Agentur für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, journalistische und redaktionelle Dienstleistungen +49 2443 903964

  • RSS

Große Oper für kleine Hörer

An der Gemeinschaftsgrundschule Satzvey wird kulturelle Bildung großgeschrieben – Jedes Halbjahr ein Theaterstück

Mechernich-Satzvey – Dass Oper richtig Spaß macht und „cool“ ist, erlebten jetzt die Satzveyer Grundschüler. Die „Junge Oper“ Detmold führte auf der Bühne der Gemeinschaftsgrundschule „Die Zauberflöte“ in einer kindgerechten Version auf.

Dafür wurde die wahrscheinlich meistgespielte Oper der Welt, die im Original zirka zweieinhalb Stunden dauert, auf 70 Minuten Spielzeit gekürzt. Die schönsten Melodien und Arien wie beispielsweise „Der Vogelfänger bin ich ja“ und die wichtigsten Szenen wurden beibehalten und in eine schon für Erstklässler verständliche Form umgewandelt.

Für die Aufführung des Stückes „Das magische Zepter“ gab es am ende donnernden Beifall für die kleinen Schauspieler der Grundschule Satzvey. Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress

„Die Förderung von Musikkultur bei Kindern ist ein unverzichtbares Element moderner Bildung“, sagt Schulleiter Stefan Plack. Deshalb bietet die GGS Satzvey ihren Schülern nun schon im dritten Jahr in Folge ein besonderes Ereignis. Das waren in den vergangenen Jahren die Teilnahme am bundesweiten Wettbewerb „Klasse – wir singen“ und die Großveranstaltung „Unsere Stimme“ in der Kölner Lanxess-Arena.

Außerdem nehmen die Kinder jedes Jahr mit Begeisterung an der Theater-AG teil und führen dann das Stück den anderen Kindern und den Eltern vor. Das ist vor allem der Verdienst von Lehrerin Uschi Gruss, die nicht nur regieführend und mitspielend in der evangelischen Theatergemeinschaft Bad Münstereifel aktiv ist, sondern jedes Schulhalbjahr an der Schule ein neues Stück erprobt.

Eine kindgerechte Version der „Zauberflöte“ erlebten die Grundschüler in Satzvey dank der Jungen Oper Detmold. Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress

Dabei führt sie Kinder einfühlsam an ihre Rollen heran. Da sehr viele Kinder mitmachen möchten, ist es jedes Mal eine große Herausforderung, mit einem stets neuen Ensemble zu arbeiten. Dieses Halbjahr stand das „Das magische Zepter“ auf dem Programm

Wie professionell die kleinen Darsteller ihre Rollen beherrschten, erlebten Mitschüler und Eltern in zwei Aufführungen. Unterstützt wurden sie dabei von einem Schulchor unter Leitung von Jörg Schreiner, dem Organisten im Seelsorgebereich Kommern.

pp/Agentur ProfiPress

Comments are closed.

Drei-Generatione...

Greesberger stellten am Kirmesmontag ihre Tollitäten für die Session vor: ...

Frau Holle in Go...

Bert Reißdörfer und der Bürgerverein haben das Figurentheater „spielbar“ aus ...

Zukunftsfähige ...

Stadt Mechernich wurde in Berlin vom Bundesministerium für Arbeit und ...

St. Martinszüge...

Gabi Schumacher, (02443) 49 43 22, nimmt Benachrichtigungen von Ortsvorsteherinnen ...

Brücke und Byp...

Stadt Mechernich, Erftverband und Untere Wasserbehörde setzen weitere Hochwasserschutz-Maßnahmen um ...

Drei-Generatione...

Greesberger stellten am Kirmesmontag ihre Tollitäten für die Session vor: ...

Frau Holle in Go...

Bert Reißdörfer und der Bürgerverein haben das Figurentheater „spielbar“ aus ...

Zukunftsfähige ...

Stadt Mechernich wurde in Berlin vom Bundesministerium für Arbeit und ...

St. Martinszüge...

Gabi Schumacher, (02443) 49 43 22, nimmt Benachrichtigungen von Ortsvorsteherinnen ...

Brücke und Byp...

Stadt Mechernich, Erftverband und Untere Wasserbehörde setzen weitere Hochwasserschutz-Maßnahmen um ...