Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Himbeermarmelade und Haselhuhn

Günter Hochgürtel begeisterte mit „kleinem fiesen Lied“ und  Netflix-Hit „Bella Ciao“ – Konzert mit Wohnzimmer-Wohlfühl-Atmosphäre im Café Henry

Euskichen – Locker, flockig und charmant führte Sänger Günter Hochgürtel durch den kurzweiligen Abend. Der Wibbelstetzt-Frontmann, der auf seiner Sommertour solo unterwegs war, parlierte, chansonierte, smalltalkte und verzällte im Café Henry im Mehrgenerationenhaus des Euskirchener Rotkreuz an der Kommerner Straße.

Sänger Günter Hochgürtel begeisterte beim Konzert im Café Henry die Besucher. Foto: Kirsten Röder/pp/Agentur ProfiPress

Hochgürtel bot aber vor allem für Ohr und Seele eingängige Lieder – über dat Ribbelche (Moped) samt Halbschalenhelm, die Eifeler Himbeermarmelade, deren guter Ruf bis zum Himalaya-Gipfel reiche, das abrupte Ende der „A1“ im Blankenheim-Nirwana und Reich des Haselhuhns.

„Mir geht das Herz auf“, freute sich auch DRK-Kreisvorsitzender Karl-Werner Zimmermann angesichts der prall gefüllten Sitzreihen. Foto: Kirsten Röder/pp/Agentur ProfiPress

Köstlich amüsieren konnte man sich beim längsten Titel: „Kleines fieses Lied über den neuen Typen meiner Ex“. Mit „Bella Ciao, Bella Ciao“ – einst ein Partisanen-Hit – hatte der Sänger auch alte internationale Gassenhauer im Repertoire, die neuerdings wieder in den Charts durch eine Netflix-Serie zu finden sind und sogar auch junge Leute von den Hockern reiße, so Hochgürtel. Und auch „Not the end“ (Nicht das Ende), sang das Publikum begeistert im Chor mit.

Wohnzimmer-Wohlfühl-Atmosphäre

Rund 50 Besucher waren gekommen und erfreuten sich an dem Konzert mit Wohnzimmer-Wohlfühl-Atmosphäre. „Mir geht das Herz auf“, freute sich auch DRK-Kreisvorsitzender Karl-Werner Zimmermann angesichts der prall gefüllten Sitzreihen. Das Haus soll zu einem Ort der Begegnung und des Austauschs werden – von Mensch zu Mensch und über Generationen und Kulturgrenzen hinweg. Erst im Mai hatte das DRK das Café im Mehrgenerationenhaus wieder eröffnet – mit neuem Konzept, neuem Team und neue Gestaltung.

Der Abend war ein voller Erfolg. Dafür waren viele Helfer aus dem Mehrgenerationenhaus und dem Jugendrotkreuz im Einsatz. Foto: Kirsten Röder/pp/Agentur ProfiPress

Der Eintritt zum Konzert des Eifeltroubadours war frei, stattdessen wurde um Spenden gebeten, zugunsten des Euskirchener Jugendrotkreuz gebeten worden, mit dem rund 30 Kinder und Jugendliche zum Beispiel an Erste-Hilfe-Maßnahmen und soziales Miteinander herangeführt werden.

Leckere Genießerteller

Etliche Jugendrotkreuzler waren auch beim Konzert schwer im „Einsatz“, servierten Getränke und kümmerten sich darum, dass die Gäste sich wohlfühlten. Café-Henry-Koch Ahmed Abozind hatte eigens für diesen Abend leckere französische und griechische Genießerteller vorbereitet.

Rund 50 Besucher waren gekommen und erfreuten sich an dem Konzert mit Wohnzimmer-Wohlfühl-Atmosphäre. Foto: Kirsten Röder/pp/Agentur ProfiPress

Weitere Helfer aus dem Mehrgenerationenhaus unterstützten. „Wir sind ein tolles Team“, lobte Janine Frackmann, stellvertretende Leiterin des Mehrgenerationenhauses. Und auch Tanja Meyer Leiterin des Euskirchener Jugendrotkreuzes bestätigt: „Es ist ein schönes Miteinander hier im Haus.“ 

Nächstes Konzert am 24. August

Schon jetzt haben die Verantwortlichen das nächste Konzert in Planung. Winfried Bode, der bekannte Kölner Singer-Songwriter gibt im Café ein Mitsingkonzert am 24. August, ab 18 Uhr. Martina Unterharnscheidt, die Europakünstlerin aus Bad Münstereifel, stellt dazu ihre Bilder aus.

Locker, flockig und charmant führte Sänger Günter Hochgürtel solo durch den kurzweiligen Abend. Foto: Kirsten Röder/pp/Agentur ProfiPress

Das Café im Mehrgenerationenhaus des Euskirchener Rotkreuz steht allen Besuchern offen, dienstags bis donnerstags von 10 bis 16.30 Uhr. Geboten wird dann eine Auswahl von kalten und warmen Getränken zu fairen Preisen, täglich wechselnder Mittagstisch, sowie Kaffee und Kuchen.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Wieder „Anno P...

„Weyer Blöömche“ wagen Neuauflage der sagenhaft gut angekommen Nostalgiesitzung – ...

Ergebnisse „Bl...

Bürgerversammlung am Montag, 2. September, 18 Uhr, in der GAT-Aula Mechernich ...

Neugierig aufs W...

Neues Kursprogramm der vhs startet jetzt im September – Jetzt ...

Schinder-Hunnes ...

Die legendäre „Eifel-Gäng“ plant für den 30. November um 20 ...

Lit.Eifel sucht ...

Einsendeschluss zum Eifeler Jugendliteraturpreis 2019 endet bereits am Montag, 2. ...

Wieder „Anno P...

„Weyer Blöömche“ wagen Neuauflage der sagenhaft gut angekommen Nostalgiesitzung – ...

Ergebnisse „Bl...

Bürgerversammlung am Montag, 2. September, 18 Uhr, in der GAT-Aula Mechernich ...

Neugierig aufs W...

Neues Kursprogramm der vhs startet jetzt im September – Jetzt ...

Schinder-Hunnes ...

Die legendäre „Eifel-Gäng“ plant für den 30. November um 20 ...

Lit.Eifel sucht ...

Einsendeschluss zum Eifeler Jugendliteraturpreis 2019 endet bereits am Montag, 2. ...