Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Kostenloser Shuttle-Service

Mechernicher Traditions-Busunternehmen „Schäfer-Reisen“ unterstützt Hilfsgruppe Eifel – Drei große Busse fahren die Gäste zur Open-Air-Oldienacht am 28. Juni nach Urft und gegen 0.30 Uhr wieder zurück – Shuttles starten in Euskirchen, Hellenthal und Blankenheim

Mechernich/Urft – „Ohne Partner könnten wir das alles gar nicht machen“, sagt Hilfsgruppen-Chef Willi Greuel und bedankt sich bei den beiden Firmeninhabern Guido Bauer und Rolf Schäfer.

Denn auch diesmal setzt das Mechernicher Traditions-Busunternehmen „Schäfer-Reisen“ drei kostenlose Shuttle-Buslinien durch die halbe Eifel mit je 100 Fahrgastplätzen ein: zur „Eifeler Oldienacht“ am Freitag, 28. Juni, im Park des Jugendgästehauses Dalbenden in Urft. Die Busse starten in Euskirchen, Hellenthal und Blankenheim.

Stellten den Shuttleservice zur zweiten Eifeler Oldienacht im Park von Haus-Dalbenden in Urft bei „Schäfer-Reisen“ in Mechernich vor (v.l.): Guido Bauer, Willi Greuel, Paul Schneider und Rolf Schäfer. Foto: Kirsten Röder/pp/Agentur ProfiPress

„Wir wollen, dass die Leute beim Open-Air-Fest feiern können ohne sich um die Hinfahrt zu sorgen oder die Rückfahrt in der Nacht selbst organisieren zu müssen“, so Schäfer-Reisen Geschäftsführer Guido Bauer.

Shuttle-Zeiten

Der Shuttle-Service 1 startet um 15.55 Uhr am Bahnhof Euskirchen und stoppt in Euenheim, Wisskirchen, Firmenich-Mitte (16.30 Uhr), in Kommern am Denkmal (16.35 Uhr), am Mechernicher Bahnhof (16.50 Uhr), am Kaller Busbahnhof (17.10 Uhr) und erreicht Dalbenden gegen 17.30 Uhr.

Bus 2 beginnt seinen Zubringerdienst um 16.15 Uhr am Hellenthaler Bahnhof, fährt über Blumenthal, Schleiden (Busbahnhof, 16.35 Uhr), Olef (16.45 Uhr) Gemünd (Busbahnhof, 16.55 Uhr), Kall und Sötenich (Haltestelle Trierer Straße, 17.15 Uhr) nach Urft.

Um 16.15 Uhr startet Shuttle-Service 3 ab Busbahnhof Blankenheim und fährt über Tondorf (Kirche, 16.25 Uhr), Engelgau (Dorfgemeinschaftshaus, 16.35 Uhr), Zingsheim, Nettersheim und Marmagen (Eiffelplatz 17 Uhr) zum Park von Haus Dalbenden.

Die Shuttles treten nach Konzertende um 24 Uhr die Rückreise gegen 0.30 Uhr an. Die beiden Firmeninhaber Guido Bauer und Rolf Schäfer unterstützen die Hilfsgruppe seit ihren Anfängen vor über 25 Jahren – damals bereits mit Ferienfahrten für Kinder aus dem Gebiet der Reaktorkatastrophe Tschernobyl.

Möglich ist auch die Anreise mit dem Zug, da das Veranstaltungsgelände rund 80 Meter vom Bahnhof in Urft entfernt liegt und auch Parkplätze seien in ausreichender Zahl vorhanden für die Gäste, die mit dem Auto zum Konzert kommen wollen, so Greuel.

Neun Bands

Insgesamt neun Bands aufspielen bei der zweiten Auflage der Open-Air-Oldienacht in Urft. Sechs Gruppen musizieren zwischen 17.30 bis 24 Uhr auf der großen Bühne im Park und drei auf der Nebenbühne im Innenhof der Burg.

Mit der Verpflichtung von „Creedence Clearwater Revived“ ist den Organisatoren ein großer Wurf gelungen ist. Das große Vorbild „Creedence Clearwater Revival“ („CCR“) war 1969 beim legendären Woodstock-Festival dabei. 50 Jahre nach Woodstock geht die Coverband auf eine weltweite Tour und macht für die Hilfsgruppe bei der Oldienacht in Urft Station, um das komplette 45 Minuten dauernde CCR-Woodstock-Konzert von 1969 in voller Länge nachzuspielen.

Neben der CCR-Coverband werden die Bands „RoxxBusters“, „Tribute to Status Quo“, „Agnetha“, „Dustpipe“ und die „Eifelperlen“ auf der großen Bühne stehen. Auf der kleinen Bühne im Burg-Innenhof spielen „De Schlingele“, die Nachwuchsband „Riots“ und der Gitarrist und Sänger Franz-Josef Raab mit Partner.

Vorverkaufsstellen

Eintrittskarten für 28 Euro beziehungsweise 33 Euro (Sitzplatz) gibt es im Vorverkauf bei Buchhandlung Schwinning und Lädchen am Bahnhof in Mechernich sowie Lotto-Toto Winter Thelen im Rewe-Center in Kommern, außerdem Gaststätte Schneiders Eck in Urft, Bäckerei Milz in Marmagen, Foto Hanf in Hellenthal, Postagentur Herr in Schleiden, Buchhandlung Wachtel in Gemünd und Rewe-Center und Bauzentrale Schumacher in Kall und unter www.karten.hilfsgruppe-eifel.de bei der Hilfsgruppe Eifel. An der Abendkasse kosten die Tickets 33 und für Sitzplätze 38 Euro.

Die Erlöse gehen an die Bonner Kinderkrebsstation. Willi Greuel ist stolz: „Wir haben so viel schon bewegen können, aber nur durch die große Unterstützung der Eifel und Eifeler.“

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Mit dem Bus ins ...

Neue Buslinie 773 fährt ab Sonntag, 15. Dezember, zwischen ...

„Die Luft wird...

Mechernichs Kämmerer kann für 2020 einen ausgeglichenen Haushalt vorlegen ...

Weihnachtskonzer...

Chöre der Weihnacht am Sonntag, 29. Dezember, um 18 ...

Woody Award für...

Gesamtverband Deutscher Holzhandel zeichnet Kaller Unternehmen aus – Martin ...

Begegnungscafé ...

Begegnungscafé der Flüchtlingshilfe Kall für Unterstützer und alle Interessierten ...

Mit dem Bus ins ...

Neue Buslinie 773 fährt ab Sonntag, 15. Dezember, zwischen ...

„Die Luft wird...

Mechernichs Kämmerer kann für 2020 einen ausgeglichenen Haushalt vorlegen ...

Weihnachtskonzer...

Chöre der Weihnacht am Sonntag, 29. Dezember, um 18 ...

Woody Award für...

Gesamtverband Deutscher Holzhandel zeichnet Kaller Unternehmen aus – Martin ...

Begegnungscafé ...

Begegnungscafé der Flüchtlingshilfe Kall für Unterstützer und alle Interessierten ...