Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Jeder ist willkommen

Der Rotkreuz-Ortsverein Zülpich sucht ehrenamtliche Helfer – Kampagne „Wir brauchen dich für die Menschen in der Römerstadt“ gestartet

Zülpich – Das Deutsche Rote Kreuz ist 365 Tage im Jahr 24 Stunden im Einsatz – weltweit, aber auch lokal wie in Zülpich. Um eine solche Mammutaufgabe zu übernehmen, werden Helfer und Helferinnen mit Herzblut, Enthusiasmus und Engagement benötigt.

Das Deutsche Rote Kreuz in Zülpich sucht ehrenamtliche Helfer. Foto: DRK/pp/Agentur ProfiPress

Ortsvereinsvorsitzender Lothar Henrich und Gemeinschaftsleiter Thomas Heinen sind deshalb sehr stolz auf die rund 150 ehrenamtlichen Helfer, die in Zülpich das Rote Kreuz stemmen. 120 von ihnen sind Erwachsene, 70 sind aktiv im Einsatzdienst. Grundsätzlich ist das eine zufriedenstellende Zahl.

Doch ganz so einfach ist es nicht. „Viele der Helfer sind berufstätig und deshalb unter der Woche nicht so einfach abkömmlich“, erzählt Thomas Heinen. Deshalb ist das seit 1913 existierende Rote Kreuz in Zülpich auf der Suche nach weiteren ehrenamtlichen Helfern. „Wir brauchen dich für die Menschen in der Römerstadt“ heißt eine Kampagne, die der Ortsverein kürzlich gestartet hat.

Wichtig ist Thomas Heinen dabei, dass die Arbeit im Roten Kreuz „nicht nur mit Blut“ zu tun hat. Die Aufgaben sind vielfältig, sie reichen vom Sanitätsdienst und der Unterstützung bei Großveranstaltungen über Verpflegungs- und Unterbringungseinsätze bis hin zu Arbeiten im Bereich Logistik und Technik, darunter Instandhaltung und Wartung der eigenen Geräte. Thomas Heinen ist sich sicher: „Jeder findet bei uns sein Deckelchen.“ Und wer das Rote Kreuz unterstützen möchte, aber keine Zeit hat, kann gerne spenden – egal ob Blut oder Geld.

Mitmachen darf man im aktiven Dienst des Roten Kreuzes ab 16 Jahren. Die Stärken eines jeden Bewerbers stehen bei der Suche nach dem Einsatzgebiet im Vordergrund. „Handicaps und leichte Behinderungen sind natürlich kein Ausschlusskriterium“, so Heinen. Nach oben sind keine Altersgrenzen gesetzt. „Jeder ist in unserem gut funktionierenden Team willkommen.“ Die Bereitschaft, freiwilligen Dienst nach Feierabend oder am Wochenende zu verrichten, sollte aber gegeben sein. Gerne gesehen sind Menschen, die auch tagsüber Zeit haben, sich zu engagieren.

Angeboten werden auch Weiterbildungsmaßnahmen. Für junge Menschen interessant ist, dass ein Engagement beim Roten Kreuz Kriterium für einen wohnortnahen Studienplatz ist. Auch das Gesellige kommt nicht zu kurz. „Wir sind wie eine große Familie“, so Heinen.

Weitere Vereinsinfos unter: drk-zuelpich.de

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Zum 75. Todestag...

Evangelische Gemeinde Mechernich sendet an Gründonnerstag ab 19 Uhr Abendmahlfeier ...

Berufsschüler e...

Kaller Klasse für Industriekaufleute arbeitete im Rahmen der KURS-Lernpartnerschaft für ...

Kalimba probt je...

Die internationale Musikgruppe hat vom Landesmusikrat auch für 2020 eine Förderung ...

SPD fordert Mand...

Briefe von Fraktionschef Kramp und Parteichef Gemünd an die ausgetretenen ...

„Druck vom Kes...

Auch gefährdete Kinder dürfen jetzt in Mechernich und Umgebung in ...

Zum 75. Todestag...

Evangelische Gemeinde Mechernich sendet an Gründonnerstag ab 19 Uhr Abendmahlfeier ...

Berufsschüler e...

Kaller Klasse für Industriekaufleute arbeitete im Rahmen der KURS-Lernpartnerschaft für ...

Kalimba probt je...

Die internationale Musikgruppe hat vom Landesmusikrat auch für 2020 eine Förderung ...

SPD fordert Mand...

Briefe von Fraktionschef Kramp und Parteichef Gemünd an die ausgetretenen ...

„Druck vom Kes...

Auch gefährdete Kinder dürfen jetzt in Mechernich und Umgebung in ...