Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Losglück für Geburtstagskind

Viele glückliche Gewinner bei der Tombola der „Einheimischen Künstler in Mechernich“ – Knapp 1.000 Besucher bei der Kunstausstellung im Mechernicher Gymnasium Am Turmhof – Paul Weiermann gibt Organisation nach 26 Jahren in die Hände eines Frauen-Trios

Mechernich – Fast 1.000 Besucher haben über Weihnachten und Neujahr die Ausstellung „Einheimische Künstler in Mechernich“ im Gymnasium Am Turmhof (GAT) besucht. Den Abschluss der zweiwöchigen Veranstaltung bildete nun eine große Tombola, bei der mehr als 30 Werke der ausstellenden Künstler verlost wurden. Besonderes Glück hatte dabei ein Geburtstagskind: Natalia Gerhard aus Mechernich gewann ein goldenes Kreuz mit Ikonen.

Natalia Gerhard hatte an ihrem Geburtstag Glück bei der Tombola: Zusammen mit ihrem Lebensgefährten Werner Anklam freute sich über ein goldenes Kreuz mit Ikonen. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Natalia Gerhard hatte an ihrem Geburtstag Glück bei der Tombola: Zusammen mit ihrem Lebensgefährten Werner Anklam freute sich über ein goldenes Kreuz mit Ikonen. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Zusammen mit ihrem Lebensgefährten, ihrer Tochter und dem Enkelsohn hatte Natalia Gerhard ihre Geburtstagsfeier im Anschluss an einen festlichen Familientag ins Foyer des Mechernicher Gymnasiums verlegt. Um einen der Tische in der Cafeteria versammelt fieberten die vier Mechernicher bei der Ziehung der Lose mit – und hatten schließlich Glück. „Das war ein großes Geschenk und eine richtige Überraschung“, freute sich das Geburtstagskind. Die Lose habe sie zuvor als „romantische Geste“ von ihrem Lebensgefährten geschenkt bekommen.

„Es ist das erste Mal, dass wir bei der Tombola gewonnen haben, aber es ist für uns schon Tradition geworden, dass wir die Ausstellung besuchen“, sagte Natalia Gerhard. Besonders begeistert zeigte sich auch Enkelsohn Alexander Derr von den ausgestellten Kunstwerken. „In Zukunft möchte er hier auch gerne seine Bilder präsentieren“, erzählte die stolze Oma.

Zur großen Verlosung hatten sich Besucher und Künstler in der Cafeteria im Foyer des Mechernicher Gymnasiums am Turmhof versammelt. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Zur großen Verlosung hatten sich Besucher und Künstler in der Cafeteria im Foyer des Mechernicher Gymnasiums am Turmhof versammelt. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Paul Weiermann, Organisator der Ausstellung, zeigte sich nach der Abschluss-Tombola zufrieden. „Es war eine gute Ausstellung“, resümierte der Künstler, obwohl mit knapp 1.000 Besuchern etwas weniger als in den vergangenen Jahren gekommen waren. Das habe, so Weiermann, vor allem an der für Arbeitnehmer unvorteilhaften Verteilung der Feiertage gelegen: „Es gab nicht so viele freie Tage, an denen sonst gerade viele Menschen die Gelegenheit genutzt haben, in der Ausstellung vorbei zu schauen.“

Paul Weiermann stellt schon seit 34 Jahren bei den „Einheimischen Künstlern“ aus und ist seit 26 Jahren Organisator der Kunstveranstaltung. Damit soll nun aber Schluss sein, erzählt der 76-Jährige. Die Organisation werde er jetzt in andere Hände abgeben, und zwar in die Hände eines Frauen-Trios: Die Künstlerinnen Petra Hansen, Gina Jacobs und Ela Rübenach, die alle auch schon selbst im Rahmen der „Einheimischen Künstler“ ausgestellt haben, wollen die Vorbereitungen für die Ausstellung 2017 übernehmen.

