Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Kleine Müllexperten in der DRK-Kita Dollendorf

Die „Kleinen Strolche“ im Kreisabfallwirtschaftszentrum in Strempt

Dollendorf/Strempt – Was mache ich mit der leeren Milchtüte? Wohin kommen die Reste vom Bastelpapier? Über Mülltrennung machen sich heutzutage schon Kindergartenkinder Gedanken, so derzeit auch die Vorschulkinder des DRK-Bewegungskindergartens „Die kleinen Strolche“ Dollendorf.

Was gehört in welche Tonne? Für die Vorschulkinder der DRK-Kita Dollendorf ist Mülltrennung kein Buch mit sieben Siegeln. Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress

Was gehört in welche Tonne? Für die Vorschulkinder der DRK-Kita Dollendorf ist Mülltrennung kein Buch mit sieben Siegeln. Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress

„In der Regel wissen die Kinder bereits, dass Abfall nicht gleich Abfall ist, schließlich sind gelbe Tonne und Co. von zu Hause bekannt“, stellt Kita-Leiterin Birgit Bresgen fest. Auf diesem Wissen basierend, lernen die Vorschulkinder im aktuellen Müll-Projekt den richtigen Umgang mit Abfall. Recycling und auch Müllvermeidung sind Themenschwerpunkte. Karen Beuke, Abfallberaterin des Kreises Euskirchen, unterstütze die Arbeit im Kindergarten und gestaltete einen interessanten und lehrreichen Vormittag für Kinder und Eltern im Kreisabfallwirtschaftszentrum in Mechernich-Strempt.

Karen Beuke, Abfallberaterin des Kreises Euskirchen, unternahm mit den Dollendorfer Vorschulkindern eine Exkursion zur Kreismülldeponie in Strempt. Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress

Karen Beuke, Abfallberaterin des Kreises Euskirchen, unternahm mit den Dollendorfer Vorschulkindern eine Exkursion zur Kreismülldeponie in Strempt. Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress

„Die Kinder lernen im wahrsten Sinne des Wortes fürs Leben. Schließlich ist das korrekte Trennen von Abfällen eine wichtige Voraussetzung für einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen“, lobte Bresgen die Veranstaltung. Die Kinder wissen nun auch um die Bedeutung ihres Handelns im Hinblick auf die Lebensbedingungen für nachfolgende Generationen. „Der beste Müll ist der, der erst gar nicht gemacht wird“, lautete das Fazit, das die Kinder mitnahmen.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Engagiert die Sc...

Lehrgang für Jugendgruppenleiter in Euskirchen und Vogelsang erfolgreich beendet – ...

Eine Vortragsrei...

Weltklassekletterer Thomas Huber kommt für einen Tag in die Eifel ...

Erster Weihnacht...

Reichhaltiges Angebot von selbst gemachter Ware am zweiten Adventswochenende, Samstag ...

Glühweinmarkt i...

Von Anfang Dezember bis zum 2. Weihnachtstag Nordpolzelt mit Weihnachtsmann, ...

Winterliches Mec...

Nordeifel-Tourismus GmbH gibt kostenlosen Kalender „Nordeifel winterlich – Veranstaltungshöhepunkte im ...

Engagiert die Sc...

Lehrgang für Jugendgruppenleiter in Euskirchen und Vogelsang erfolgreich beendet – ...

Eine Vortragsrei...

Weltklassekletterer Thomas Huber kommt für einen Tag in die Eifel ...

Erster Weihnacht...

Reichhaltiges Angebot von selbst gemachter Ware am zweiten Adventswochenende, Samstag ...

Glühweinmarkt i...

Von Anfang Dezember bis zum 2. Weihnachtstag Nordpolzelt mit Weihnachtsmann, ...

Winterliches Mec...

Nordeifel-Tourismus GmbH gibt kostenlosen Kalender „Nordeifel winterlich – Veranstaltungshöhepunkte im ...