Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

„Jetzt sind die 48 Jahre rum“

Letzter Amtstag von Helmut Schmitz, dem Urgestein der Mechernicher Verwaltung – Feierliche Verabschiedung im Ratssaal

Mechernich – „Oh, mir geht es gut“, antwortet Helmut Schmitz auf die Anfragen der Kollegen. Der bisherige Fachbereichsleiter und Urgestein der Mechernicher Stadtverwaltung, hat sich mit einigen Urlaubstagen schon ein wenig einstimmen können auf den Ruhestand. Nun wurde er im Ratssaal an seinem offiziell letzten Arbeitstag feierlich verabschiedet.

Fachbereichsleiter Helmut Schmitz (r.) wurde nach 48 Jahren in der Mechernicher Stadtverwaltung offiziell in den Ruhestand verabschiedet. Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick dankte ihm. Foto: Kirsten Röder/pp/Agentur ProfiPress

Wie der gebürtige Mechernicher berichtet, hat er in den seinen Urlaubswochen und kurz vor dem Ruhestand nicht geruht, sondern schon viel gewerkelt und im 3000-Quadratmeter großen Garten sowohl eine Bruchsteinmauer als auch Feuerstelle angelegt.

Scherzhaft stellt er fest: „Ich habe ja zukünftig als Rentner keine Zeit mehr, deshalb musste ich das alles jetzt schnell noch im Urlaub machen.“ Die ehemaligen Kollegen loben das fertiggestellte private Bauprojekt, das er mit Fotos auf dem Handy dokumentiert. Auch Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick ist angetan und merkt an: „Sowas könnte man doch auch auf einen Kreisel im Stadtgebiet setzen.“

Helmut Schmitz genoss die Verabschiedung und plauderte mit den Kollegen und Vorgesetzten über gute alte Zeiten und zukünftige Ideen für den anstehenden Ruhestand. Foto: Kirsten Röder/pp/Agentur ProfiPress

Helmut Schmitz ist unter den Kollegen bekannt dafür, dass er immer schon früh ins Büro kam. Er hatte daher freie Auswahl bei den Parkplätzen in der Frühe. Sein angestammter Parkplatz wird jetzt für andere frei werden. 48 Jahre stand er in Diensten der Gemeinde bzw. Stadt Mechernich. Nachdenklich spricht er mehr für sich aus: „Jetzt sind die 48 Jahre tatsächlich rum.“

So schnell kann ein halbes Jahrhundert vorbeihuschen. Er erinnert sich: „Damals bin ich hier im blauen Anzug aufgelaufen.“ Ganz bewusst habe er deshalb auch für diesen Tag wieder das gleiche Outfit gewählt, feierlich mit Schlips und Kragen.

„Herr der Ringe“

Er war der erste Beamtenanwärter, der bei der Stadt Mechernich eingestellt wurde. In Mechernicher Verwaltungskreisen wird er gerne als „Herr der Ringe“ bezeichnet, hatte er doch dafür gesorgt, dass die Skulptur „Meine Stadt“ mit den Ringen für die Ortsteile von Mechernich des Künstlers Tom Krey als hübsche Zierde und symbolträchtiges Objekt vor das Rathaus kommt.

Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick dankte ihm und wünschte ihm für die kommende Lebensphase „viel Energie, viele Ideen und Arbeit, denn das hält lange jung.“

1971 startete Helmut Schmitz seine Laufbahn im mittleren Dienst. Vier Jahre später folgte er dem Ruf in die Kämmerei und wirkte erfolgreich über Jahrzehnte als der für den Vermögenshaushalt zuständige Beamte, ab 1992 sogar als Kämmerer der Stadt.

Viele Kollegen und Vorgesetzte kamen zur offiziellen Verabschiedung von Helmut Schmitz, dem „Urgestein“ der Mechernicher Verwaltung. Eine große Vorverabschiedung des 48 Jahre lang in Diensten der Gemeinde bzw. Stadt Mechernich stehenden Amtsleiters gab es bereits an Weiberfastnacht. Foto: Kirsten Röder/pp/Agentur ProfiPress

Als unter Bürgermeister Heinrich Schaper 1996 die bis dahin bestehenden elf Ämter in fünf Fachbereiche umstrukturiert wurden, wechselte der Zahlenmeister in seinen heutigen Fachbereich, in dem er verantwortlich zeichnet für Stadtwerke, Straßen, öffentliche Grünflächen, Sportplätze, Neubaugebiete und Bauhof. Gleichzeitig wurde er zum ersten Betriebsleiter der Stadtwerkte bestellt.

2014 wurde der gebürtige Mechernicher Geschäftsführer der neu gegründeten Gesellschaft „Energie Mechernich“. Diesen Posten füllt er noch bis Ende Juni aus. Nach der Entlastung durch die Gesellschafterversammlung wird er diese Aufgabe an den Kollegen Stefan Mannz, dem Teamleiter Kämmerei und Finanzen, weitergeben.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

„Pänz“ wurd...

Rotkreuz-Kindergartenkinder aus Ripsdorf machten beim Projektzirkus Andre Sperlich in Hillesheim ...

Ehemalige sollen...

Kunst einheimischer Kulturschaffender zum 40. Mal vom 20. Dezember bis ...

Frauencafé im ...

VdK lädt schon jetzt zu Unterhaltung, Klönen, Kaffee und Kuchen ...

Hochrangige Dele...

Dr. Johnny Liu Jianyan, der Geschäftsführer der Tri-Star-Gruppe, und sechs ...

Beziehungsbrück...

Pfarrfest St. Johannes Baptist in Mechernich zog mit Familienmesse, Musik, ...

„Pänz“ wurd...

Rotkreuz-Kindergartenkinder aus Ripsdorf machten beim Projektzirkus Andre Sperlich in Hillesheim ...

Ehemalige sollen...

Kunst einheimischer Kulturschaffender zum 40. Mal vom 20. Dezember bis ...

Frauencafé im ...

VdK lädt schon jetzt zu Unterhaltung, Klönen, Kaffee und Kuchen ...

Hochrangige Dele...

Dr. Johnny Liu Jianyan, der Geschäftsführer der Tri-Star-Gruppe, und sechs ...

Beziehungsbrück...

Pfarrfest St. Johannes Baptist in Mechernich zog mit Familienmesse, Musik, ...