Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Halloween auf Burg Satzvey

Atemraubende Geisternächte am 27. und 31. Oktober – Gruseln auf mittelalterlicher Wasserburg – Livemusik mit Feuershow, mystischer Tanz und Aftershowparty mit DJ – Kinderbetreuung ab vier Jahren

Mechernich-Satzvey – Gleich in zwei Nächten treiben Geister und Dämonen hemmungslos ihr Unwesen auf Burg Satzvey und sorgen auf Schritt und Tritt für Herzklopfen und Gänsehaut. Am Samstag, 27., und Mittwoch, 31. Oktober, verwandelt sich die mittelalterliche Wasserburg in ein schauriges Gruselkabinett, einen wahren Ort des Schreckens. Schon beim Gang zur Burganlage präsentiert sich die gespenstige Atmosphäre: Die bei Tageslicht idyllische Burg mit Wassergraben ist eingehüllt in Schummerlicht und umgeben von unheimlichen Geräuschen. Nichts für schwache Nerven…

Der düstere Fährmann begrüßt ab 18 Uhr stumm die ersten Gäste vom Burgweiher aus. Von überall her auftauchende geisterhafte Gestalten versetzen jeden, der sich nähert, in Angst und Schrecken. Wer traut sich, über die schmale Brücke zum Burghof zu gehen? Wer wird sicher dort ankommen?

Am 27. und am 31. Oktober wird auf Burg Satzvey Halloween gefeiert. Foto: Mike Göhre/Der Fotoschmied/pp/Agentur ProfiPress

Auf dem gesamten Gelände, an jeder Ecke, werden die Besucher von geisterhaften Wesen heimgesucht. Besonderes Highlight aber ist das große Labyrinth des Schreckens im dunklen Burgpark. Um 18.30 Uhr öffnet es seine Tore und wer eintritt, kann nur hoffen, jemals wieder herauszufinden. Empfohlen ist es ab zwölf Jahren.

Für die passende Musik im Gutshof sorgt die Mittelalterband Heidenlärm, die vom Duo Lunatix mit einer mitreißenden Feuershow begleitet wird. Die Tänzerinnen von Tribe Akasha faszinieren mit mystischem Bauchtanz. Um 21 Uhr beginnt die große Aftershowparty im Geistersaal mit einem nicht enden wollenden Tanz.

Die kleinen Gäste ab vier Jahren können auf kindgerechte Weise feiern: Im „Halloween-Kinderland“ wird von 18 bis 22 Uhr in einem eigenen Saal gespielt, gemalt und gebastelt, während sich die Eltern in die Welt der Untoten wagen.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Zweiter Eifeler ...

Experten geben Praxistipps für die Betriebsübergabe – Am Donnerstag, 29. ...

„Platt“ im N...

25 der 1800 Teilnehmer der von dem Roggendorfer Hermann-Josef Satzke ...

Bürgermeister n...

Klagen wegen Staub in Neubaugebieten, der Blei enthält – Bislang ...

Mündelsicheres ...

14 Monate altes Kind verlor die Mama, die bei der ...

Ingo Wolfgarten ...

Der aus Mechernich stammende Musiker tritt in große Fußstapfen – ...

Zweiter Eifeler ...

Experten geben Praxistipps für die Betriebsübergabe – Am Donnerstag, 29. ...

„Platt“ im N...

25 der 1800 Teilnehmer der von dem Roggendorfer Hermann-Josef Satzke ...

Bürgermeister n...

Klagen wegen Staub in Neubaugebieten, der Blei enthält – Bislang ...

Mündelsicheres ...

14 Monate altes Kind verlor die Mama, die bei der ...

Ingo Wolfgarten ...

Der aus Mechernich stammende Musiker tritt in große Fußstapfen – ...