Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Hundert gute Taten

Kindertagesstätte Bergheim hat sich zum 100. Geburtstag der Arbeiterwohlfahrt viel vorgenommen – Jetzt verkauften Kinder und Erzieherinnen Adventssachen für 500 Euro zugunsten der gemeinnützigen Mechernich-Stiftung

Mechernich-Bergheim – In diesem Jahr feiert die Arbeiterwohlfahrt ihren 100. Geburtstag. Daher haben sich die Kinder und Erzieherinnen der AWO-Kindertagesstätte (Kita) Mechernich-Bergheim überlegt, in diesem und im nächsten Jahr hundert gute Taten zu vollbringen.

So war es für die älteren Kinder selbstverständlich, den neuen kleinen Kindern bei den Dingen des Alltags zu helfen oder den Bauarbeitern im Ort, Kaffee und Waffeln an die Baustelle zu bringen. Die Erzieherinnen  haben mit den Vorschulkindern das Altenheim in Mechernich besucht und dort mit den Bewohnern gesungen und gespielt.

Hundert gute Taten zum 100. Geburtstag der Arbeiterwohlfahrt haben sich Kinder und Erzieherinnen der AWO-Kindertaghesstätte Bergheim vorgenommen. Jetzt wurden durch Adventsverkäufe 500 Euro für die Mechernich-Stiftung erlöst. Hinten von rechts Stiftungsvorsitzender Ralf Claßen und Kindergartenleiterin Walburga Nüßmann. Foto: Stephanie Wefers/Stadt/pp/Agentur ProfiPress

Kindergartenleiterin Walburga Nüßmann: „Viele gute Taten müssen noch folgen, aber vor Weihnachten hatten wir uns überlegt, auf dem Wochenmarkt selbstgebackene Plätzchen und Bastelsachen zu verkaufen. Die Eltern haben unsere Aktion tatkräftig unterstützt, in dem sie Plätzchen gebacken haben, Marmelade und Liköre hergestellt haben und vieles mehr.“

Bürgermeister und Vorsitzender begeistert

Es sei klar gewesen, dass die Kita Bergheim die Einnahmen einem guten Zweck zukommen lassen wollte, der auch vor Ort ansässig ist. Die Wahl fiel auf die Mechernich-Stiftung. In einem Bericht der Kita heißt es: „Wir sind mit befüllten Bollerwagen und den Vorschulkindern zum Wochenmarkt gewandert und haben dort unsere Sachen verkauft.“ Dabei statteten sie auch Ralf Claßen im Rathaus einen Besuch ab.

Der Vorsitzender Mechernich-Stiftung ist auch Kämmerer und Dezernent der Stadtverwaltung. Auf dem Weg durch die Rathausflure zu Claßens Büro wurde weiter eifrig verkauft – und zwar an die Rathausbediensteten und Besucher.

Bürgermeister Dr. Hans Peter Schick und Ralf Claßen waren begeistert von der Aktion. Die AWO-Kita dankte allen Beteiligten, Eltern, Kindern und Käufern, die die Aktion unterstützt haben. Es wurden 340 Euro eingenommen. Die Gesamtspendensumme an die Mechernich-Stiftung wurde durch Tischverkäufe im Kindergarten auf 500 Euro erhöht.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Handcreme für d...

Peter Greven Physioderm aus Großbüllesheim folgte Aufruf des DRK-Generalsekretariats – ...

Ehrenamt wird ge...

Jeden Monat werden Ehrenamtliche aus dem Kreis Euskirchen ausgewählt, porträtiert ...

Corona-Dashboard...

Landrat Markus Ramers schaltet neue Homepage der Kreisverwaltung zur Pandemielage ...

Weihnachtspäckc...

GdG St. Barbara teilt ihre Termine für die Adventszeit mit Mechernich ...

Eifel-Gäng für...

Manfred Lang, Günter Hochgürtel und Ralf Kramp stellten Buch mit ...

Handcreme für d...

Peter Greven Physioderm aus Großbüllesheim folgte Aufruf des DRK-Generalsekretariats – ...

Ehrenamt wird ge...

Jeden Monat werden Ehrenamtliche aus dem Kreis Euskirchen ausgewählt, porträtiert ...

Corona-Dashboard...

Landrat Markus Ramers schaltet neue Homepage der Kreisverwaltung zur Pandemielage ...

Weihnachtspäckc...

GdG St. Barbara teilt ihre Termine für die Adventszeit mit Mechernich ...

Eifel-Gäng für...

Manfred Lang, Günter Hochgürtel und Ralf Kramp stellten Buch mit ...