Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

High-Noon in Wildwest

Auch nach 50 Jahren ist der Bleibuirer Rosenmontagszug der Höhepunkt des Straßenkarnevals im alten Amt Hergarten

Mechernich-Bleibuir – Eis und Schnee wie vor mehr als 50 Jahren bei der Premiere des Bleibuirer Rosenmontagszuges bestimmten die Szenerie zum Höhepunkt des Straßenkarnevals im „Wilden Westen“ der Stadt Mechernich. Ein Dutzend Gruppen und Wagen zogen „von de Kass“ durchs Oberdorf, um die Weiher, „Klöngk“ (St.-Agnes-Straße), Löngk“ („Am Mönch“) und Alte Straße.

Das Krakenorakel zur Fußballweltmeisterschaft 2018 inszenierte die Jugendabteilung der Spielvereinigung Rotbachtal/Strempt im Bleibuirer Rosenmontagszug. Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

Die Stimmung im Zug und am Zugweg hätte nicht besser sein können. Es waren nicht nur Bleibuirer auf den Beinen, auch Wagen und Fußgruppen aus Bergbuir, Glehn und Lückerath zogen mit. Dazu Abteilungen der Karnevalsgesellschaften, des Männerballetts und der Tanzgarde, Freiwillige Feuerwehr, Spielvereinigung Rotbachtal/Strempt und last not least der Musikverein.

Mit hochbepackter Gulaschkanone reiste die Freiwillige Feuerwehr mit im närrischen Lindwurm durch die Bleibuirer Straßen und Gassen. Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

Die Crew des Bergbuirer Gasthauses „Bei Tünn“ mit Anita und Samira Geller an der Spitze sorgte wieder für leckere Appetithappen. Kamelle und wertvollere Wurfgeschosse sausten zu Hunderten durch die Luft, an geistigen Getränke herrschte kein Mangel. Theo Schoddel führte den Zug mit seinem Oldtimertrecker an.

Der Jugendclub Bleibuir war es, der die erste Karnevalsgesellschaft Rot-Weiß 1976 aus der Taufe hob. Seither ist viel Wasser den Rot-, Quai- und Schliebach hinabgeflossen. Karneval zu feiern verstehen die Bewohner des „Wilden Westens“ der Stadt Mechernich aber noch immer. Zeitweise gab es als Konkurrenz der ersten sogar eine als Persiflage zu verstehende zweite KG Bleibuir . . . Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

Der Zug von Bleibuir ist auch nach 50 Jahren nicht totzukriegen und die Jecken feierten anschließend im Festzelt der 1. KG Rot-Weiß Bleibuir weiter, wo bereits Weiberfastnacht Hochbetrieb und Superstimmung geherrscht hatten.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Kleines Tagebuch...

Marianne Blum und Guido Rohm lassen Annes Tagebuch und Hitlers ...

Schreibend neue ...

Jutta Richter liest erstmals aus ihrem jüngsten Buch „Frau Wolle ...

Fledermäuse hau...

Erfolgreiche Premiere der „GAT-Batnight“ in der Kakushöhle Mechernich – Die kleinen ...

Bogenturnier Sch...

Englischer Verband erkennt Wettkampf der Münstereifeler Schützen auf Mechernicher Stadtgebiet ...

Basilikachor beg...

Vorbereitungen für Advent und Weihnachten starten – Neue Sängerinnen und ...

Kleines Tagebuch...

Marianne Blum und Guido Rohm lassen Annes Tagebuch und Hitlers ...

Schreibend neue ...

Jutta Richter liest erstmals aus ihrem jüngsten Buch „Frau Wolle ...

Fledermäuse hau...

Erfolgreiche Premiere der „GAT-Batnight“ in der Kakushöhle Mechernich – Die kleinen ...

Bogenturnier Sch...

Englischer Verband erkennt Wettkampf der Münstereifeler Schützen auf Mechernicher Stadtgebiet ...

Basilikachor beg...

Vorbereitungen für Advent und Weihnachten starten – Neue Sängerinnen und ...