Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

In die Jugend investiert

Kiwanis Club Nordeifel unterstützt sechs Kinder- und Jugendprojekte in der Region mit je 1000 Euro – Bereits seit 14 Jahren in der Nordeifel aktiv

Nordeifel/ Dahlem – „Bei Ihnen ist das Geld bestens angelegt“, sagte Hajo Heinen, der Präsident des Kiwanis Clubs Nordeifel, „gleichzeitig finde ich es auch wichtig, dass die Öffentlichkeit erfährt, was bei Ihnen alles ehrenamtlich geleistet wird.“ Gemeinsam mit dem Vizepräsidenten Johannes Mertens, dem Beisitzer Edgar Schlösser und den Kiwanern Sebastian Pelzer sowie Christoph Neugebauer hatte Heinen die Vertreter ausgewählter Jugendprojekte ins Dahlemer Pfarrheim eingeladen.

Die Kiwaner weltweit haben sich vor allem die Förderung der Entwicklung von Jugendlichen, Kindern und deren Umfeld zur Aufgabe gemacht. „Da viele unserer Mitglieder im beruflichen Leben stehen, ist eine persönliche Betreuungsleistung nur schwer machbar“, erklärte Heinen. Daher werde der Eifeler Hilfsfonds auch in diesem Jahr ausgewählten Projekten finanziell unter die Arme greifen, so Heinen. Johannes Mertens ergänzte: „Seit vielen Jahren schon unterstützen wir Jugendeinrichtungen in Hellenthal, Kall und Schleiden, in Mechernich seit zwei Jahren. Jetzt haben wir erstmals auch die »Kleine Cantorei Dahlem« um Chorleiter Friedbert Ströder ins Boot geholt.“

Über Zuwendungen in Höhe von je 1000 Euro freuen konnten sich das Hermann-Josef-Haus in Urft, die Kaller Pfadfinder Sankt Georg, der Jugendchor St. Nikolaus Kall, die Kleine Offene Tür „Jo4you“ in Mechernich, das Kolosseum in Gemünd und die Kleine Cantorei Dahlem. Warum der letztgenannte Chor nun auch unterstützt wird, erklärte Johannes Mertens: „Hier wird sehr intensive Kinder- und Jugendarbeit betrieben.“ In der Tat, bestätigte eine Sängerin, sei sie bereits mit vier Jahren bei den „Bambinis“ eingestiegen, habe sich nach ersten Auftritten mit dem Kinderchor immer weiterentwickeln können und singe heute mit den Erwachsenen.

Kinder und Jugendliche für Musik zu begeistern – das gelingt auch dem Jugendchor St. Nikolaus Kall um Chorleiterin Holle Goertz. Dabei geht es darum, Hemmschwellen abzubauen und den jungen Menschen einen Zugang zur Musik zu verschaffen.

Die Kaller Pfadfinder möchten mit ihrem Spendenanteil weiterhin Kindern aus sozial schwachen Familien die Teilnahme am Sommerlager ermöglichen. Erstmals möchten die Verantwortlichen dabei auch gezielt Flüchtlingskinder ansprechen und so nicht zuletzt einen Beitrag zur Integration zu leisten.

Mit Flüchtlingen arbeitet auch die Kleinen Offene Tür (K.O.T.) „Jo4you“ in Mechernich. Im Rahmen eines Projekts des Roten Kreuzes im Kreis Euskirchen werden dabei gezielt junge Menschen eingebunden, die in der Unterkunft Elisabethhütte leben. „Die Spende soll zudem in die zahlreichen Aktionen fließen, die 2016 anlässlich des zehnjährigen Bestehens der K.O.T. geplant sind“, berichteten Anja Lehmann und Gunnar Simon.

Auch der Gemünder Jugendraum „Kolosseum“ kann die Spende gut gebrauchen: „Wir haben zwei vom Kreis Euskirchen finanzierte Stellen – alles andere müssen wir selbst finanzieren“, berichtete der Vereinskassierer Manfred Müller und ergänzte: „wir sind sehr froh, dass Sie uns schon so lange regelmäßig unterstützen.“ Konkret soll das Geld in Kulturprojekte unter anderem in Kooperation mit vogelsang ip fließen.

Für die Urfter Jugendhilfeeinrichtung Hermann-Josef-Haus berichtete Rainer Zimmermann, wofür die 1000 Euro verwendet werden sollen: „Die Spende soll insbesondere in unseren Kinderbauernhof fließen.“ Die für viele der an die 200 sehr stark vorbelasteten Kinder und Jugendlichen wichtigen Therapiepferde seien „in die Jahre gekommen“, neue Tiere müssen angeschafft werden.

Kiwanis wurde 1915 in Detroit (USA) gegründet, wobei der Name auf die Sprache der Ureinwohner zurück geht und nach Darstellung des Vereins so viel bedeutet wie „Wir handeln gern, wir finden Freude daran.“ Weltweit gibt es mehr als 600.000 Kiwanier in fast 100 Ländern. Deutschlandweit sind rund 3300 Mitglieder in rund 145 Kiwanis-Clubs organisiert.

Der Kiwanis Club Nordeifel unterstützt bereits seit 14 Jahren Vereine, Initiativen und Projekte für junge Menschen in der Eifel.

 pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Bruce Kapusta pr...

Vorweihnachtliches Konzert am 3. Dezember in der Bürgerhalle Kommern Mechernich-Kommern – ...

Frankfurt-Marath...

Sebastian Hoß‘ Sponsorenlauf erbrachte 1.600 Euro – Mechernich-Stiftung schenkt benachteiligten ...

„Orientierung ...

Bernd Altgen, der Vorstandsvorsitzende der VR-Bank Nordeifel, scheidet zum Jahresende ...

Linden-Platz wir...

Bürgerantrag machte die Umbenennung des Dorfplatzes Firmenich/Obergartzem zu Ehren des ...

Weihnachtskisten...

Die Kaller Tafel bittet um Lebensmittelspenden, damit auch Not leidende ...

Bruce Kapusta pr...

Vorweihnachtliches Konzert am 3. Dezember in der Bürgerhalle Kommern Mechernich-Kommern – ...

Frankfurt-Marath...

Sebastian Hoß‘ Sponsorenlauf erbrachte 1.600 Euro – Mechernich-Stiftung schenkt benachteiligten ...

„Orientierung ...

Bernd Altgen, der Vorstandsvorsitzende der VR-Bank Nordeifel, scheidet zum Jahresende ...

Linden-Platz wir...

Bürgerantrag machte die Umbenennung des Dorfplatzes Firmenich/Obergartzem zu Ehren des ...

Weihnachtskisten...

Die Kaller Tafel bittet um Lebensmittelspenden, damit auch Not leidende ...