Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Kita-Ausbau geht später an den Start

Wegen Corona-bedingter Lieferengpässe bei Handwerksbetrieben und Zulieferern – Erweiterung am AWO-Standort Mechernicher Nyonsplatz wird im Frühjahr 2021 bezugsfertig – Freie Veytalschule Satzvey stellt geeignete und frisch renovierte Klassenräume für U3-Kinder zur Verfügung

Mechernich – Die Kindertagesstätte der Arbeiterwohlfahrt (AWO) am Nyonsplatz wird erweitert. Um das bereits bestehende Erdgeschoss um eine weitere Etage aufzustocken, war in den vergangenen Monaten bereits emsig an dem Gebäude gearbeitet worden. Zum 1. Oktober sollte die Erweiterung an den Start gehen.

„Die Eröffnung muss leider Corona-bedingt nach hinten verschoben werden. Handwerksbetriebe und Lieferanten hatten verstärkt mit Lieferengpässen zu kämpfen“, erklärt Christoph Breuer vom Gebäudemanagement der Stadt.

Die Aufstockung der AWO-Kita am Mechernicher Nyonsplatz dauert Corona-bedingt länger als geplant. In der Zwischenzeit bietet die Freie Veytalschule Satzvey den U3-Kindern eine Bleibe in frisch renovierten Klassenräumen. Foto: Kirsten Röder/pp/Agentur ProfiPress

Mit dem Ausbau sollten in der AWO-Kita zwei weitere U3-Gruppen betreut werden. Insgesamt 23 Kinder seien von den Eltern über den Kita-Navigator des Kreises bereits angemeldet worden. Die obere Etage der AWO-Kita am Nyonsplatz werde im Frühjahr 2021 bezugsfertig sein.

Die Stadtverwaltung Mechernich habe für die Übergangszeit eine Lösung gefunden, so dass kein Kind zu Hause bleiben müsse, so Breuer. Nach Bekanntwerden der Verschiebung habe man Gespräche mit der Freien Veytalschule in Satzvey geführt.

Keine Minute gezögert

Die Schule habe bei der Anfrage der Stadtverwaltung keine Minute gezögert und gerne Klassenräume für die Kita-Kinder zur Verfügung gestellt, berichtet Breuer: „Die Schule verzichtet damit für mehrere Monate auf eingeplante Nutzungen und rückt dafür auch räumlich enger zusammen.“

Aktuell werden die Klassenräume, die noch aus der Zeit stammen als das Satzveyer Schulgebäude als Hauptschule genutzt wurde, renoviert. Breuer: „Eigentlich hätten die Räume erst deutlich später fertiggestellt werden sollen. Wir haben umgehend die Arbeitskräfte aufgestockt, damit die Räume schon ab Start der neuen U3-Gruppen, also dem 1. Oktober, als Kindergarten-Ersatz-Domizil genutzt werden können.“

Die betroffenen Eltern seien bereits informiert worden, teilt Elke Baum, Fachgruppenleiterin der AWO-Kitas in Mechernich, mit: „Geplant ist, dass zwei Kinder, deren Eltern nicht mobil sind, zusammen im Taxi abgeholt und wieder zurückgebracht werden.“ Alle anderen führen ihren Nachwuchs auf direktem Weg zur Freien Veytalschule.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

„Strolchen“-...

Auszeichnung vom Nabu für die DRK-Kita in Dollendorf Blankenheim-Dollendorf – Die ...

Die Kunst des Ab...

Berührender Lit.Eifel-Abend mit „Zimmer-frei“-Fernsehmoderatorin Christine Westermann in der Steinfelder Basilika Kall-Steinfeld ...

Aus der Philharm...

Kölner Orgelprofessor Thierry Mechler spielt am Sonntag, 18. Oktober, um ...

„Als Region ge...

Mark Heiter, Vorstandschef der VR-Bank Nordeifel, wünscht sich den branchenübergreifenden ...

Wer möchte den ...

Vorschläge können von jedermann für das Verkehrsrund am Ortseingang von ...

„Strolchen“-...

Auszeichnung vom Nabu für die DRK-Kita in Dollendorf Blankenheim-Dollendorf – Die ...

Die Kunst des Ab...

Berührender Lit.Eifel-Abend mit „Zimmer-frei“-Fernsehmoderatorin Christine Westermann in der Steinfelder Basilika Kall-Steinfeld ...

Aus der Philharm...

Kölner Orgelprofessor Thierry Mechler spielt am Sonntag, 18. Oktober, um ...

„Als Region ge...

Mark Heiter, Vorstandschef der VR-Bank Nordeifel, wünscht sich den branchenübergreifenden ...

Wer möchte den ...

Vorschläge können von jedermann für das Verkehrsrund am Ortseingang von ...