Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Kulinarische und musikalische Weltreise

Mit dem Begegnungscafé der Flüchtlingshilfe Kall am Freitag, 21. September, 9.30 bis 12 Uhr im Kaller Pfarrheim St. Nikolaus beginnt dieses Jahr die Interkulturellen Wochen im Kreis Euskirchen

Kall – Das Begegnungscafé der Flüchtlingshilfe Kall wird im September etwas anders ablaufen als gewohnt. Es ist am Freitag, 21. September, 9.30 bis 12 Uhr, im Pfarrheim St. Nikolaus, Auf dem Büchel 2, Auftakt zu den Interkulturellen Wochen im Kreis Euskirchen. Dabei machen die Flüchtlingshilfe Kall, der Verein zur Förderung der gesellschaftlichen Teilhabe Wirkstatt e.V., die Gemeinde Kall und die Pfarrei St. Nikolaus gemeinsame Sache mit dem Kreis Euskirchen, dem Kommunalen Bildungszentrum sowie weiteren Partnern, die die „Interkulturellen Wochen“ veranstalten. Nach wie vor gilt: Willkommen sind alle Interessierten.

Die Besucher begeben sich auf eine „Kulinarische und musikalische Weltreise“ – zumindest steht die Veranstaltung unter diesem Motto. Paul Neufeld von der Flüchtlingshilfe Kall, erreichbar unter 02441/888-10, sammelt im Vorfeld die Lieblingslieder der Besucher und erstellt daraus eine Playlist. Außerdem dürfen die Besucher auch ihre Lieblingsspeisen mitbringen. Auch das wird von Paul Neufeld koordiniert und sollte ihm im Vorfeld mitgeteilt werden. Kooperationspartner sind Veronika Neumann und Anne-Marie Pickartz vom Verein Wirkstatt. „Wir freuen uns, wenn auch viele Kaller Bürger dabei sind“, sagt Integrationsbeauftragte Alice Gempfer.

Alice Gempfer und Paul Neufeld (3. und 4.v.l.) sowie die Geflüchteten in Kall freuen sich, dass die „Kulinarische und musikalische Weltreise“ am Freitag, 21. September, Auftaktveranstaltung der Interkulturellen Wochen im Kreis Euskirchen ist. Foto: Thomas Schmitz/pp/Agentur ProfiPress

Die bundesweit durchgeführten Interkulturellen Wochen finden zum wiederholten Male im Kreis Euskirchen statt. Sie dauern bis zum 20. Oktober. Auftakt ist die „Kulinarische und musikalische Weltreise“ in Kall am 21. September. Weitere Veranstaltungen finden in Mechernich, Euskirchen, Schleiden, Blankenheim und Bad Münstereifel statt, darunter etwa das Interkulturelle Fest am Sonntag, 23. September, im Mühlenpark zwischen Kommern und Mechernich, einer Kunstausstellung im Rotkreuzmuseum in Vogelsang ab Freitag, 28. September, sowie eine Konzert-Lesung mit Samuel Harfst und dem bei „Wetten, dass..?“ verunglückten Samuel Koch am Samstag, 29. September in Euskirchen.

Alle Termine auch zu den Interkulturellen Wochen und weitere Infos zur Flüchtlingshilfe der Gemeinde Kall gibt es unter www.fluechlingshilfe-kall.de.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Zweiter Eifeler ...

Experten geben Praxistipps für die Betriebsübergabe – Am Donnerstag, 29. ...

„Platt“ im N...

25 der 1800 Teilnehmer der von dem Roggendorfer Hermann-Josef Satzke ...

Bürgermeister n...

Klagen wegen Staub in Neubaugebieten, der Blei enthält – Bislang ...

Mündelsicheres ...

14 Monate altes Kind verlor die Mama, die bei der ...

Ingo Wolfgarten ...

Der aus Mechernich stammende Musiker tritt in große Fußstapfen – ...

Zweiter Eifeler ...

Experten geben Praxistipps für die Betriebsübergabe – Am Donnerstag, 29. ...

„Platt“ im N...

25 der 1800 Teilnehmer der von dem Roggendorfer Hermann-Josef Satzke ...

Bürgermeister n...

Klagen wegen Staub in Neubaugebieten, der Blei enthält – Bislang ...

Mündelsicheres ...

14 Monate altes Kind verlor die Mama, die bei der ...

Ingo Wolfgarten ...

Der aus Mechernich stammende Musiker tritt in große Fußstapfen – ...