Eine Gewinnerin (links) konnte ihr neues Kunstwerk, ein Bild der „Verwertungskünstlerin“ Inge van Kann gleich im Beisein der Künstlerin (sitzend) aus den Händen von Paul Weiermann (rechts) entgegennehmen. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Eine Gewinnerin (links) konnte ihr neues Kunstwerk, ein Bild der „Verwertungskünstlerin“ Inge van Kann gleich im Beisein der Künstlerin (sitzend) aus den Händen von Paul Weiermann (rechts) entgegennehmen. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Während die Aussteller am Ende der Finissage gemeinsam ihre Werke und Stellwände abbauten, hatte Künstlerin Donata Reinhard noch etwas Kurioses zu berichten. Von ihrer Skulptur „Handyman“, einer Figur die mit Handys und Kabeln bestückt ist, waren während der Ausstellung tatsächlich ein Smartphone und ein altes Handy gestohlen worden. „So etwas ist mir bis jetzt noch nie passiert“, sagte Donata Reinhard, die schon viele Jahre bei den „Einheimischen Künstlern“ ausgestellt hat. „Ich weiß auch gar nicht, was man mit den Handys anfangen will, die waren ja schließlich kaputt…“

Wer bei der Verlosung nicht dabei sein konnte, kann den Gewinn noch bis Ende Januar im Rathaus (Zimmer 21) in Empfang nehmen. Folgende Losnummern wurden gezogen: Rot: 211, 544, 551, 616, 622, 642, 669, 697, 809; Blau: 21, 101, 171, 244, 565, 597, 617, 846, 886.

pp/Agentur ProfiPress

Paul Weiermann (links) hat die Ausstellung „Einheimische Künstler in Mechernich“ 26 Jahre lang organisiert. Künftig möchte er nur noch als Künstler ausstellen und gibt die Organisation in die Hände des Frauen-Trios Petra Hansen (rechts), Gina Jacobs und Ela Rübenach. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Paul Weiermann (links) hat die Ausstellung „Einheimische Künstler in Mechernich“ 26 Jahre lang organisiert. Künftig möchte er nur noch als Künstler ausstellen und gibt die Organisation in die Hände des Frauen-Trios Petra Hansen (rechts), Gina Jacobs und Ela Rübenach. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Donata Reinhard wusste Kurioses zu berichten: Von ihrer Skulptur „Handyman“ waren während der Ausstellung zwei der aufgeklebten Handys gestohlen worden. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Donata Reinhard wusste Kurioses zu berichten: Von ihrer Skulptur „Handyman“ waren während der Ausstellung zwei der aufgeklebten Handys gestohlen worden. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Viele Lose waren während der zweiwöchigen Kunstausstellung verkauft worden. Zur großen Tombola waren einige Besucher deshalb nochmal ins Mechernicher Gymnasium gekommen. Wer zu den glücklichen Gewinnern zählt, durfte sein Kunstwerk gleich mitnehmen. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Viele Lose waren während der zweiwöchigen Kunstausstellung verkauft worden. Zur großen Tombola waren einige Besucher deshalb nochmal ins Mechernicher Gymnasium gekommen. Wer zu den glücklichen Gewinnern zählt, durfte sein Kunstwerk gleich mitnehmen. Foto: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

„Im Glauben li...

Angehörige der Communio in Christo erneuerten ihre Gelübde vor Generalsuperior ...

Klettern mit dem...

Urfter und Steinfelder Schüler gingen mit Extremkletterer Thomas Huber auf ...

Kontinuität in ...

Zahlreiche Eltern und Kinder besuchten Tag der offenen Tür im ...

Handeln und Hins...

Vortrag im Mechernicher Rathaus zum Thema Einbruchschutz – Stadt und ...

Karneval in Holz...

Umfangreiches Programm für die Session Mechernich-Holzheim – Für die kommenden Session ...

„Im Glauben li...

Angehörige der Communio in Christo erneuerten ihre Gelübde vor Generalsuperior ...

Klettern mit dem...

Urfter und Steinfelder Schüler gingen mit Extremkletterer Thomas Huber auf ...

Kontinuität in ...

Zahlreiche Eltern und Kinder besuchten Tag der offenen Tür im ...

Handeln und Hins...

Vortrag im Mechernicher Rathaus zum Thema Einbruchschutz – Stadt und ...

Karneval in Holz...

Umfangreiches Programm für die Session Mechernich-Holzheim – Für die kommenden Session ...