Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Jeckentreffen in den Highlands

Karnevalsvereine sind reihum Gastgeber beim Gemeinschaftsfrühschoppen mit karnevalistischen Einlagen – Diesmal glänzten Björn Wassong und die Weyerer Blöömche – Tolle Auftritte und viele Tollitäten und Promis

Mechernich-Weyer – Die Weyerer Bürgerhalle schien zeitweise aus allen Nähten zu platzen, als die KG Weyerer Blömche am Wochenende den großen Gemeinschaftsfrühschoppen Mechernicher Karnevalsvereine ausrichtete. Es gab zahlreiche närrische Einlagen, lokal prominenten Besuch und eine Menge gute Laune.

Stadt- und Land-Tollitäten unter sich: Prinz Peter IV. aus Mechernich mit Prinz Michael, Prinzessin Patrizia und Kinderprinz Malte aus Nettersheim (v.l.). Foto: Björn Wassong/pp/Agentur ProfiPress

„Wir müssen anbauen“, scherzte Ratsfraktionsvorsitzender Peter Kronenberg aus Mechernich. Er war seinerzeit als Dreikäsehoch in Weyer noch in einem Nebenraum der jetzigen Bürgerhalle zur Schule gegangen – zeitweise mit dem späteren Mechernicher Bürgermeister Peter Ivo Wassong, der beim internationalen Frühschoppen ebenfalls mit von der Partie war, um „seine“ Weyerer Blöömche zu unterstützen.

Volles Bürgerhaus in Weyer, während der Karnevalsverein Vussem die Bühne erobert. „Wir müssen anbauen“, scherzte Ratsfraktionsvor-sitzender Peter Kronenberg aus Mechernich. Er war seinerzeit als Dreikäsehoch in Weyer noch in einem Nebenraum der jetzigen Bür-gerhalle zur Schule gegangen – zeitweise mit dem späteren Mecher-nicher Bürgermeister Peter Ivo Wassong, der beim internationalen Frühschoppen ebenfalls mit von der Partie war, um „seine“ Weyerer Blöömche zu unterstützen. Foto: Björn Wassong/pp/Agentur Profi-Press

Dessen Sohn Björn Wassong und Mitmoderator Robert Schneider führten gekonnt durch das über sechsstündige Mammutprogramm. Eingeladen waren alle Tollitäten aus dem Mechernicher Stadtgebiet. Es kamen Prinz Peter IV. mit dem Festausschuss Mechernicher Karneval, das Geschwister-Bertram-Schwestern-Dreigestirn aus Vussem und das Damendreigestirn der Greesberger um Mary Bürger aus Kommern.

„Schlipse“ und „Traumtänzer“

Eine Stippvisite im Mechernicher Höhengebiet machten auch Prinzenpaar und Kinderprinz aus Nettersheim sowie Dreigestirn und Kinderprinzenpaar aus Sötenich. Die Abordnung der „Süeteniche Schlipse“ füllte die ganze Bühne und bestand aus Elferrat, Solomariechen, Synchrontanzpaar, Prinzengarde, der Showtanzgruppe „Tequila Ladies“ und dem Männerballett „Die Traumtänzer“.

In Schunkelstimmung (v.l.): Seilbahnjeck Achim Nießen, Ratsfrakti-onsvorsitzender Peter Kronenberg, Blöömche-Moderator Robert Schneider, Mechernichs Vize-Bürgermeister Günter Kornell und das Damendreigestirn der KG Greesberger aus Kommern. Foto: Björn Wassong/pp/Agentur ProfiPress

Auch aus Keldenich, Nöthen, Udenbreth und Engelgau reisten Vereine und Gruppen an. Björn Wassong gab sich persönlich die Ehre, mit der Engelgauer Prinzengarde eine heiße Sohle aufs Parkett zu legen. Die Karnevalsvereine aus Harzheim, Eiserfey, Lorbach, Holzheim, Strempt und Bergheim waren beim Gemeinschaftsfrühschoppen ebenfalls dabei.

Volle Bühne und gute Stimmung herrschten beim Auftritt des Männer-balletty „Die Traumtänzer“ der KG „Süetenicher Schlipse“. Foto: Björn Wassong/pp/Agentur ProfiPress

„In erster Linie ist dieser Frühschoppen Bühne für die Gruppen und Vereine aus dem Stadtgebiet“, erklärte Chef-Blöömche Björn Wassong gegenüber der Presse: „Da wir aber nur alle paar Jahre das Vergnügen haben, diesen ausrichten zu dürfen, freuen wir uns immer sehr über die Freundschaften mit den Vereinen aus den benachbarten Gemeinden.“

„Das Beste an Showtanz, was es im Stadtgebiet Mechernich derzeit zu bieten gibt“, schwärmte Björn Wassong über das Ensemble „Street-dancer“ aus Antweiler. Foto: Björn Wassong/pp/Agentur ProfiPress

Zu den Ehrengästen zählten Günter Kornell, der Erste stellvertretende Bürgermeister der Stadt Mechernich, Kämmerer und Dezernent Ralf Claßen, der Landtagsabgeordnete Klaus Voussem (Euskirchen) sowie  Rotkreuz-Kreisgeschäftsführer Rolf Klöcker und die Blutspende-Beauftragte Edeltraut Engelen.

Prinzenblutspende begründet

Mit Letzteren verbinden die Weyerer Karnevalisten eine besondere Beziehung. Das Dreigestirn der Session 2014/2015 mit Prinz Björn I. (Wassong), Bauer Michel (Hochgürtel) und Jungfrau Michaela (Michael Lock) war das erste im Stadtgebiet Mechernich, das 2015 zu einer Prinzenblutspende aufrief und damit eine neue Tradition begründete.

Auch Hebefiguren und spektakuläre Einlagen gelingen den „Street-dancers“ aus Mechernich-Antweiler scheinbar mühelos. Foto: Björn Wassong/pp/Agentur ProfiPress

Nach Auftritten der Weyerer Kindergarden und des Männerballetts traten als Höhepunkt eines langen Tages die „Streetdancer“ aus Antweiler in Aktion. Björn Wassong: „Das beste, was Mechernich in Sachen Showtanz derzeit zu bieten hat!“ In der kommenden Session sind die Karnevalisten des Festausschusses Mechernicher Karneval Ausrichter des Gemeinschaftsfrühschoppens, der wechselseitig von Vereinen aus dem Stadtgebiet veranstaltet wird.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Tulpen, „Talk...

Franz Kruse ist nicht nur Kurator, sondern diesmal auch ausstellender ...

Wo geht wann der...

Von Weiberfastnacht bis Veilchendienstag: eine Übersicht der Karnevalszüge im Mechernicher ...

„Alle forschen...

Projekt für Eltern und Großeltern mit Kindern ab vier Jahren ...

Thuja und Zypres...

Friedhofsmauer an der Lessenicher Kirche ist stark sanierungsbedürftig – Teile ...

„Ich denk‘, ...

Kinderkarnevalszug in Bergheim startet am Freitag, 1. März, um 15 ...

Tulpen, „Talk...

Franz Kruse ist nicht nur Kurator, sondern diesmal auch ausstellender ...

Wo geht wann der...

Von Weiberfastnacht bis Veilchendienstag: eine Übersicht der Karnevalszüge im Mechernicher ...

„Alle forschen...

Projekt für Eltern und Großeltern mit Kindern ab vier Jahren ...

Thuja und Zypres...

Friedhofsmauer an der Lessenicher Kirche ist stark sanierungsbedürftig – Teile ...

„Ich denk‘, ...

Kinderkarnevalszug in Bergheim startet am Freitag, 1. März, um 15 ...