Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Krzysztof Narloch spendet den Primizsegen

Der Neupriester aus Polen feiert am Samstag, 15. Juni, um 17 Uhr Nachprimizfeier bei der Communio in Christo

Krzysztof Narloch, hier bei seiner Primiz, besucht am Samstag, 15. Juni die Communio in Christo in Mechernich und spendet allen interessierten Gläubigen den Primizsegen. Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress

Mechernich – Krzysztof Narloch aus Polen, ein enger Freund der Communio in Christo, ist am Pfingstsonntag in der Kathedrale von Pelpin mit 13 anderen Priesteramtskandidaten von Bischof Ryszard Kasyna zum Priester geweiht worden. Nun kommt er am Samstag, 15. Juni, um den Bewohnern in den Pflegeeinrichtungen der Communio in Christo den Primizsegen zu spenden.

Um 16.35 Uhr wird in der Hauskapelle der Communio in Christo, Eingang Bruchgasse 14, 53894 Mechernich der Rosenkranz gebetet. Um 17 Uhr beginnt die Nachprimizfeier von Neupriester Krzysztof. Dabei haben alle interessierten Gläubigen die Möglichkeit, den Primizsegen zu empfangen.

Anschließend sind alle Gäste eingeladen zu einem Imbiss und gemütlichen Beisammensein im Refektorium des Klosters. Infos unter Tel. 0 24 43/9814-743 oder E-Mail: info@communio-in-christo.de.

Krzysztof Narloch ist seit seiner Zeit im Priesterseminar in Pelplin in Polen eng mit der Communio in Christo verbunden. Er war bis zu seiner Diakonweihe im vergangenen Jahr der Verantwortliche des Communio-Freundeskreises im Priesterseminar. In den Sommerferien der vergangenen Jahre hat er gemeinsam mit anderen Priesteramtskandidaten an Pastoralpraktika in der Communio in Christo teilgenommen.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Viel Lob für ei...

Die Wachendorfer Dorfgemeinschaft, allen voran die örtliche Löschgruppe, hat in ...

Außenorte auf d...

Runder Tisch Karneval: Mechernicher Vereine novellieren Tollitätenempfang und Sturm aufs ...

Die GenoEifel w...

Zweite Generalversammlung der Generationengenossenschaft in Kall – Mittlerweile 183 Mitglieder ...

„Dunkel“ und...

AG-Teilnehmer der Mechernicher Gesamtschule tauchten tief in die Bergbau-Historie der ...

Hochwald stellte...

International tätiges Molkerei-Unternehmen will einen neuen Produktionsstandort im Obergartzemer Gewerbegebiet ...

Viel Lob für ei...

Die Wachendorfer Dorfgemeinschaft, allen voran die örtliche Löschgruppe, hat in ...

Außenorte auf d...

Runder Tisch Karneval: Mechernicher Vereine novellieren Tollitätenempfang und Sturm aufs ...

Die GenoEifel w...

Zweite Generalversammlung der Generationengenossenschaft in Kall – Mittlerweile 183 Mitglieder ...

„Dunkel“ und...

AG-Teilnehmer der Mechernicher Gesamtschule tauchten tief in die Bergbau-Historie der ...

Hochwald stellte...

International tätiges Molkerei-Unternehmen will einen neuen Produktionsstandort im Obergartzemer Gewerbegebiet ...