Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Kutschfahrt zu Winterbräuchen

Bei einer winterlichen Kutschfahrt durch den Museumswald des LVR-Freilichtmuseums Kommern berichtet der Förster Ingo Esser über Waldbäume und Bräuche

Mechernich-Kommern – Am Dienstag, 13. November, um 10.00 Uhr und 14.00 Uhr, bietet das WaldPädagogikZentrum Eifel im LVR-Freilichtmuseum Kommern eine spannende Kutschfahrt durch den winterlichen Museumswald an.

Am Dienstag, 13. November, um 10.00 Uhr und 14.00 Uhr, bietet das WaldPädagogikZentrum Eifel im LVR-Freilichtmuseum Kommern eine spannende Kutschfahrt durch den winterlichen Museumswald an. Foto: LVR-Freilichtmuseum/pp/Agentur ProfiPress

Oberforstrat Ingo Esser wird an verschiedenen Orten im Museumwald über die Rolle der Waldbäume in dörflichen Bräuchen berichten. Außerdem erfahren Sie Hintergründe über die Herkunft und Verwendung von „Mondholz“ im Instrumentenbau und beim Hausbau. Am lodernden Feuer klingt die Walderlebnis-Tour aus.

Die Anzahl der Plätze ist begrenzt daher ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich bei kulturinfo rheinland: Tel. 02234 9921555 / info@kulturinfo-rheinland.de.

pp/Agentur ProfiPress

 

Comments are closed.

Erste Mechernich...

„De Huusmeister vum Bundesdaach“, Kuh Dolly mit dem aus Funk ...

Der gewaltige Mo...

Vier Bergheimer fuhren mit dem Mountainbike nach Nyons – Neun ...

1.216,79 Euro in...

Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick scannte fleißig die Waren beim wiedereröffneten ...

Ein starkes Netz...

Auftaktveranstaltung „Gesunde Region Eifel“ – Hinter einem guten betrieblichen Gesundheitsmanagement ...

Jüdischer Opfer...

Rund 120 Menschen zogen von Station zu Station, um an ...

Erste Mechernich...

„De Huusmeister vum Bundesdaach“, Kuh Dolly mit dem aus Funk ...

Der gewaltige Mo...

Vier Bergheimer fuhren mit dem Mountainbike nach Nyons – Neun ...

1.216,79 Euro in...

Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick scannte fleißig die Waren beim wiedereröffneten ...

Ein starkes Netz...

Auftaktveranstaltung „Gesunde Region Eifel“ – Hinter einem guten betrieblichen Gesundheitsmanagement ...

Jüdischer Opfer...

Rund 120 Menschen zogen von Station zu Station, um an ...