Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Herzliche Freundschaft

47 Nyonser zu Besuch in Mechernich – Zahlreiche Ausflüge führten nach Brühl, Bonn und Monschau – Im Mechernicher Stadtgebiet standen der LZB-Bunker und Burg Satzvey auf dem Programm

Mechernich – Offensichtlich hatten die Feierlichkeiten 2017 zum 50-jährigen Jubiläum der Städtepartnerschaft zwischen Mechernich und dem süd-französischen Nyons nachhaltige Eindrücke hinterlassen: So kam jetzt eine staatliche Anzahl, genau 47 Nyonser für sechs Tage nach Mechernich.

Zahlreiche Begegnungen und Gespräche in den Gastfamilien und ein gemeinsames gemütliches Festessen rundeten den Besuch der französischen Freunde in Mechernich ab. Foto: Gerhard Lenz/pp/Agentur ProfiPress

Schon guter Tradition folgend wurden sie vom Vorstand des Freundeskreises Mechernich-Nyons, Mechernichs Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick, Vertretern der Verwaltung und den Gastfamilien, bei denen sie die nächsten Tage wohnen sollten, mit einem zünftigen Reibekuchenbüffet sowie kühlen Getränken begeistert willkommen geheißen.

Zahlreiche Ausflüge, an denen auch Mechernicher teilnahmen, standen auf dem Programm: Brühl mit Schloss Augustusburg, Köln und der Dom, Monschau, die Perle der Eifel sowie eine Besichtigung des Bunkers der Landeszentralbank NRW in Satzvey und die Ritterspiele auf Burg Satzvey. Den Schlusspunkt setzte eine Tagesfahrt zu der Glockengießerei in Brockscheid mit einem Vortrag über die Glockenherstellung, danach das Örtchen Monreal und eine Führung im Lavakeller in Mendig.

„Bevor sich der Bus in Richtung Nyons in Bewegung setzte, lagen sich Franzosen und Deutsche zum Abschied in den Armen, und manch eine Träne wurde vergossen – eine herzliche Freundschaft eben“, so Wilfried Hamacher, Vorsitzender Freundeskreis Mechernich-Nyons. Foto: Gerhard Lenz/pp/Agentur ProfiPress

Zahlreiche Begegnungen und Gespräche in den Gastfamilien und ein gemeinsames gemütliches Festessen rundeten den Besuch der französischen Freunde in Mechernich ab.

„Bevor sich der Bus in Richtung Nyons in Bewegung setzte, lagen sich Franzosen und Deutsche zum Abschied in den Armen, und manch eine Träne wurde vergossen – eine herzliche Freundschaft eben“, so Wilfried Hamacher, Vorsitzender Freundeskreis Mechernich-Nyons. Für das kommende Jahr plane der Freundeskreis bereits einen Gegenbesuch in Nyons.

pp/Agentur ProfiPress

 

 

 

 

 

 

Comments are closed.

Kleines Tagebuch...

Marianne Blum und Guido Rohm lassen Annes Tagebuch und Hitlers ...

Schreibend neue ...

Jutta Richter liest erstmals aus ihrem jüngsten Buch „Frau Wolle ...

Fledermäuse hau...

Erfolgreiche Premiere der „GAT-Batnight“ in der Kakushöhle Mechernich – Die kleinen ...

Bogenturnier Sch...

Englischer Verband erkennt Wettkampf der Münstereifeler Schützen auf Mechernicher Stadtgebiet ...

Basilikachor beg...

Vorbereitungen für Advent und Weihnachten starten – Neue Sängerinnen und ...

Kleines Tagebuch...

Marianne Blum und Guido Rohm lassen Annes Tagebuch und Hitlers ...

Schreibend neue ...

Jutta Richter liest erstmals aus ihrem jüngsten Buch „Frau Wolle ...

Fledermäuse hau...

Erfolgreiche Premiere der „GAT-Batnight“ in der Kakushöhle Mechernich – Die kleinen ...

Bogenturnier Sch...

Englischer Verband erkennt Wettkampf der Münstereifeler Schützen auf Mechernicher Stadtgebiet ...

Basilikachor beg...

Vorbereitungen für Advent und Weihnachten starten – Neue Sängerinnen und ...