Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Großes Sommerfest der Musiker

„Haus- und Hofkapelle von Gemeinde und Kirche“ – Jung und Alt musizieren gemeinsam – Ensemble sucht Nachwuchs – Am 30. Juni und 1. Juli wird „Auf dem Fels“ gefeiert – Buntes Programm

Kall – Sie besteht seit mehr als sechs Jahrzehnten und seit dieser langen Zeit ist die Musikkapelle nicht mehr aus dem Kaller Vereinsleben wegzudenken. Rund 40 öffentliche Auftritte absolvieren die 45 Musiker um ihren Vorsitzenden Stefan Reinders und Dirigent Peter Blum jedes Jahr in Kall und der Umgebung. „Wir sind in Kall die Haus- und Hofkapelle der Gemeinde und der Kirche“, so Stefan Reinders. Zwei der Höhepunkte im Veranstaltungskalender sind jedes Jahr das große Weihnachtskonzert in der Bürgerhalle und das große Sommerfest, das in diesem Jahr am Samstag und Sonntag, 30. Juni und 1. Juli, an der Grillhütte „Auf dem Fels“ stattfindet.

Beim Probeabend in der alten Schule in Kall mit dem Plakat zum bevorstehenden Sommerfest der Musikkapelle. Von links: Vize-Vorsitzender Guido Heinen, Dirigent Friedhelm Schorn und Vorsitzender Stefan Reinders. Foto: Reiner Züll/pp/Agentur ProfiPress

Auch außerhalb der Gemeinde sind die Musiker aus Kall bei Festen und Veranstaltungen befreundeter Vereinen gefragt. „In diesem Jahr werden wir im großen Schützen-Umzug in Mönchengladbach aufspielen“, freut sich Vereinschef Reinders. Stolz ist Reinders auch auf den Altersquerschnitt im Ensemble, in dem Jugendliche und Senioren im Alter zwischen 13 und 78 Jahren gemeinsam musizieren. „Bei uns stimmt die Chemie“, so der Vorsitzende. Der weiß wovon er spricht: Mit ihm, seinem Vater Herbert und seinem Sohn Fynn spielen drei Generationen der Familie Reinders als aktive Musiker in der Kapelle mit.

Rund 40 Auftritte absolviert die Musikkapelle Kall jedes Jahr. Unser Bild zeigt das Ensemble beim Maiumzug in Kall. Foto: Reiner Züll/pp/Agentur ProfiPress

Drei Jugendliche im Ensemble sind unter 18 Jahren. „Es ist schwierig jugendlichen Nachwuchs zu bekommen“, berichtet Stefan Reinders. Deshalb sei man immer auf der Suche nach jungen Musikern. Reinders: „Wir haben Register, die nur mit Musikern im Alter von über 70 Jahren besetzt sind.“ Mit diesem Problem stehe das Kaller Ensemble allerdings nicht alleine da. Der Vorsitzende: „Auch andere Vereinen haben Nachwuchssorgen.“

Geprobt wird einmal in der Woche, wobei vor größeren Konzerten Sonderproben oder einmal im Jahr ein Probenwochenende in Gerolstein stattfinden. Zum Proben kommen auswärtige Vereinsmitglieder eigens aus Köln, Dortmund sowie aus dem Raum Blankenheim. Dirigent der Kapelle ist derzeit Friedhelm Schorn, der für den Stammdirigenten Peter Blum eingesprungen ist, der nach einem schweren Unfall im Februar dieses Jahres auf dem Weg der Genesung ist. Blum ist Trompeter in der Bigband der Bundeswehr.

Mit Vater Stefan, Sohn Fynn und Großvater Herbert (von links) spielen drei Reinders-Generationen in der Musikkapelle Kall mit. Foto: Reiner Züll/pp/Agentur ProfiPress

Seit Wochen sind die Musiker mit der Vorbereitung des Sommerfestes beschäftigt, das Samstag, 30. Juni, um 19.30 Uhr mit einem Unterhaltungsabend beginnt, bei dem die Live-Band „two funny 4 you“ aufspielt. Die Band verspricht „100 Prozent handgemachte Musik im eigenen Stil“. Aktuelle Songs und ältere Titel aus Rock und Pop sind ebenso zu hören wie echte „Kölsche Tön“, kündigt Schriftführer Michael Schnitzler an.

