Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Gründungsgedenktag wieder „zu Hause“

Die Communio in Christo feiert am Samstag, 1. Dezember, ab 10 Uhr in der Aula des Gymnasiums Am Turmhof in Mechernich den 34. Tag der Gründung

Mechernich – Die Communio in Christo lädt für Samstag, 1. Dezember, ab 10 Uhr zum Gründungsgedenktag in das Gymnasium Am Turmhof (Nyonsplatz) in Mechernich ein. Passend zum Welt-Aids-Tag, der jedes Jahr am 1. Dezember ist, lautet das Thema des Tages „Aids, die unterschätzte Gefahr“. Denn schon vor 30 Jahren hat sich Communio-in-Christo-Gründerin Mutter Marie Therese Menschen mit der Immun-Krankheit zugewandt und ihnen in ihren Einrichtungen ein Zuhause gegeben.

Der Gründungsgedenktag beginnt mit einer Eucharistiefeier um 10 Uhr. Hauptzelebrant ist Bischof Robert Muhiirwa Akiiki aus der Diözese Fort Portal in Uganda. Er ist verantwortlich für die Gesundheits-Kommission, die sowohl das HI-Virus als auch Aids in seinem Land bekämpft. Musikalisch wird das feierliche Pontifikalamt vom Chor „Kakus Vokale“ unter der Leitung von Ulrich Schneider gestaltet.

Der Gründungsgedenktag der Communio in Christo – hier ein Foto aus Steyl aus dem vergangenen Jahr – findet am Samstag, 1. Dezember, ab 10 Uhr im Gymnasium Am Turmhof in Mechernich statt. Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

Nach einer Pause gegen 11.30 Uhr wird Bischof Muhiirwa außerdem beim anschließenden Festakt ab 12.15 Uhr einen Vortrag halten. Das Hauptreferat hält der Mainzer Universitätsprofessor und Gynäkologe Paul-Georg Knapstein. Er ist seit Jahren im Auftrag des Rotary-Club Mainz-Chumeyntz für Aids-Waisen in Afrika tätig und unterstützt sie. Der Communio-Priester Robert Mutegeki aus Uganda wird den Gästen außerdem ein Projekt vorstellen, mit dem er Mittel für Aids-Waisen sammelt.

Nach dem Festakt wechseln die Besucher zum Mittagessen in die Cafeteria der Langzeitpflegeeinrichtung der Communio in Christo (Bruchgasse 10 in Mechernich). Ab 15.15 Uhr besteht die Möglichkeit, das Grab Mutter Marie Thereses auf dem Mechernicher Friedhof zu besuchen. Mit einer feierlichen Vesper in der Hauskapelle der Communio in Christo beschließt der 34. Gründungsgedenktag.

Wer dem Gründungsgedenktag beiwohnen möchte, wird gebeten, sich bis Freitag, 9. November, telefonisch unter 02443/9814-823 oder per E-Mail an info@communio.nrw anzumelden.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Erste Mechernich...

„De Huusmeister vum Bundesdaach“, Kuh Dolly mit dem aus Funk ...

Der gewaltige Mo...

Vier Bergheimer fuhren mit dem Mountainbike nach Nyons – Neun ...

1.216,79 Euro in...

Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick scannte fleißig die Waren beim wiedereröffneten ...

Ein starkes Netz...

Auftaktveranstaltung „Gesunde Region Eifel“ – Hinter einem guten betrieblichen Gesundheitsmanagement ...

Jüdischer Opfer...

Rund 120 Menschen zogen von Station zu Station, um an ...

Erste Mechernich...

„De Huusmeister vum Bundesdaach“, Kuh Dolly mit dem aus Funk ...

Der gewaltige Mo...

Vier Bergheimer fuhren mit dem Mountainbike nach Nyons – Neun ...

1.216,79 Euro in...

Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick scannte fleißig die Waren beim wiedereröffneten ...

Ein starkes Netz...

Auftaktveranstaltung „Gesunde Region Eifel“ – Hinter einem guten betrieblichen Gesundheitsmanagement ...

Jüdischer Opfer...

Rund 120 Menschen zogen von Station zu Station, um an ...