Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Kreis fördert Streuobstwiesen

Obstwiesenbesitzer in den Niederungen des Malefinkbachs treffen sich am Dienstag, 24. Januar, um 18 Uhr im Bürgerhaus Müntz – Kreis unterstützt mit der Biologischen Station durch Pflege, Obstbaumschnittkurse und Neuanpflanzungen

Kreis Düren/Müntz – Der Kreis Düren führt gemeinsam mit der Biologischen Station im Kreis Düren e.V. ein Projekt zur Verbesserung der Lebensräume im Bereich der Malefinkbachniederung und in dessen Umfeld durch.

Die dabei wichtigsten Lebensräume sind die Wiesen und Weiden im Randbereich der Ortschaften Hompesch, Müntz, Hasselsweiler, Hottorf, Ralshoven und Gevelsdorf. Vielfach stehen noch alte Obstbäume auf den Wiesen, die in früheren Zeiten als hofnahes Weideland für das Vieh unverzichtbar waren.

Viele der alten Bäume sind schon vergangen und diejenigen, die heute noch stehen, sind in einem meist bedauernswerten Zustand.

Obstbäume müssen gepflegt und regelmäßig beschnitten werden, das erhält sie jung und gesund. Der Kreis Düren unterstützt jetzt in den Niederungen des Malefinkbachs Obstwiesenbesitzer unter anderem mit Pflanzmaterial und Obstschnittkursen. Archivbild: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

Obstbäume müssen gepflegt und regelmäßig beschnitten werden, das erhält sie jung und gesund. Der Kreis Düren unterstützt jetzt in den Niederungen des Malefinkbachs Obstwiesenbesitzer unter anderem mit Pflanzmaterial und Obstschnittkursen. Archivbild: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

Gerda Kückhoven schreibt für den Kreis Düren in einer eifelweit verbreiteten Pressemitteilung: „Mit dem Verschwinden einer uralten, charakteristischen dörflichen Kultur verschwinden leider auch einmalige, seltene lokale Obstsorten wie beispielsweise der »Linnicher Bohnapfel«  oder die »Gelbe Schafsnase« aus unserer Umwelt.“

Im Rahmen des Projektes bietet der Kreis den Eigentümern einer Wiese oder Weide oder einer Obstwiese an, die noch stehenden Bäume kostenfrei zu pflegen und/oder neue Obst- oder Laubbäume kostengünstig neu- und nach zu pflanzen.

Kückhoven: „Für engagierte Obstbaumbesitzer und interessierte Mitbürger werden auch kostenfreie Schulungen und Schnittkurse angeboten sowie bei Bedarf Kontakte zu Obstbaumwarten in der Region hergestellt. Um das Projekt vorzustellen, laden das Umweltamt des Kreises Düren und die Biologische Station im Kreis Düren e.V. alle Interessierten zu einer Informations-Veranstaltung herzlich ein.“ Sie findet am Dienstag, 24. Januar um 18 Uhr ins Bürgerhaus Müntz, Raiffeisenstr. 11, statt.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

„Im Glauben li...

Angehörige der Communio in Christo erneuerten ihre Gelübde vor Generalsuperior ...

Klettern mit dem...

Urfter und Steinfelder Schüler gingen mit Extremkletterer Thomas Huber auf ...

Kontinuität in ...

Zahlreiche Eltern und Kinder besuchten Tag der offenen Tür im ...

Handeln und Hins...

Vortrag im Mechernicher Rathaus zum Thema Einbruchschutz – Stadt und ...

Karneval in Holz...

Umfangreiches Programm für die Session Mechernich-Holzheim – Für die kommenden Session ...

„Im Glauben li...

Angehörige der Communio in Christo erneuerten ihre Gelübde vor Generalsuperior ...

Klettern mit dem...

Urfter und Steinfelder Schüler gingen mit Extremkletterer Thomas Huber auf ...

Kontinuität in ...

Zahlreiche Eltern und Kinder besuchten Tag der offenen Tür im ...

Handeln und Hins...

Vortrag im Mechernicher Rathaus zum Thema Einbruchschutz – Stadt und ...

Karneval in Holz...

Umfangreiches Programm für die Session Mechernich-Holzheim – Für die kommenden Session ...