Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Kurz und kopflos

Ralf Kramps neueste Kurzkrimiepisoden für zwölf Euro im Handel – ISBN  97 83 954 41 48 33

Hillesheim/Mechernich/Eifel – Kurz und schmerzlos hat der berühmt-berüchtigte Eifelautor Ralf Kramp seinen neuen Kurzkrimiband benannt, nämlich „Kurz und kopflos“. Das 230-Seiten-Taschenbuch ist frisch erschienen in Kramps höchsteigenem KBV-Verlag und kostet 12 Euro. Ein Schmöker-Vergnügen der handverlesen köstlichen Art…

Der „ärmen Rallef“ musste bei dieser Montage von Ira Schneider den Kopf hinhalten. Mit dem Bild macht der KBV-Verlag Reklame für Ralf Kramps neuesten Kurzkrimiband „Kurz und kopflos“. Foto: Ira Schneider/pp/Agentur ProfiPress

„Warum denn nicht mal hinterrücks?“: Mit dieser Frage hat KBV-Verlagssprecherin Ira Schneider (Tel. 0 65 93 / 998 96 – 13, Fax -20, Email: presse@kbv-verlag.de) die entsprechende Pressemitteilung überschrieben: „Manche Menschen reagieren regelrecht kopflos. Andere fühlen sich manchmal wie erschlagen oder erschossen. Das könnte daran liegen, dass sie gerade zu Mordopfern in einer von Ralf Kramps tiefschwarzen Storys geworden sind. Da gehen die Mörderinnen und Mörder nämlich nicht gerade zimperlich mit ihnen um.“

Mit Gift, Messer, Revolver und anderen Gerätschaften sorge der „König des Kurzkrimis“ mit Mechernicher Wurzeln dafür, dass sie bald keinen Mucks mehr tun. „Eins ist sicher“, so Ira Schneider über den „Mister Crime aus Hillesheim“: „Wer sich diese mehr als zwanzig mordsmäßig munteren Kabinettstückchen in Reimform und Prosa zu Gemüte führt, wird nicht an Langeweile sterben . . . Totlachen wäre schon eher drin…“

Das Titelbild von Ralf Kramps neuester Mord- und Totschlagsammlung „Kurz und Kopflos“, ISBN: 97 83 954 41 48 33, 230 Seiten, 12 Euro. Repro: Ira Schneider/KBV/pp/Agentur ProfiPress

ISBN: 97 83 954 41 48 33, Ralf Kramp, geb. 1963 in Euskirchen mit familiären Wurzeln in der Stadt Mechernich und aufgewachsen in Schwerfen und Bad Münstereifel, lebt in einem alten Bauernhaus in der Eifel.

Für sein Debüt „Tief unterm Laub“ erhielt er 1996 den Förderpreis des Eifel-Literaturfestivals. Seither erschienen mehrere Kriminalromane und zahlreiche Kurzgeschichten. In Hillesheim in der Eifel unterhält er zusammen mit seiner Frau Monika das „Kriminalhaus“ mit dem „Deutschen Krimi-Archiv“ (30.000 Bände), dem „Café Sherlock“, einem Krimi-Antiquariat und der „Buchhandlung Lesezeichen“.

www.ralfkramp.de

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Linie 808 „S-B...

Mechernich-Nord und Kommern-Süd an ÖPNV angebunden im Halbstundentakt montags bis ...

Umbau des Bahnho...

Bauarbeiten starten am 16. Juni – Fertigstellung für Herbst 2021 ...

Technik huckepac...

Stadtverwaltung führt zukunftsweisendes Straßen- und Wegekonzept ein – Ab Montag, ...

Ausbau zwischen ...

Auch die Ortsdurchfahrt Weyer wird ab Juni 2020 mit NRW-Finanzhilfe ...

Kall ist bei Unt...

Gewerbegebiet Kall III schon mehr als zur Hälfte vermarktet – ...

Linie 808 „S-B...

Mechernich-Nord und Kommern-Süd an ÖPNV angebunden im Halbstundentakt montags bis ...

Umbau des Bahnho...

Bauarbeiten starten am 16. Juni – Fertigstellung für Herbst 2021 ...

Technik huckepac...

Stadtverwaltung führt zukunftsweisendes Straßen- und Wegekonzept ein – Ab Montag, ...

Ausbau zwischen ...

Auch die Ortsdurchfahrt Weyer wird ab Juni 2020 mit NRW-Finanzhilfe ...

Kall ist bei Unt...

Gewerbegebiet Kall III schon mehr als zur Hälfte vermarktet – ...