Platzkonzerte von befreundeten Musikvereinen

Der Sonntag, 1. Juli, steht ab 11.30 Uhr im Zeichen eines zünftigen Frühschoppens sowie Platzkonzerten der Musikkapelle Kall und der befreundeten Musikvereine aus Sistig-Krekel und Kallmuth.

Auch Kinder und Familien kommen beim Sommerfest, das seit nunmehr fast 40 Jahren auf dem Grillplatz am Fels stattfindet, nicht zu kurz. Beim „Slackline“, einer Trendsportart, die dem Seiltanzen ähnelt, können sowohl Kinder als auch Erwachsene ihre Balancier-Künste unter Beweis stellen. Es gibt eine Hüpfburg sowie Stände zum Kinderschminken und Anfertigen von Glitzer-Tattoos.

Die Live-Band „two funny 4 you“ spielt Samstagabend auf. Sie verspricht „100 Prozent handgemachte Musik im eigenen Stil“. Foto: TwoFunny4You/pp/Agentur ProfiPress

Ab 13 Uhr haben Kinder die Möglichkeit zum Ponyreiten, um 16 Uhr startet eine große Tombola, in der es tolle Preise zu gewinnen gibt, die die Kaller Geschäftswelt dem Musikverein gestiftet hat. Für das leibliche Wohl der Gäste ist an beiden Tagen mit Erbsensuppe, Grillspezialitäten und einem großen Kuchenbuffet reichlich gesorgt.

Die Musikkapelle wird beim Sommerfest auch für die Gewinnung neuer Mitglieder werben. Reinders: „Wir würden uns über Kinder und Jugendliche freuen, die ein Instrument lernen und im Verein mitspielen möchten.“ Der Verein unterstütze den Nachwuchs auch finanziell bei der Ausbildung. Musik-Interessierte seien gern zum Reinschnuppern zu der wöchentlichen Probe willkommen, die jeden Freitag um 19.30 Uhr in der Alten Schule an der Aachener Straße stattfinde.

Beim Sommerfest am 1. Juli spielt die Musikkapelle Kall auch selbst zum Platzkonzert auf. Das Foto zeigt die Kapelle im letzten Jahr. Foto: Michael Schnitzler/pp/Agentur ProfiPress

Mitglieder des geschäftsführenden Vorstandes sind Vorsitzender Stefan Reinders, Vize-Vorsitzender Guido Heinen, Geschäftsführer Ingolf Zöll und Schriftführer Michael Schnitzler. Ansprechpartner für Neumitglieder sowie für Auftritte der Musikkapelle ist der Vorsitzende Stefan Reinders, der dieses Amt seit nunmehr 18 Jahren innehat und der unter der Rufnummer 0171/7429594 oder per Mail erreichbar ist.

Stefan.Reinders@musikkapelle-kall.de

www.musikkapelle-kall.de

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Offene Tür war ...

Jugendrotkreuz Kall stellte sich an seinem 21. Geburtstag der Öffentlichkeit ...

Nicht nur Göttg...

Der Kirchenmusiker Erik Arndt (41) aus Kommern übernahm Chor und ...

Gute Brücke zur...

Deutsche Mechatronics kooperiert mit dem Berufskolleg Eifel – Beide Seiten ...

„Sommerabend...

Gespräch und Rezitation im Rheinischen Industriemuseum Euskirchen in Kuchenheim am ...

Neuanfang in der...

Angebot für Eltern, deren Kinder bald eine Grundschule besuchen, am ...

Offene Tür war ...

Jugendrotkreuz Kall stellte sich an seinem 21. Geburtstag der Öffentlichkeit ...

Nicht nur Göttg...

Der Kirchenmusiker Erik Arndt (41) aus Kommern übernahm Chor und ...

Gute Brücke zur...

Deutsche Mechatronics kooperiert mit dem Berufskolleg Eifel – Beide Seiten ...

„Sommerabend...

Gespräch und Rezitation im Rheinischen Industriemuseum Euskirchen in Kuchenheim am ...

Neuanfang in der...

Angebot für Eltern, deren Kinder bald eine Grundschule besuchen, am ...