Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Große Sehnsüchte in Bildern

Vernissage der Werke von Monika Ertl-Berns in der „Galerie im Rathaus“, Bergstraße 1, in Mechernich am Freitag, 10. Mai, 19 Uhr – Laudatio hält Rüdiger Axel Westphal (FzKKE) – Musik von Uli van Staa & JazzGardener

Mechernich/Swisttal-Heimerzheim – Sie ist Kunstlehrerin mit zweitem Staatsexamen, in einer Schule ist sie trotzdem eher selten anzutreffen. Monika Ertl-Berns aus Heimerzheim liebt Freiheit und freies Malen ohne Zwänge.

„Meine Bilder sind oft spirituellen Inhalts“, sagt Künstlerin Monika Ertl-Berns. Engel, Buddhas und Matronen haben es ihr angetan. Sie greift mit ihren Werken gefühlvoll große Sehnsüchte nach Geborgenheit und Verbundenheit auf.

Ausgewählte Werke stellt die Künstlerin in der „Galerie im Rathaus“ in Mechernich aus. Die Vernissage beginnt am Freitag, 10. Mai, um 19 Uhr.

Nach dem Tod ihres Mannes 2015 gehört der Vogel als Symbol für Liebe, Tod und Freiheit zu ihren Lieblingsmotiven. In der Regel malt sie mit Acryl kleinere und mittlere Formate auf Leinwand. In letzter Zeit zeichnet sie vermehrt mit Kreiden oder Stiften auf Pappe. Ihre Bilder sind abwechslungsreich und abenteuerlich, aber zugleich auf eine berührende, sanfte Art.

Bilder spiegeln Erlebnisse wider

„Meine Bilder spiegeln wider, was mich beschäftigt, sagt 68-Jährige. Auch auf Reisen sammelt sie Gefühle und Erlebnisse für Ihre Werke. Besonders beeindruckt zeigt sie sich von den Skylines, die in USA und auch ganz besonders in Panama City, direkt am Meer zu sehen sind. „Da kommt man vom Dschungel direkt in den Großstadtdschungel“, berichtet Ertl-Berns.

Seit 2007 ist die Heimerzheimerin selbständig tätig als freischaffende Künstlerin und Kunstlehrerin mit eigenem Atelier und Kunstschule in Swisttal-Heimerzheim. Sie setzte aber auch schon erfolgreich übergreifende Projekte wie mit dem NRW-Landesprogramm „Kultur und Schule“ im Alltag um. Ihre Bilder konnte man bereits mehrfach bei den „Eifeler Ateliertagen“ sowie bei Ausstellungen in der Region bewundern.

Monika Ertl-Berns ist Gründungsmitglied des Vereins „Internationale Kunstarbeit-Art Work International“. Dessen Ziel ist die Förderung von Kunst und Kultur, auch im Rahmen von Inklusion und Integration, um Menschen an der Kunst teilhaben zu lassen, denen dies sonst nicht so ohne weiteres möglich wäre.

Laudator ist Rüdiger Axel Westphal, Beuys-Schüler und Vorsitzender des Förderkreises zeitgenössischer Kunst Kreis Euskirchen (FzKKE). Die Begrüßungsworte spricht Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick. Musikalisch begleitet wird die Vernissage von Uli van Staa & JazzGardener. Franz Kruse ist seit vielen Jahren Kurator der „Galerie im Rathaus“.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Tipps zur Überb...

Das Steuerbüro Heinen L’homme Weishaupt und Partner unterstützt von Corona ...

Neuer Naturschut...

Hans Jubelius aus Scheven hat sein Mandat in Dienstbezirk Kall ...

Aus Mayer wurde ...

Die Firmen-Gruppe aus Obergartzem übernahm Münstereifeler Traditionsunternehmen samt der Belegschaft ...

Neue Kindergärt...

Im Kaller Ortskern sollen zwei neue Einrichtungen entstehen – Derzeitiger ...

Schmierereien in...

Bauhof reinigt und überstreicht nun die Farbe an Wänden, auf ...

Tipps zur Überb...

Das Steuerbüro Heinen L’homme Weishaupt und Partner unterstützt von Corona ...

Neuer Naturschut...

Hans Jubelius aus Scheven hat sein Mandat in Dienstbezirk Kall ...

Aus Mayer wurde ...

Die Firmen-Gruppe aus Obergartzem übernahm Münstereifeler Traditionsunternehmen samt der Belegschaft ...

Neue Kindergärt...

Im Kaller Ortskern sollen zwei neue Einrichtungen entstehen – Derzeitiger ...

Schmierereien in...

Bauhof reinigt und überstreicht nun die Farbe an Wänden, auf ...