Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Hilfskoffer für neue Schulsanis

14 Schüler, drei Lehrerinnen und das Rote Kreuz widerbeleben den Schulsanitätsdienst an der städtischen Hauptschule Zülpich – Zwei Schüler schieben während der Pausen Bereitschaft 

Bei der Übergabe von Sweatshirts, Warnwesten, Plakaten und Einsatzmaterial des widerbelebten Schulsanitätsdienstes an der städtischen Hauptschule Zülpich. Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

Zülpich – Sie können Pflaster kleben, Verbände anlegen, einen  Kreislaufkollaps sinnvoll behandeln, Seitenlage, Mund-zu-Mund-Beatmung und auch einem verunglückten Mofafahrer den Helm ausziehen, ohne womöglich eine Rückmarkverletzung zu verschlimmern. Die Rede ist von den 14 Schülerinnen und Schülern der städtischen Zülpicher Hauptschule, die sich zu Schulsanitätern haben ausbilden lassen.

Neun der 14 Schulsanis und ihre Betreuungslehrerinnen Heide Winkelmann, Ancuta Hoppe und Alexandra Feige nahmen nach erfolgreicher halbjährlicher Ausbildung Mitte März nun Ausrüstungsmaterial entgegen, das sie für ihre Notfalldienste während der täglich zwei Schulpausen brauchen.

Heide Winkelmann: „Dienst hat jeweils ein Zweierteam.“ Benedikt Ziemos, einer der Schulsanitäter: „Einer von uns ist für alle 400 Schüler erkennbar auf dem Schulhof in Bereitschaft, einer in der Aula.“

Den Bereitschaftskoffer mit Verbandsmaterial und Ausrüstung, Sweatshirts mit Schulsanitätsdienst-Symbolen und Warnwesten überreichte Simon Jägersküpper, der zuständige Mann vom Rotkreuz-Kreisverband. Mit von der Partie waren auch Lothar Henrich, der Vorsitzende des Rotkreuz-Ortsverbandes Zülpich, der im September 2013 sein hundertjähriges Bestehen feiert.

Auch Rotkreuz-Gemeinschaftsleiter Thomas Heinen und Jens Mathias, der stellvertretende Leiter der städtischen Hauptschule Zülpich,  gratulierten den Schülern zur abgeschlossenen Sanitätsausbildung und der Überreichung ihrer Ausrüstung. Ausgebildet worden waren die 14 neuen Schulsanitäter von Winfried Klippel vom Roten Kreuz im Kreis Euskirchen. Und zwar ein halbes Jahr lang, zwei Stunden wöchentlich.

Benedikt Ziemons, Pierre Spang, Jörn Wachendorf, Alicia De Sousa, Maurice Stutte, Mike Waser, Christina Weiß, Saskia Eder und Nina Wiens nahmen stellvertretend für alle 14 neuen Zülpicher Schulsanis Ausrüstung und Sanmaterial entgegen. An der Hauptschule Zülpich hatte es bereits in der Vergangenheit einen Schulsanitätsdienst gegeben – die Lehrerinnen und Schüler um Heide Winkelmann wiederbeklebten ihn zu Schuljahresbeginn.

pp/AgenturProfiPress
 
 

 

Comments are closed.

Auszeit für Elt...

Fachtagung zum Thema Kurzzeitwohnen beim LVR in Köln – Lebenshilfe ...

Plädoyer für G...

Bei der Lit.Eifel begeisterte Theologe Eugen Drewermann 230 Zuhörer in ...

Brings mit „Va...

Lesung und Musik im Saal Gier – Ein gelungener Abend ...

Willi Greuel auf...

Der Kaller Eishockey-WM-Botschafter Dieter Züll spendete sein Honorar an die ...

Zuversicht zum J...

Deutsche Mechatronics feiert 70 Jahre in Mechernich – Mehrere hundert ...

Auszeit für Elt...

Fachtagung zum Thema Kurzzeitwohnen beim LVR in Köln – Lebenshilfe ...

Plädoyer für G...

Bei der Lit.Eifel begeisterte Theologe Eugen Drewermann 230 Zuhörer in ...

Brings mit „Va...

Lesung und Musik im Saal Gier – Ein gelungener Abend ...

Willi Greuel auf...

Der Kaller Eishockey-WM-Botschafter Dieter Züll spendete sein Honorar an die ...

Zuversicht zum J...

Deutsche Mechatronics feiert 70 Jahre in Mechernich – Mehrere hundert ...