Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Kreative Kids geehrt

Europaweiter Wettbewerb „jugend creativ“ – VR-Bank Nordeifel eG prämiert die besten Bilder aus der Region zum Thema „Entdecke die Vielfalt – Natur gestalten“– Rund 300 Kinder aus Schulen im Geschäftsgebiet nahmen teil

15 glückliche Gewinner aus Schulen der Region freuten sich über eine Platzierung beim „jugend creativ“-Wettbewerb der VR-Bank Nordeifel eG. Organisiert wurde der Wettbewerb von Andrea Schmitz (hinten, v.r.), die Preise überreichten Mark Heiter, Roland von Wersch und Wolfgang Merten. Foto: Alice Gempfer/pp/Agentur ProfiPress

Schleiden/Nordeifel – „Die Beteiligung war super“, freute sich Wolfgang Merten, Vorstandsmitglied der VR-Bank Nordeifel eG über die 300 Bilder kreativer Schüler aus der Region, die Beiträge zum Wettbewerb „jugend creativ“ eingereicht hatten. Das bedeutet auch, dass die Kinder und Jugendlichen von der ersten Klasse bis zur gymnasialen Oberstufe sich mit dem Thema Natur und Umwelt auseinandergesetzt hatten. Das Motto des bereits 43. „jugend creativ“-Wettbewerbs der Genossenschaftsbanken lautete nämlich in diesem Jahr „Entdecke die Vielfalt – Natur gestalten.“ 

„Ich war froh, nicht in der Jury zu sein“, sagte Wolfgang Merten im Rahmen der Siegerehrung, bei der jetzt in den Räumen der Eifeler Genossenschaftsbank in Schleiden nach Alter gestaffelt die besten Bilder prämiert wurden. Und tatsächlich ließen die 15 Gewinnerbilder mit ihrer Vielfalt an Ideen und Umsetzungsmöglichkeiten erahnen, wie schwer der aus Daniela Widdau, Lehrerin an der Grundschule Hellenthal, Wendelin Dederichs, Lehrer am Städtischen Gymnasium Schleiden, und den VR-Bank Nordeifel-Mitarbeiterinnen Anne Nießen und Andrea Schmitz bestehenden Jury die Auswahl gefallen sein muss. Ein Bild zeigt etwa eine Sanduhr, in der sich oben einerseits die Natur prächtig entfaltet und unten eine graue Industriewelt dokumentiert, was aus der Umwelt werden kann, wenn wir Menschen nicht achtsam mit ihr umgehen. Andere junge Künstler haben sich auf die schönen Aspekte der Natur, etwa in Form eines bunt schillernden Schmetterlings oder eines kunterbunten, vor Leben wimmelnden Lebensbaumes, konzentriert.

Von den kreativen Nachwuchstalenten wurden jeweils drei aus den Klassen 1 bis 2, 3 bis 4, 5 bis 6, 7 bis 9 und 10 bis 13 ausgezeichnet, teilgenommen hatten Schulen aus dem gesamten Geschäftsgebiet der VR-Bank Nordeifel eG. Freuen konnten die Gewinner sich über attraktive Sachpreise wie verschiedene Experimentierkästen, Gesellschaftsspiele Bücher oder Sportgeräte.

In der ersten Kategorie machte Justus Hadjian das Rennen vor Celine Dederichs und Jana Klinkhammer, alle drei besuchen die Grundschule Zingsheim. Erster bei den Dritt- bis Viertklässlern wurde Lasse Joswig (Grundschule Hellenthal) vor Sascha Wolters (Nikolaus-Schule Kall) und Janina Rogel (Grundschule Hellenthal). In der Kategorie5. bis 6. Klasse gewann André Lützenkirchen (Hauptschule Hellenthal) vor Julia Carlier und Noa Mey (beide Realschule Blankenheim). Bei den Siebt- bis Neuntklässlern machte Alina Abel vor Maurice Röhl und Tatjana Birgikt das Rennen, alle Drei besuchen die Hellenthaler Hauptschule. Aus den 10. bis 13. Klassen schließlich gewann Jasmin Daus vom Städtischen Gymnasium Schleiden vor Leon Meyer und Tamara Pützer, beide von der Hauptschule Hellenthal.

Neben den Bildern der jungen Künstler wurden auch die erfolgreichsten Lösungen eines Rätsels zum Thema „Natur“ ausgezeichnet. Als beste Knobler erwiesen sich Lukas Huppertz von der Grundschule Udenbreth und Carina Jansen von der Hellenthaler Hauptschule.

Eine Gemeinschaftsarbeit lieferte die 3. Klasse der Grundschule Dreiborn ab. Ihr Biber aus Pappmaché lief zwar außer Konkurrenz, stieß aber am Rande der Preisverleihung auf große Begeisterung.

„Es ist durchaus möglich, dass einige der Gewinner bald auf Reisen gehen“, kündigte Merten an. Denn, so ergänzte sein Vorstandskollege Mark Heiter: „Neben der regionalen Ausscheidung gibt es einen Landes- und Bundeswettbewerb.“ Der von den Genossenschaftsbanken ins Leben gerufene internationale Kreativwettbewerb zählt zu den weltweit größten Jugendwettbewerben und wird europaweit durchgeführt. „Alleine in Deutschland beteiligen sich jährlich rund eine Million Nachwuchskünstler“, so Mark Heiter. Die Nordeifeler Schüler, die jetzt geehrt wurden, nehmen mit ihren Werken automatisch am Landeswettbewerb, und wenn sie dort erfolgreich sind, auch am Bundeswettbewerb teil.

Übrigens: Der nächste „jugend creativ“-Wettbewerb startet bereits in diesem Sommer. Schulen, die daran teilnehmen möchten, können sich schon jetzt anmelden bei Andrea Schmitz von der VR-Bank Nordeifel eG, Telefon 02445/ 9502-579, Mail a.schmitz@vr-banknordeifel.de .

 

 

Comments are closed.

Eifel-Literatur-...

Organisator Dr. Zierden freut sich über die starke Nachfrage aus ...

Neuer Lesestoff ...

Volksbank Mechernich unterstützt Schulbücherei mit 500 Euro Mechernich-Satzvey – Die Kinder ...

„Den Tagen meh...

Jahreshauptversammlung des 316 Mitglieder zählenden Fördervereins „Hospiz Stella Maris“ in ...

Drei Tenöre gee...

Kreis-Chorverbandsvorsitzende Gabriele Heis lobte die Arbeit des Männergesangvereins Kommern Mechernich-Kommern – ...

Längst kein Geh...

4. Eifeler Jugendliteraturpreis an 13 Kinder und Jugendliche aus der ...

Eifel-Literatur-...

Organisator Dr. Zierden freut sich über die starke Nachfrage aus ...

Neuer Lesestoff ...

Volksbank Mechernich unterstützt Schulbücherei mit 500 Euro Mechernich-Satzvey – Die Kinder ...

„Den Tagen meh...

Jahreshauptversammlung des 316 Mitglieder zählenden Fördervereins „Hospiz Stella Maris“ in ...

Drei Tenöre gee...

Kreis-Chorverbandsvorsitzende Gabriele Heis lobte die Arbeit des Männergesangvereins Kommern Mechernich-Kommern – ...

Längst kein Geh...

4. Eifeler Jugendliteraturpreis an 13 Kinder und Jugendliche aus der ...