Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

In Glehn wird gefeiert

Sommerfest des Musikvereins Waldlust Glehn am Wochenende, 11. und 12. August, auf dem Dorfanger

Mechernich-Glehn – Das schöne Wetter soll man nutzen. Das denkt sich auch der Musikverein Waldlust Glehn und veranstaltet am Wochenende 11. und 12. August ein Sommerfest auf dem Dorfanger.

Festauftakt ist am Samstag, 11. August, um 19 Uhr mit einem Dämmerschoppen.

Am Wochenende, 11. und 12. August, veranstaltet der Musikverein Waldlust Glehn ein Sommerfest auf dem Dorfanger. Archivfoto: pp/Agentur ProfiPress

Weiter geht es dann am Sonntag, 12. August, ab 10.30 Uhr mit einem Familientag. Neben dem Musikverein Waldlust werden auch die Musikvereine Berg-Bürvenich und Kallmuth mit von der Partie sein und wollen das Publikum bestens unterhalten.

Neben einer Hüpfburg und Kinderschminken, hält die Freiwillige Feuerwehr Glehn einige Überraschungen für die Kinder bereit. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. An beiden Tagen gibt es Leckeres vom Grill. Am Sonntagmittag öffnet zusätzlich die Cafeteria.

pp/Agentur ProfiPress

 

Comments are closed.

Bäcker kreativ ...

Tageszeitungen stellen in einer neuen Serie „Berufsstart“ die Sistiger Bäckerei ...

Babysitter-Diplo...

Die Familienbildung des Roten Kreuzes macht am Samstag, 3. November, ...

Kirmes und Handw...

Buntes Programm mit Party, Umzug und Kindertag von Freitag, 19. ...

„Brings“-Mit...

Am 13. Dezember ab 19 Uhr im „Magu“: Wahl-Mechernicher Stephan ...

Damit es nie wie...

Marina Barth, Chefin des Kölner Klüngepütz, erzählt bei der Lit.Eifel-Lesung ...

Bäcker kreativ ...

Tageszeitungen stellen in einer neuen Serie „Berufsstart“ die Sistiger Bäckerei ...

Babysitter-Diplo...

Die Familienbildung des Roten Kreuzes macht am Samstag, 3. November, ...

Kirmes und Handw...

Buntes Programm mit Party, Umzug und Kindertag von Freitag, 19. ...

„Brings“-Mit...

Am 13. Dezember ab 19 Uhr im „Magu“: Wahl-Mechernicher Stephan ...

Damit es nie wie...

Marina Barth, Chefin des Kölner Klüngepütz, erzählt bei der Lit.Eifel-Lesung ...