Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Jubiläum in der Bücherei gefeiert

Kalls Gemeindebücherei besteht seit 25 Jahren – Teilnehmer eines Schreibworkshops trugen ihre Texte vor

Von der Kreissparkasse gab es zum Jubiläum einen Scheck über 1.000 Euro: (v.l.) KSK-Zweigstellenleiter Andreas Gier, Bürgermeister Herbert Radermacher, Uwe Schmitz, Beigeordneter der Gemeinde Kall sowie Vorsitzender des Kuratoriums der KSK-Bürgerstiftung und Büchereileiterin Sabine Züll. Foto: Ramona Hermes/pp/Agentur ProfiPress

Kall – „Ein Leben ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele“ – mit diesen Worten des römischen Philosophen Cicero eröffnete Herbert Radermacher, Bürgermeister der Gemeinde Kall, sein Grußwort zum silbernen Jubiläum der Gemeindebücherei.

„Hier is ja richtig jätt loss!“, stellte er beim Anblick der vielen Besucher fest, die zur Feier des 25-jährigen Bestehens in die Räume im Untergeschoss der Kaller Hauptschule gekommen waren. Zur Feier des Tages hatten viele Stammkunden der Bibliothek einen Kuchen gebacken und mitgebracht. Darüber freute sich besonders Büchereileiterin Sabine Züll, die ein buntes Programm vorbereitet hatte. So gab es einen Bücherstand, der zum Stöbern einlud, eine Tombola mit vielen Preisen und einen Stand mit Geschenkartikeln.

Radermachers Dank galt vor allem der rührigen Büchereileiterin, die mit ihrem Team dafür sorgt, dass die Bücherei ein wichtiger Bestandteil des Gemeindelebens ist. Selbst, wenn diese einmal frei habe, so der Bürgermeister, plane sie sogleich einen Tag der offenen Tür oder eine andere Veranstaltung. In seiner Ansprache erinnerte er auch an die Entstehungsgeschichte der Bücherei, an der maßgeblich Josef Mertens, der frühere Leiter der Kaller Hauptschule, beteiligt sei. Auf seine Initiative hin wurde die Bücherei vor einem Vierteljahrhundert ins Leben gerufen. Er habe mitgeholfen, die Bücherei aufzubauen, und zwar seinerzeit noch im Obergeschoss der Schule. Mit überschaubaren 2.500 Medien sei der Anfang gemacht worden. Heute können die Besucher aus einem Angebot von 14.000 Medien auswählen. Dafür reichte irgendwann der Platz nicht mehr, so dass die Bücherei vor fünf Jahren ins Untergeschoss umzog. Dort ist sie barrierefrei erreichbar und bietet auf 138 Quadratmetern, was das Herz der großen und kleinen Leseratten begehrt.

Sabine Züll und ihrem hauptamtlichen Mitarbeiter Jörg Michels stehen die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen Gisela Weiß, Gisela Stelzer, Diana Koch und Inge Zimmermann zur Seite. Mit viel Herzblut investieren diese ihre Freizeit in die Bücherei, die Kunden wie Mitarbeiter auch für die angenehme und freundliche Atmosphäre schätzen. Mit einer Spende im Wert von 1.000 Euro unterstützte die Kreissparkasse Euskirchen die Bücherei im Jubiläumsjahr. Das Geld dient der Finanzierung verschiedener Projekte wie etwa einem Schreibworkshop, der im Sommer unter der Leitung der Kinderbuchautorin Jana Engels stattgefunden hat.

Die Teilnehmer dieses Schreibkurses präsentierten nun anlässlich der Feier  ihre Ergebnisse und erhielten von Autor Andreas Züll nach der Bewertung ihreTeilnahmezertifikate. Mindestens so wichtig wie das Zertifikat aber war das kleine Büchlein, das den Nachwuchsautoren ausgehändigt wurde. Denn darin finden sich alle im Rahmen des Workshops entstandenen Geschichten. Wer wollte, durfte den Gästen seinen Beitrag vorlesen. Den Anfang machte mutig Kerstin Kanzler. In ihrer Erzählung „Der Sklavenhändler“ entführte sie ihre Zuhörer in die Welt des Menschenhandels. Zum Programm der Jubiläumsfeier gehörte außerdem die Möglichkeit, mit der Illustratorin Svenja Gillesen zu malen oder auf der gitarrenähnlichen Ukulele zu spielen. Mit dabei waren auch der Kinderliedermacher Uwe Reetz und Walter Löhr, der einen Südindischen Trommelworkshop anbot.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Kontinuität in ...

Zahlreiche Eltern und Kinder besuchten Tag der offenen Tür im ...

Handeln und Hins...

Vortrag im Mechernicher Rathaus zum Thema Einbruchschutz – Stadt und ...

Karneval in Holz...

Umfangreiches Programm für die Session Mechernich-Holzheim – Für die kommenden Session ...

Von A wie Abitur...

Das Gymnasium Am Turmhof blickt auf die Highlights des vergangenen ...

60 Jahre Ende au...

Traditionelle Silvesterwanderungen am Sonntag, 31. Dezember, ab 10.30 Uhr über ...

Kontinuität in ...

Zahlreiche Eltern und Kinder besuchten Tag der offenen Tür im ...

Handeln und Hins...

Vortrag im Mechernicher Rathaus zum Thema Einbruchschutz – Stadt und ...

Karneval in Holz...

Umfangreiches Programm für die Session Mechernich-Holzheim – Für die kommenden Session ...

Von A wie Abitur...

Das Gymnasium Am Turmhof blickt auf die Highlights des vergangenen ...

60 Jahre Ende au...

Traditionelle Silvesterwanderungen am Sonntag, 31. Dezember, ab 10.30 Uhr über ...