Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Grundschüler bewiesen Forschergeist

Miniphänomenta an der Grundschule Mechernich – Kindgerechte Experimente weckten die Neugier auf naturwissenschaftliche Zusammenhänge

Auf spielerische Art und Weise setzten sich die Mechernicher Grund-schüler mit naturwissenschaftlichen Phänomenen auseinander. Foto: Michael Müller/pp/Agentur ProfiPress

Mechernich – Alltäglichen Phänomenen, denen ansonsten wenig Beachtung geschenkt wird, kamen nun die Mechernicher Grundschüler auf die Spur, denn in der katholischen Grundschule Mechernich hatte die „Miniphänomenta“ Station gemacht. Dabei handelt es sich um 52 einfache Experimente für dieses Alter, bei denen die Kinder selbstständig an Stationen naturwissenschaftliche und technische Phänomene entdecken. Die Experimente und die dazu notwendigen Bauanleitungen sind in der Universität Flensburg entwickelt worden. Dort hat sich Prof. Dr. Lutz Fiesser im Rahmen der Lehrerausbildung über Jahrzehnte mit der Frage befasst, wie der geeignete Rahmen für elementare naturwissenschaftliche Erfahrungen in Schule und Unterricht geschaffen werden kann.

Das Ausprobieren und selbständige Erkunden stand an den verschiedenen Stationen im Vordergrund. Foto: Michael Müller/pp/Agentur ProfiPress

Das Projekt vermittelte der engagierte Schülervater Thomas Schulze, Ingenieur bei der Deutsche Mechatronics GmbH (DTMT) in Mechernich. „Es freut uns, dass unsere Anregung seitens der katholischen Grundschule Mechernich begeistert aufgenommen und umgesetzt wurde“, befand DTMT-Geschäftsführer Wolfgang Deinhard. Neugier und Begeisterung für technische und naturwissenschaftliche Zusammenhänge zu fördern, liege der DTMT am Herzen, so Deinhard weiter.

Staunen und Lernen: Das Experimentieren weckte die Neugier und Begeisterung für naturwissenschaftliche Zusammenhänge. Foto: Michael Müller/pp/Agentur ProfiPress

Dass die Kinder sichtlich Spaß und Freude an den Experimenten hatten, erlebte Thomas Schulze  bei einem Unterrichtsbesuch. „Es sind tolle Versuchsaufbauten mit verblüffenden Effekten. Diese ungewöhnliche Herangehensweise an Wissensvermittlung ist auch dank des Engagements der Lehrer und der Schulleitung der katholischen Grundschule Mechernich gelungen. Wir hoffen auf eine Wiederholung der Miniphänomenta an anderen Grundschulen“, sagte er anschließend.

Mit Spaß und Kreativität fingen die Mechernicher Grundschüler aus allen vier Jahrgangsstufen an die Experimente der Miniphänomenta heran. Foto: Michael Müller/pp/Agentur ProfiPress

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Eifel-Literatur-...

Organisator Dr. Zierden freut sich über die starke Nachfrage aus ...

Neuer Lesestoff ...

Volksbank Mechernich unterstützt Schulbücherei mit 500 Euro Mechernich-Satzvey – Die Kinder ...

„Den Tagen meh...

Jahreshauptversammlung des 316 Mitglieder zählenden Fördervereins „Hospiz Stella Maris“ in ...

Drei Tenöre gee...

Kreis-Chorverbandsvorsitzende Gabriele Heis lobte die Arbeit des Männergesangvereins Kommern Mechernich-Kommern – ...

Längst kein Geh...

4. Eifeler Jugendliteraturpreis an 13 Kinder und Jugendliche aus der ...

Eifel-Literatur-...

Organisator Dr. Zierden freut sich über die starke Nachfrage aus ...

Neuer Lesestoff ...

Volksbank Mechernich unterstützt Schulbücherei mit 500 Euro Mechernich-Satzvey – Die Kinder ...

„Den Tagen meh...

Jahreshauptversammlung des 316 Mitglieder zählenden Fördervereins „Hospiz Stella Maris“ in ...

Drei Tenöre gee...

Kreis-Chorverbandsvorsitzende Gabriele Heis lobte die Arbeit des Männergesangvereins Kommern Mechernich-Kommern – ...

Längst kein Geh...

4. Eifeler Jugendliteraturpreis an 13 Kinder und Jugendliche aus der ...