Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Keine Ersatzteile mehr erhältlich

101 alte Motorräder von ihren stolzen Besitzern beim 15. Veteranentreffen im Mechernicher Mühlenpark versammelt

Mechernich-Kommern – „Es ist ein tolles Gefühl der Freiheit, wenn einem der Fahrtwind um die Ohren fegt“, schwärmte Nic Thomas, der am Sonntag zum ersten Mal an der Motorrad-Veteranen-Ausfahrt der Oldtimerfreunde Nordeifel in Mechernich teilnahm.

Voll Vorfreude warteten die Teilnehmer der Motorrad-Veteranen-Ausfahrt auf den Startschuss der Oldtimerfreunde Nordeifel. Foto: Cedric Arndt/pp/Agentur ProfiPress

Erst vor zehn Tagen hatte er seine Führerscheinprüfung bestanden und durfte sich nun zum ersten Mal allein auf seine Maschine schwingen. „Meine Eltern haben eine ganze Garage voller Motorräder und die Honda Dax darf ich heute schon fahren“, berichtete der 16jährige Nic Thomas dem Reporter Cedric Arndt.

101 Teilnehmer begleiteten am Sonntag mit ihren Maschinen die 15. Motorrad-Veteranen-Ausfahrt der Oldtimerfreunde Nordeifel. Foto: Cedric Arndt/pp/Agentur ProfiPress

Gerade mal über drei Pferdestärken verfügt die 1980 gebaute Maschine, auf der Nice Thomas mit seinen Eltern, Vater Ansgar und Mutter Elke Thomas, zum Mechernicher Mühlenpark aufgebrochen war, um von dort aus an zwei Tagesausfahrten durch die Eifel teilzunehmen. Obwohl Nic das erste Mal selbst am Lenker saß, ist er mit Oldtimern auf zwei Rädern seit frühester Kindheit vertraut. „Bei seiner ersten Rundfahrt mit seinem Vater konnte er noch nicht einmal laufen“, erinnert sich Elke Thomas.

Ausnahmsweise Sonnenschein

Insgesamt kamen 101 Oldtimerfreunde zum jährlichen Treffen im Kommerner Mühlenpark. Es war die 15. Veranstaltung ihrer Art. „Da wir uns im Vergleich zu den Vorjahren heute endlich mal über Sonnenschein freuen dürfen, konnten wir schon am Vormittag mehrere hundert Besucher begrüßen“, freute sich Mitveranstalter Frank Frings.

Nic Thomas, der mit seinem Vater Ansgar Thomas an der Rundfahrt teilnahm, war am Sonntag der jüngste Motorradbesitzer im Kommerner Mühlenpark. Foto: Cedric Arndt/pp/Agentur ProfiPress

Besonders die BMW R 47 von Heinz Dieter Dillmann, die am Sonntag älteste Maschine aus dem Jahr 1927, sorgte für Aufsehen. „Die alte Technik auch heute noch am Laufen zu halten, ist eine tolle Herausforderung. Denn Ersatzteile gibt es für die R 47 keine mehr“, so der Eigentümer zur Presse: „Jede erfolgreiche Rundfahrt ist mit Glücksgefühlen verbunden, wenn das Schnurren des 92 Jahre alten Motors an meine Ohren dringt . . .“

Mit 85 Jahren war Balthasar Müller der älteste Teilnehmer der Motorrad-Veteranen-Ausfahrt der Oldtimerfreunde Nordeifel. Foto: Cedric Arndt/pp/Agentur ProfiPress

Insgesamt 156 Kilometer legten die Oldtimerfreunde in zwei Etappen durch die Eifel zurück. Neben dem Ausblick auf die idyllischen Landschaften sorgten auch die regelmäßigen Geschicklichkeits- und Wissensaufgaben, bei denen Abstände eingeschätzt oder Markenlogos erraten werden mussten, für Abwechslung.

Insgesamt 156 Kilometer legten die Oldtimerfreunde in zwei Etappen durch die Eifel zurück. Neben dem Ausblick auf die idyllischen Landschaften sorgten auch die regelmäßigen Geschicklichkeits- und Wissensaufgaben, bei denen Abstände eingeschätzt oder Markenlogos erraten werden mussten, für Abwechslung. Foto: Cedric Arndt/pp/Agentur ProfiPress

Welche Faszination die Motorräder des vergangenen Jahrhunderts auf die Teilnehmer der Rundfahrt ausübten, ließ sich auch an der Stimmung von Balthasar Müller erkennen. Seit rund 70 Jahren ist der Neusser mit unterschiedlichen Motorrädern auf Straßen in ganz Europa unterwegs und war am Sonntag im Alter von 85 Jahren der älteste Starter in Mechernich.

Entlang des Eisernen Vorhangs

„Mit dem guten Stück, das hier vor uns steht, habe ich schon Mitte der 1980er Jahre Reisen von der Ostsee entlang der Grenze zur Deutschen Demokratischen Republik bis zur tschechischen Grenze und nach Österreich unternommen“, so Balthasar Müller. Innerhalb von 14 Tagen hat er auf seiner BMW R 23 (Baujahr 1938) 2200 Kilometer zurückgelegt und schwärmt noch heute von diesem Erlebnis.

Auch Motorräder mit Seitenwagen, so genannte „Gespanne“ waren im Mechernicher Mühlenpark zu sehen. Foto: Cedric Arndt/pp/Agentur ProfiPress

„Es gibt heute zwar viele schöne Pokale zu gewinnen, aber in meinem Alter geht es nur noch um den olympischen Gedanken »Dabeisein ist alles«“, so der 85-jährige: „Ich bin mit Motorrädern groß geworden und genieße noch heute jede Gelegenheit, diese Leidenschaft mit anderen Oldtimerfreunden zu teilen.“

www.oldtimerfreunde-nordeifel.de

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Pedelec-Schulung...

KreisSportBund Euskirchen bietet am Sonntag, 4. Juli, von 10 bis ...

Fundstücke kein...

Roggendorfer Kita-Kinder, Mitglieder des Renault-Oldie-Clubs und Bürger aus dem Ort ...

„Steinfeld ist...

Trappistinnen in Maria Frieden bei Dahlem ziehen ins ehemalige Kloster ...

Ein kleiner Piks...

Stephan Brings, neuer Schirmherr der DRK-Blutspenden im Kreis Euskirchen, ließ ...

Feldflur in Gefa...

Die Biologische Station Euskirchen schlägt Alarm und bittet, Brachflächen und ...

Pedelec-Schulung...

KreisSportBund Euskirchen bietet am Sonntag, 4. Juli, von 10 bis ...

Fundstücke kein...

Roggendorfer Kita-Kinder, Mitglieder des Renault-Oldie-Clubs und Bürger aus dem Ort ...

„Steinfeld ist...

Trappistinnen in Maria Frieden bei Dahlem ziehen ins ehemalige Kloster ...

Ein kleiner Piks...

Stephan Brings, neuer Schirmherr der DRK-Blutspenden im Kreis Euskirchen, ließ ...

Feldflur in Gefa...

Die Biologische Station Euskirchen schlägt Alarm und bittet, Brachflächen und ...