soldaten aus aller Herren Länder oder ein Konzert des Heeresmusikkorps Neubrandenburg der Bundeswehr zu besuchen.  

Die Reise vom 13. bis 20. Mai erfolgt in einem modernen Fernreisebus der Firma „Schäfer-Reisen“, Mechernich. Geschäftsführer Guido Bauer: „Die Wallfahrt findet in jedem Falle statt. Die Mindestteilnehmerzahl ist erreicht, aber es gibt noch freie Plätze“. Für deren Besetzung auch Pater Elias und Anneliese Klinkhammer werben: „Lourdes ist ein Erlebnis, das man zeitlebens nicht mehr vergisst.“

Die Mechernicher Pilgerreise findet während der 62. Internationalen Soldatenwallfahrt statt und bietet eine ganze Reihe von außergewöhnlichen Veranstaltungen und Begegnungen. Foto: Anneliese Klinkhammer/Veranstalter/pp/Agentur ProfiPress

Die Kosten für Fahrt, Unterbringung bei Halbpension, Programmpunkte sowie eine Rücktrittsversicherung belaufen sich auf 898 Euro pro Person (Einzelzimmerzuschlag: 232 Euro). Die Wallfahrt soll die Teilnehmer auf der ersten Etappe nach Ars zur Lebens- und Wirkungsstätte des Heiligen Pfarrers Jean-Baptiste Marie Vianney führen.

Die Unterbringung in Lourdes erfolgt in einem Vier-Sterne-Hotel in zentraler Lage, unweit der heiligen Grotte, direkt am Ufer des Gave de Pau. Die Mechernicher besuchen auch Bartres, den Ort, wo sich Bernadette lange bei ihrer Tante aufhielt und die Schafe hütete.

Der als Karl-Heinz Stoffels in Kallmuth geborene Pater Elias OSB hat bereits reichlich Wallfahrtserfahrung gesammelt. Er will keine Wallfahrt mit reiner Marienspiritualität vorbereiten, sondern eine, die über die „Mutter Gottes immer Christus als den Erlöser im Blick hat“. Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

Weitere Programmpunkte werden in Absprache mit den Teilnehmern durchgeführt. Der Rückweg führt die Reisenden nach Nevers, wo die heiligen Bernadette im Kloster Saint Gildard ihre letzten Lebensjahre verbrachte.

Anmeldungen bei „Schäfer Reisen“, Kiefernweg 44, in Mechernich, telefonisch unter Tel. 02443-1000 oder per Email an reisen@schaefer-mechernich.de. Anmeldungen ebenfalls möglich telefonisch bei Anneliese Klinkhammer, 0 24 84 / 16 78 oder Gertrud Wirtz, 0 22 51 / 5 83 33.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Menschen mit Spa...

Evangelische Kirchengemeinde Roggendorf will Projektchor zum 75. Todestag Dietrich Bonhoeffers ...

Gemeinsam für d...

Bürger, Politik und Verwaltung bilden das Energieteam der Gemeinde Kall ...

Musik für den W...

Orgelmusik und Gesang zur Fastenzeit – Francois Couperins „Leçons de ...

„Karnevalsmagi...

Eiserfeyer Lichterzoch präsentierte sich als faszinierendes Fest für die ganze ...

Jecker Lindwurm ...

Tausende erlebten tollen Rosenmontagszug mit Wagen, Fußgruppen, Musik und wunderschöner ...

Menschen mit Spa...

Evangelische Kirchengemeinde Roggendorf will Projektchor zum 75. Todestag Dietrich Bonhoeffers ...

Gemeinsam für d...

Bürger, Politik und Verwaltung bilden das Energieteam der Gemeinde Kall ...

Musik für den W...

Orgelmusik und Gesang zur Fastenzeit – Francois Couperins „Leçons de ...

„Karnevalsmagi...

Eiserfeyer Lichterzoch präsentierte sich als faszinierendes Fest für die ganze ...

Jecker Lindwurm ...

Tausende erlebten tollen Rosenmontagszug mit Wagen, Fußgruppen, Musik und wunderschöner ...