Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Kleine Auszeit vom Alltag

„Lebendiger Adventskalender“ der GdG St. Barbara schafft Ruhepole

Mechernich – Der Pfarreirat Mechernich lädt auch in diesem Jahr zum „lebendigen Adventskalender“ ein. Gemeindemitglieder oder auch Gruppen bieten an den Abenden in der Adventszeit – der Heiligabend ist ausgenommen – die Möglichkeit zu einem kleinen Zusammentreffen an ihrem Zuhause.

Wie die zirka halbstündigen Treffen gestaltet werden, bleibt jedem Teilnehmer selbst überlassen. Der jeweilige Gastgeber schmückt sein Fenster, Tür oder Tor und gibt in Form eines Gedichtes, einer Geschichte, eines Liedes oder Gebetes einen adventlichen Impuls. Sinn dieser Aktion ist, in der vielfach hektischen Vorweihnachtszeit eine halbe Stunde bewusst den Alltag zu unterbrechen und zur Ruhe zu kommen. Treffpunkt an der jeweiligen Adresse ist um 18 Uhr (außer 22. und 23. Dezember) sein.

Eine halbe Stunde Innehalten in der mitunter hektischen Vorweihnachtszeit: Die Möglichkeit dazu bieten die Stationen des „lebendigen Adventskalenders“ der GdG St. Barbara Mechernich. Das Foto zeigt ein Treffen im vergangenen Jahr am Pfarrbüro. Foto: Renate Hollermann/pp/Agentur ProfiPress

Und das sind die bereits feststehenden Stationen des „lebendigen Adventskalenders“:

Freitag, 1. Dezember Pfarrbüro, Weierstr. 80, Mechernich;

Sonntag, 3. Dezember Familie Peters, Pfarrer-Pensky-Weg 1, Mechernich;

Montag, 4. Dezember, Familie Eich, Dietrich-Bonhoeffer-Straße (im Wendehammer), Mechernich;

Dienstag, 5. Dezember Familie Rohloff, Auf dem Lappen 3, Mechernich;

Mittwoch, 6. Dezember Familie Berend, Im Steinrausch 20, Mechernich;

Donnerstag, 7. Dezember, Barbarahof (Tagespflege), Im Schmidtenloch 32, Mechernich;

Freitag, 8. Dezember, Familie Heinz, Pescher Weg 2 a, Dreimühlen;

Montag, 11. Dezember, Gerda Schilles, Maria Jentgen, Pfarrkirche Glehn;

Dienstag, 12. Dezember Anita Fröhlingsdorf, Am Pützend 25, Weyer;

Mittwoch, 13. Dezember Fr. Stoll/Frau Hack, Ecke Holzheimer Str./Auf dem Waasem, am Weihnachtsbaum, Weiler am Berg;

Donnerstag, 14. Dezember, Sabine Söller-Muth, Rochusweg 20, Strempt (gegenüber der Kirche);

Freitag, 15. Dezember Isolde Frings, Hauserbachstr. 68, Eiserfey;

Samstag, 16. Dezember Familie Keil, Vierwege 40, Mechernich;

Montag, 18. Dezember Frau Fey, Haus Rath 15, Strempt;

Dienstag, 19. Dezember, Kapellenverein Roggendorf, Kapelle Roggendorf;

Donnerstag, 21. Dezember Familie Klinkhammer, Rosengraben 17 a, Mechernich;

Freitag, 22. Dezember, 19 Uhr, Gerhard Mayr-Reineke, Fackelwanderung, Kallmuth;

Samstag, 23. Dezember Familienmesskreis Nöthen, nach dem Gottesdienst um 17.30 Uhr in der Pfarrkirche Nöthen;

Für die noch nicht belegten Tage können sich interessierte Gastgeber – gerne auch aus anderen Gemeinden der GdG – noch im Pfarrbüro unter Tel. 0 24 43/86 40 anmelden.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Vision für den ...

Der Countdown läuft: Noch bis 30.09. Ideen für den Nahverkehr ...

Wissen veränder...

Ausnahmeliterat Raoul Schrott sorgt für einen fesselnden Festival-Abend in Bitburg Bitburg ...

Eine Bergpredigt...

Gipfelerlebnisse und Talsohlen, beschwerliche Aufstiege und noch schwierigere Abstiege. Darum ...

Das Buch der Psa...

Konzert des Kammerchores an St. Nikolaus Kuchenheim am Sonntag, 30. ...

Tuning für Hilf...

Vorstand „Tuning for social“ aus dem Kreis Daun brachte Scheck ...

Vision für den ...

Der Countdown läuft: Noch bis 30.09. Ideen für den Nahverkehr ...

Wissen veränder...

Ausnahmeliterat Raoul Schrott sorgt für einen fesselnden Festival-Abend in Bitburg Bitburg ...

Eine Bergpredigt...

Gipfelerlebnisse und Talsohlen, beschwerliche Aufstiege und noch schwierigere Abstiege. Darum ...

Das Buch der Psa...

Konzert des Kammerchores an St. Nikolaus Kuchenheim am Sonntag, 30. ...

Tuning für Hilf...

Vorstand „Tuning for social“ aus dem Kreis Daun brachte Scheck ...