Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Jeden Tag frisches Essen

Stadt Mechernich investiert innen und außen 225.000 Euro in die Katholische Grundschule Lückerath: Neue Großküche, ein Anbau mit Sanitär und Besprechungsraum und ein neues Klettergerüst mit innovativem Fallschutz – Schulleitung und „Pänz“ dankten Bürgermeister

Mechernich – Knapp 225.000 Euro hat die Stadt Mechernich mit Unterstützung mehrerer EU-Förderprogramme in die Attraktivierung der Grundschule Lückerath investiert. Mitte der Woche machte sich Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick an der Seite von Schulleiterin Sonja Daniels und Mary Böhmer, der Leiterin der Offenen Ganztagsbetreuung, ein Bild vom Stand der fast vollständig abgeschlossenen Arbeiten.

Das neue Klettergerüst mit Kindern des dritten Schuljahrs von Konrektorin Susanne Kastrau (u.v.r.), daneben Schulleiterin Sonja Daniels, Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick und OGS-Chefin Mary Böhmer. Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

Sonja Daniels und Mary Böhmer nutzten die Gelegenheit, um sich beim Verwaltungschef für den engagierten Einsatz seines Schulteamleiters Willi Göbbel, des städtischen Immobilienmanagers David Esch und des zuständigen Fachbereichsleiters Holger Schmitz zu bedanken.

Am Tag des Bürgermeisterbesuchs gab es „Murre-Tratsch“ (Möhren untereinander mit Mettwurst und Senf), hier schneiden die Köchinnen Marion Meyers (v.l.) und Tanja Paulus das Wurzelgemüse klein, im Hintergrund Mechernichs Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick, Schulleiterin Sonja Daniels und die Leiterin der Offenen Ganztagsschule, Mary Böhmer. Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

Rektorin Sonja Daniels: „Eigentlich hat alles reibungslos und wie am Schnürchen geklappt – nach den Sommerferien waren fast alle Neuerungen betriebsbereit.“ Ein Vater, der eine eigene Firma für Elektroinstallation hat, und ein Sanitärunternehmen hätten mit angepackt, damit alles rechtzeitig fertig wurde.

Vor den Ferien „eingeturnt“

Das neue Klettergerüst war sogar noch vor den Ferien betriebsbereit, so die Schulleiterin, was sie besonders freute, weil so die „alten“ Viertklässler das neue Klettergerüst noch nutzen und sozusagen „einturnen“ konnten. Denn die mittlerweile auf weiterführende Schulen gewechselten Lückerather Ex-Viertklässler hatten die Kosten für das Gerüst (18.000 Euro) durch ein Sponsorenschwimmen und das Lückerather Schulfest mit erwirtschaftet.

Zwischen den neuen und alten Spielgeräten auf dem Schulhof wurde eine Hainbuchenhecke angelegt. Schüler der Klasse 4a halfen der Firma Jüngling beim Pflanzen. Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress

Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick, der die Schule vor vielen Jahrzehnten selbst besucht hatte, war sehr angetan von der neuen professionellen Kücheneinrichtung, in der die Köchinnen Marion Meyers und Tanja Paulus über hundert Schüler täglich versorgen. Am Tag des Bürgermeisterbesuchs gab es „Murre-Tratsch“ (Möhren untereinander mit Mettwurst und Senf).

„Es geht nichts über frisch gekochtes Essen jeden Tag“, konstatierten Schulleiterin, OGS-Chefin und Bürgermeister unisono. Außer in der Katholischen Grundschule Lückerath wird auch in der Grundschule Kommern selbst gekocht. Die städtischen Schulen in Mechernich und Satzvey lassen sich die Mahlzeiten bringen.

Büro der OGS-Leiterin

Ebenfalls in Augenschein nahm der Bürgermeister einen neuen Anbau an das bestehende Schulgebäude, in dem sanitäre Einrichtungen und ein Besprechungszimmer mit Büro der OGS-Leiterin untergebracht sind. Dieser Anbau und der Umbau des früheren Sanitärbereichs zur Küche kosteten 124.000 Euro, so Willi Göbbel: „Die neue moderne Großkücheneinrichtung haben wir für 25.000 Euro beschafft.“

Sanitäre Anlagen und ein Besprechungszimmer mit Mary Böhmers Büro, der Leiterin der Offenen Ganztagsbetreuung, wurden im neuen Anbau untergebracht. Die OGS verfügt über sechs Betreuerinnen, zwei Köchinnen und Aushilfskräfte. Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

Auf dem um einen geräumigen Spielplatz erweiterten Schulhof posierten Bürgermeister und Schulleitung mit dem 3. Schuljahr von Konrektorin Susanne Kastrau. Das neue Klettergestell und ein eigens im Untergrund an Ort und Stelle gegossener Spezial-Fallschutz kosteten zusammen 67.000 Euro. Daran beteiligt sich der Förderverein der Katholischen Grundschule Lückerath mit stattlichen 10.000 Euro, weitere 8000 Euro waren der Erlös eines Sponsorenschwimmens im vergangenen Jahr.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Zusammen 170 Blu...

Albert Hees, Karin Opgenorth und Nina Esser heißen die Gewinner ...

Die fabelhafte W...

„Tiere in unserem Garten“ heißt das Kinderbüchlein der Kallerin Ira ...

Versuchte Spreng...

Polizei verhinderte Tatausführung in der Filiale der VR-Bank Nordeifel – ...

„Ein echtes Vo...

In den Weihnachtsferien zog die Grundschule Kall ins neue Gebäude ...

Vereint, um zu h...

Mitarbeiter und Firmenchefs der Kanzlei Müller, Eicks & Winand gingen ...

Zusammen 170 Blu...

Albert Hees, Karin Opgenorth und Nina Esser heißen die Gewinner ...

Die fabelhafte W...

„Tiere in unserem Garten“ heißt das Kinderbüchlein der Kallerin Ira ...

Versuchte Spreng...

Polizei verhinderte Tatausführung in der Filiale der VR-Bank Nordeifel – ...

„Ein echtes Vo...

In den Weihnachtsferien zog die Grundschule Kall ins neue Gebäude ...

Vereint, um zu h...

Mitarbeiter und Firmenchefs der Kanzlei Müller, Eicks & Winand gingen ...