Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Grün beschnitten, Dorfplätze gesäubert

Aktion in Lessenich – Helfer folgten Aufruf von Ortsvorsteher Marco Kaudel – Vorbereitung für Maßnahme an der Kirche

Mechernich-Lessenich – In Lessenich kann der Frühling kommen: Fleißige Helfer um Ortsvorsteher Marco Kaudel hatten spontan an Karneval vereinbart, die letzte sich bietende Möglichkeit zu nutzen und eine Grünschnittaktion durchzuführen. Der Beschnitt von Bäumen und Büschen war nur noch bis zum 29. Februar zulässig. Aus diesem Grund fanden sich an diesem Tag Freiwillige zusammen, um in mehr als 50 Helferstunden nicht nur den Grünschnitt zu erledigen, sondern auch, um die beiden Dorfplätze zu säubern und auf Vordermann zu bringen.

Den ganzen Tag lang säuberte diese Gruppe um Ortsvorsteher Marco Kaudel (l.) in Lessenich die Dorfplätze, fällte Bäume, beschnitt Sträucher und sammelte Laub. Foto: S. Kaudel/pp/Agentur ProfiPress

In den frühen Morgenstunden begannen die Helfer mit der Aktion. Bis in den Nachmittag hinein wurden Bäume gefällt und Sträucher beschnitten, Buschwerk gekürzt und Äste entfernt. Darüber hinaus wurde ein ganzer Karren Blätter gesammelt, Unrat beseitigt, geharkt und gefegt. „Insgesamt haben wir am Ende der Aktion rund 16 Kubikmeter Grünschnitt, Astwerk und Blätter im Container gehabt. Das war ein sehr produktiver, erfolgreicher aber auch anstrengender Tag“, resümiert Kaudel. Der städtische Bauhof hatte die Lessenicher maßgeblich unterstützt und kurzfristig einen 20-Kubikmeter-Container abstellen lassen. „Das war wieder eine tolle Zusammenarbeit, auf den städtischen Bauhof kann man sich verlassen“, findet Marco Kaudel.

Die Aktion geschah auch als Vorbereitung für weitere Maßnahmen im Frühling. „Ohne die Grünschnittaktion und die Säuberungskampagne könnten weitere geplante Maßnahmen am Platz an der Kirche nicht umgesetzt werden“, sagte Marco Kaudel. So soll dieser Platz ordentlich aufgewertet werden. Der Ablauf vom Brunnen müsse neu verlegt werden, da er zugewachsen sei. Auch die Natursteinplatten auf dem Weg müssen neu verlegt werden. Die früheren „roten Wege“ des Friedhofes werden entfernt und durch Rasen ersetzt. Um eine einheitliche Fläche zu erhalten, sollen einige Stellen mit Erde angereichert werden.

Der Dorfplatz an der Kirche soll im Frühjahr noch umgestaltet und dadurch zum zentralen Ankerpunkt des Ortes werden. Foto: S. Kaudel/pp/Agentur Profipress

Zum Abschluss sollen Bäume, Sträucher und insekten- und bienenfreundliche Pflanzen gesetzt werden. „Wir wollen einen ansehnlichen und einladenden Dorfplatz vor der Kirche erhalten, der zum zentralen Ankerpunkt im Ort wird“, formuliert es Kaudel. Seine Parteifreunde machten ihm nach der Aktion noch eine große Freude: Sie kündigten an, die Neugestaltung des Platzes mit einer Baumspende zu unterstützen.

pp/Agentur Profipress

Comments are closed.

„Ein Dorf am R...

Einstige Wochenend-Residenz hat sich gemausert – Nahegelegene Katzensteine sind bei ...

Weitere Hochwass...

In Kallmuth wurde die Planung in einer Anliegerversammlung vorgestellt – ...

Kontrollgänge r...

Ordnungsamt fährt Sonderschichten – Auch um Corona-Partys aufzuspüren und aufzulösen ...

DRK-Helfer mit M...

Blutspendeaktion in Zeiten von Corona: Schutzmaßnahmen durch anderen Standort und ...

Nachhilfe per Vi...

Online-Nachhilfe für zu Hause: Schülerhilfe Mechernich hat auf virtuelles Klassenzimmer ...

„Ein Dorf am R...

Einstige Wochenend-Residenz hat sich gemausert – Nahegelegene Katzensteine sind bei ...

Weitere Hochwass...

In Kallmuth wurde die Planung in einer Anliegerversammlung vorgestellt – ...

Kontrollgänge r...

Ordnungsamt fährt Sonderschichten – Auch um Corona-Partys aufzuspüren und aufzulösen ...

DRK-Helfer mit M...

Blutspendeaktion in Zeiten von Corona: Schutzmaßnahmen durch anderen Standort und ...

Nachhilfe per Vi...

Online-Nachhilfe für zu Hause: Schülerhilfe Mechernich hat auf virtuelles Klassenzimmer ...