Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Kirmes, Knochen & kostenloses Konzert

Mechernicher Kirmes startet am Freitag, 30. August – Freigetränke und Musik beim tradtionellen Ausgraben des Kirmesknochens – Eintritt frei heißt es beim Konzert mit „Schohnzeit“ im „Magu“

Mechernich – Freier Eintritt zum Konzert mit „Schohnzeit“, Karussells und Kinderfahrgeschäfte wie auch Freigetränke nach dem Ausgraben des Kirmesknochens – das bietet die Mechernicher Herbstkirmes von Freitag, 30. August, ab 16 Uhr, bis Montag, 2. September.

Geboten werden neben „großen“ Fahrgeschäften wie Autoscooter und Raupenbahn auch putzige Kinderkarussells. Mit Imbissbuden und Getränkeständen ist für Verpflegung gesorgt. 

Die Mechernicher Kirmes startet am Freitag, 30. August, ab 16 Uhr. Ab 20 Uhr spielt „Schohnzeit“ im Magu. Der Eintritt ist frei. Foto: Archiv/pp/Agentur ProfiPress

Am Freitag ab 20 Uhr startet der Live-Auftritt von „Schohnzeit“, die im Mechernicher Magu, Weierstraße 31, Rock und Pop vom Feinsten bieten. Es darf kräftig mitgesungen und mitgetanzt werden.

Um den Kirmesknochen auszugraben, treffen sich Bürger und Vereine am Samstag ab 17 Uhr zunächst auf dem Kirmesplatz (Bleibergplatz), um dann zu Klängen der Musik von Bergkapelle und Big Band der Prinzengarde zur Kirmeswiese (Ecke Auf der Kier/Ginsterweg) zum Ort des Geschehens zu spazieren.

Kirmesknochen ausgraben

Gegen 18 Uhr wird der Kirmesknochen ausgegraben und anschließend im Festzug zum „Festplatz“ gebracht. Gegen 19 Uhr gibt es den beliebten Fassbieranstich. „Getränke sind frei“, verspricht Marcel Hembach, Vorsitzender des Mechernicher Vereinskartells, das die Kirmes und Attraktionen organisiert.

Im Anschluss an die Messe am Sonntag in der katholischen Pfarrkirche St. Johannes Baptist versammeln sich die Teilnehmer auf dem Kirchplatz und ziehen von dort aus im Schweigemarsch zum Hochkreuz auf dem Friedhof zur Totenehrung. Danach geht es zurück zum Kirmesplatz zum Frühschoppen. Am Montagabend drehen die Karussells dann ihre letzten Runden. Und der „Knochen“ wird natürlich für die nächste Kirmes wieder vergraben.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Orden am Altar ...

Zur traditionellen Karnevalsmesse des KV „Löstige Bröder“ kamen Besucher kostümiert ...

Sturm und Regen ...

26 Wagen und Gruppen beim Karnevalszug der „Löstige Bröder“ – ...

Ein Tunnel in se...

Im Indoor-Action-Park Hugodrom in der Firmenicher Zikkurat wurde eine bereits ...

Tulpensonntagsz...

Gemeinsame Entscheidung der Verwaltungsspitze, der Ordnungsbehörden, der Feuerwehren, der Zugleitungen ...

Musik für den W...

Orgelmusik und Gesang zur Fastenzeit – Francois Couperins „Leçons de ...

Orden am Altar ...

Zur traditionellen Karnevalsmesse des KV „Löstige Bröder“ kamen Besucher kostümiert ...

Sturm und Regen ...

26 Wagen und Gruppen beim Karnevalszug der „Löstige Bröder“ – ...

Ein Tunnel in se...

Im Indoor-Action-Park Hugodrom in der Firmenicher Zikkurat wurde eine bereits ...

Tulpensonntagsz...

Gemeinsame Entscheidung der Verwaltungsspitze, der Ordnungsbehörden, der Feuerwehren, der Zugleitungen ...

Musik für den W...

Orgelmusik und Gesang zur Fastenzeit – Francois Couperins „Leçons de ...