Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

„Lieblingsort Wachendorf“ im WDR

Der Beitrag über den Mechernicher Ort wurde am 13. November gesendet – Wer ihn verpasst hat, kann die Aufzeichnung in der Mediathek des Senders anschauen

Mechernich-Wachendorf – Marco Kaudel, stellvertretender Löschgruppenführer, hatte Reporterin Sandra Jozipovic seinen Lieblingsort Wachendorf gezeigt. Der WDR sendete am 13. November in „Hier und Heute“ den Beitrag. Der zeichnet ein sympathisches Bild vom 700-Seelen-Dorf, der Gemeinschaft und den Menschen.

 

Marco Kaudel, stellvertretender Löschgruppenführer, hatte Reporterin Sandra Jozipovic seinen Lieblingsort Wachendorf gezeigt. Der WDR sendete am 13. November in „Hier und Heute“ den Beitrag. Wer ihn verpasst hat, kann die Aufzeichnung in der Mediathek des Senders anschauen. Foto: Thomas Schmitz/pp/Agentur ProfiPress

 

„Obwohl Wachendorf klein ist, wird dem 33-Jährigen nicht langweilig“, spricht Jozipovic einleitend. Kaudel lebt seit mittlerweile 12 Jahren im Ort – der Liebe wegen hat es ihn aus dem anderthalb Kilometer entfernten Lessenich nach Wachendorf verschlagen.

Er hatte die Reporterin zu dem „großen, gelben Gebäude“, Schloss Wachendorf, geführt und ihr dabei von den buddhistischen Mönchen, die in den 1980ern dort lebten, und dem aufregenden Besuch des großen Dalai Lama berichtet. Außerdem hatten sie die fünfeckige Bruder-Klaus-Kapelle besucht, wegen der Touristen aus ganz Europa in den Mechernicher Ort kommen.

Zu Besuch in Wachendorf war der Dalai Lama (r.) 1982, hier mit Josef Linden, dem damaligen Landrat des Kreises Euskirchen. Foto: Medienzentrum Kreis Euskirchen/pp/Agentur ProfiPress

Im Film berichtet der Wachendorfer vom stimmungsvollen Beisammensein an Heiligabend auf dem Dorfplatz, wo die Wachendorfer gemeinsam musizieren. Der stellvertretende Löschgruppenführer traut sich sogar „Stille Nacht, Heilige Nacht“ anzustimmen. Die Reporterin ist beeindruckt von der Kostprobe und fühlt sich in Weihnachtsstimmung versetzt. Zum Abschluss fährt sie mit im Feuerwehr-Auto und „probt“ den Ernstfall.

Hier geht es zur Mediathek.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Offene Tür war ...

Jugendrotkreuz Kall stellte sich an seinem 21. Geburtstag der Öffentlichkeit ...

Nicht nur Göttg...

Der Kirchenmusiker Erik Arndt (41) aus Kommern übernahm Chor und ...

Gute Brücke zur...

Deutsche Mechatronics kooperiert mit dem Berufskolleg Eifel – Beide Seiten ...

„Sommerabend...

Gespräch und Rezitation im Rheinischen Industriemuseum Euskirchen in Kuchenheim am ...

Neuanfang in der...

Angebot für Eltern, deren Kinder bald eine Grundschule besuchen, am ...

Offene Tür war ...

Jugendrotkreuz Kall stellte sich an seinem 21. Geburtstag der Öffentlichkeit ...

Nicht nur Göttg...

Der Kirchenmusiker Erik Arndt (41) aus Kommern übernahm Chor und ...

Gute Brücke zur...

Deutsche Mechatronics kooperiert mit dem Berufskolleg Eifel – Beide Seiten ...

„Sommerabend...

Gespräch und Rezitation im Rheinischen Industriemuseum Euskirchen in Kuchenheim am ...

Neuanfang in der...

Angebot für Eltern, deren Kinder bald eine Grundschule besuchen, am ...